SimCity Städte der Zukunft: Weitere Regionen im Tropen- und Ödlandstil - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Maxis
Publisher: Electronic Arts
Release:
14.11.2013
14.11.2013
Jetzt kaufen ab 3,55€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

SimCity Städte der Zukunft
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

SimCity Städte der Zukunft - Regionen im Tropen- und Ödlandstil

Die anstehende Erweiterung SimCity Städte der Zukunft enthält ebenfalls neue Regionen (Ödung, Tramperstepp, Grünwald und Seelenruh) im Tropen- und Ödlandstil. Laut Kyle Brown (Level Designer) sind die Karten speziell auf die Funktionen in dem Add-On abgestimmt, sollen aber trotzdem allen Spielern gratis zur Verfügung gestellt werden.  

Kyle Brown berichtet in einem Blog-Beitrag über die Menge des verfügbaren Wassers auf den Karten: "Doch nicht nur die Texturen haben sich verändert. Gleichzeitig haben wir die Menge des verfügbaren Wassers variiert. So gibt es in den Tropenregionen Grünwald und Seelenruh andere Wassermengen als in den Wüstenregionen Ödung und Tramperstepp. Viele der Standorte in den Wüstenregionen verfügen nur über sehr begrenzte Wasservorräte. (...) Das Städte der Zukunft Erweiterungspack gibt euch als Bürgermeister unterschiedliche neue Möglichkeiten an die Hand, Wasser für eure Städte aufzubereiten oder den Wasserverbrauch zu senken. (...) Die neuen Megatürme verfügen über so genannte 'Müllentsorgungsetagen'. Diese senken den Wasser-Gesamtverbrauch in den Megatürmen. Daneben könnt ihr auf die Megatürme Anlagen namens 'Luftreiniger-Dachetagen' setzen. Diese verwandeln Luftverschmutzung in Regenwolken, welche wiederum helfen, die Wasserkarte zu füllen. Die dritte Option besteht darin, an der Akademie einen Abwassersterilisator zu erforschen. Dieses Gerät verwandelt Abwasser direkt in Trinkwasser. Keine dieser neuen Optionen soll jedoch die Wasseraufbereitungsanlage ersetzen. Sie sind lediglich als Ergänzung gedacht."

Eine Herausforderung soll außerdem die Region Ödung darstellen. Auf einer Stadt-Karte gibt es zwar alle Ressourcen im Überfluss, aber eine Umweltkatastrophe hat das Gebiet verstrahlt und den Boden stark verschmutzt. "Die umliegenden Städte müssen zusammenarbeiten. Sie müssen gemeinsam die Aufräumarbeiten finanzieren und die notwendige Technologie erforschen, um das verstrahlte Ödland zu säubern. Dieses Projekt erfordert den Bau der Akademie, die es euch möglich, den Bodenreiniger freizuschalten. Das Gerät benötigt eine Anbindung ans ControlNet, welches die Akademie bereitstellt. Zum Betrieb des ControlNet werden Sims der oberen Einkommensschicht benötigt. Diese Sims werden es jedoch ablehnen, auf verstrahltem Boden zu wohnen. Der beste Weg besteht also darin, eine wohlhabende Stadt zu erschaffen, die das ControlNet zur Stadt mit dem verstrahlten Ödland exportiert. Ich habe sogar zwei Städte der oberen Einkommensschicht geschaffen, um einige ControlNet-Kapazitäten in der Hinterhand zu haben. (...) Sobald ihr den verseuchten Bereich gereinigt habt, könnt ihr neben den aufgestellten Erdreinigern OmegaCo-Fabriken bauen. So dämmt ihr die durch den Abbau verursachte Verschmutzung ein. Dies erlaubt es euch, sowohl umweltfreundlich als auch rentabel zu arbeiten."

Letztes aktuelles Video: Walkthrough


Quelle: EA, Maxis
SimCity Städte der Zukunft
ab 3,55€ bei

Kommentare

Arco schrieb am
ItsPayne hat geschrieben:Aha, und nicht einmal bei komplet neuen regionen haben die sich gnädig gezeigt die baufläche wenigstens bei einer region mal größer zu machen? Ohne worte..
Das war doch technisch unmöglich oder so :D
ItsPayne schrieb am
Aha, und nicht einmal bei komplet neuen regionen haben die sich gnädig gezeigt die baufläche wenigstens bei einer region mal größer zu machen? Ohne worte..
schrieb am

Facebook

Google+