Heroes of the Storm: Erster Blick auf Preise für Helden, Skins und Reittiere - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Blizzard
Publisher: Blizzard
Release:
02.06.2015
02.06.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Heroes of the Storm
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Heroes of the Storm - Erster Blick auf die Preise für Helden, Skins und Reittiere

Heroes of the Storm (Strategie) von Blizzard
Heroes of the Storm (Strategie) von Blizzard - Bildquelle: Blizzard
Heroes of the Storm, die Multiplayer-Online-Battle-Arena von Blizzard nach dem DotA-Vorbild, befindet sich mittlerweile in der Technik-Alphaphase und auch der Ingame-Shop inkl. Preisen ist enthalten. Helden können somit für Gold (Ingame-Währung) oder echtes Geld gekauft werden.

Für je 2.000 Gold oder 3,99 Dollar erhält man Zugriff auf die Helden: Demon Hunter, Malfurion, Muradin oder Raynor. 5.500 Gold oder 7,49 Dollar kosten jeweils Arthas, Barbarian, Diablo, E.T.C., Falstad, Gazlowe, Illidan, Sgt. Hammer, Tassadar, Tyrande, Uther und Zeratul. 10.000 Gold oder 9,99 Dollar bezahlt man je für Abathur, Kerrigan, Nova, Stitches und Witch Doctor.

Darüber hinaus kann man sich neue Skins (Veränderungen des Aussehens) für die Helden kaufen. Diese sind allerdings nur gegen Echtgeld erhältlich und kosten zwischen 7,49 und 14,99 Dollar. Während das Pferd als Reittier für alle Helden kostenfrei ist, kann man sich für 9,99 Dollar ein "Warhorse" oder einen "Cyber Wolf" kaufen - oder für 7,49 Dollar einen "Direwolf". Das "Rainbow Unicorn" ist für 19,99 Dollar erhältlich.

Heroesnexus berichtet weiter, dass es insgesamt 170,77 Dollar kostet, wenn man sich alle Helden kaufen würde. Die Skins würden 259,74 Dollar und die Reittiere noch einmal 47,46 Dollar kosten.

Hinweis: Da sich das Spiel noch in Entwicklung befindet, sind die Preise u.U. nicht in Stein gemeißelt.

Letztes aktuelles Video: Tychus-Findlay-Trailer


Quelle: Heroesnexus

Kommentare

Wigggenz schrieb am
AtzenMiro hat geschrieben:Wenn du nichts zahlst, oder erst gar nicht spielst, wo lässt du dich dann ausbeuten? Spiel doch Dota 2? Wo ist dein fucking Problem? Ach, warte. Argumentation und so.

Genau, Games können gar keine Abzocke sein! Man kann ja immer drauf verzichten :lol:
Um mal wieder halbwegs zum Thema zu kommen:
Ich persönlich habe wirklich nichts gegen ein (auch stark) versimpeltes MOBA. Es gibt bei weitem genug, die komplexes Gameplay anbieten. Nur ein faires Zahlmodell ist Pflicht. Optimal wäre wie DotA 2, aber auch das LoL-System etwa empfinde ich als fair (habe noch kein Geld bisher dort gelassen und kam mir nicht benachteiligt vor). Mal schauen, wie das am Ende wird, vielleicht lege ich tatsächlich in meinem Leben nochmal einen BNet-Account an :D
AtzenMiro schrieb am
Mirabai hat geschrieben:
M_Coaster hat geschrieben:Leute es ist ein Hobby und jeder der dafür Geld ausgibt, macht das weil er Spaß in der Zeit damit hat und auch das Geld dafür. Einige gehen auch zu Starbucks und trinken da überteuerten Kaffee oder kaufen sich Nike Schuhe für 180 Euro, Diesel Jeans für 280 Euro, andere kaufen stylische VW Rücklichter für 350 Euro, andere gehen zu McFit für 15 Euro, andere zu Gold Club, dritte pumpen zu Hause mit Wasserkanistern und Liegestütze. Weder ist Blizzard dumm noch die Leute. Es gibt eben einen Markt dafür.

Da haben wir es wieder, das Totschlagargument um F2P zu verteidigen. Hobbys kosten eben Geld, Punkt. Und deswegen lasse ich mich ausbeuten und von den Firmen verarschen, Hobbys kosten nunmal Geld.

Wenn du nichts zahlst, oder erst gar nicht spielst, wo lässt du dich dann ausbeuten? Spiel doch Dota 2? Wo ist dein fucking Problem? Ach, warte. Argumentation und so.
sphinx2k schrieb am
onaccdesaster hat geschrieben:@sphinx2k:
Also ich sehe diese 2 Punkte oder besser gesagt Begriffserkärungen zutreffend. Es ist hinterlistig einen Helden für Geld anzubieten und das noch für teuer Geld oder bei anderen F2P hast du nur den Content wenn du das oder das bezahlst.

Wo ist denn die Hinterlist? Es ist nichts verstecktes wie Schließen sie eine kostenloses 12 Monats Abbo ab. Und im Kleingedruckten steht dann ab dem 3 Monat kostet es aber X Euro. Es wird nirgendwo jemand getäuscht es steht (wie diese News beweist) das es kosten gibt.
Maximal kann man sich am Begriff F2P aufziehen weil es wenn man gleich alles haben möchte eben nicht Frei ist, mit genug Zeit allerdings schon.
Da kann mich gerne jeder als altmodisch bezeichnen aber ich gebe lieber Geld für ein GANZES Spiel aus und habe dann Zugang zu allen Helden und Content und nicht diese Abzocker-Praxis wie sie heute bei den F2P´s Gang und Gebe ist.
Wenn dann in 1 oder 2 Jahren ein kostenpflichtiges Addon kommt ist mir das lieber als diese halben F2P-Spiele.

Da bin ich voll bei dir ich hab glaub ich erst 2x überhaupt Geld für DLC ausgegeben. Ansonsten warte ich bei dem heutigen Stückwerk lieber auf ne Complette Edition. Ich wünsche mir auch die Zeiten zurück wo man ein Spiel noch kaufen konnte und man damit alles hatte bis zu einem Addon oder Nachfolger.Trotzdem schließe ich nicht kategorisch neue Geschäftsmodelle aus, sie müssen aber meinem Wertempfinden entsprechen sonst mache sonst kaufe ich nicht. Und das ist bei der mehrheit der DLCs nun mal nicht gegeben..abzocke ist es deshalb trotzdem nicht.
Leider hat diese F2P und DLC-Methode Erfolg und Spiele wie Clash of Clans und andere belegen das auch noch. F2P ist Abzocke denn man bekommt nix Halbes und nix Ganzes auch wenn manche Entwickler "nur" Kosmetik anbieten. Vom...
onaccdesaster schrieb am
@sphinx2k:
Also ich sehe diese 2 Punkte oder besser gesagt Begriffserkärungen zutreffend. Es ist hinterlistig einen Helden für Geld anzubieten und das noch für teuer Geld oder bei anderen F2P hast du nur den Content wenn du das oder das bezahlst.
Da kann mich gerne jeder als altmodisch bezeichnen aber ich gebe lieber Geld für ein GANZES Spiel aus und habe dann Zugang zu allen Helden und Content und nicht diese Abzocker-Praxis wie sie heute bei den F2P´s Gang und Gebe ist.
Wenn dann in 1 oder 2 Jahren ein kostenpflichtiges Addon kommt ist mir das lieber als diese halben F2P-Spiele.
Leider hat diese F2P und DLC-Methode Erfolg und Spiele wie Clash of Clans und andere belegen das auch noch. F2P ist Abzocke denn man bekommt nix Halbes und nix Ganzes auch wenn manche Entwickler "nur" Kosmetik anbieten. Vom Spiel und Spielgehalt kann kein F2P mit einem Retail-Game mithalten. Nur meine Meinung und Ansicht die bestimmt nur wenige mit mir teilen denn dann hätten solche Spiele nicht so einen finanziellen Erfolg.
Oder warum bringt Blizzard nach so kurzer Zeit schon wieder ein F2P? Wo ist WC4 oder eine neue Marke? Auf das warten doch wohl die meisten Spieler oder sehe ich das falsch?
Blizzard macht es wie Bluebyte mit ihren Siedler und Anno online und jetzt sind sie noch an Heroes online am werkeln. F2P ist schnelles Geld für die Entwickler, leider. Es kommen keine ganzen Spiele mehr.
sphinx2k schrieb am
Christoph W. hat geschrieben:
Wigggenz hat geschrieben:
sphinx2k hat geschrieben:Außerdem erkenne ich keine Abzocke in den Spielen oder wird man gezwungen was zu kaufen?

Das älteste und schlechteste Argument überhaupt gegen Abzocke.
Demnach kann es nämlich nur bei Lebensmitteln etc. Abzocke geben...

Bei allen die das als Argument bringen, dreht sich bei mir der Magen um... Leute, was in aller Welt hat Abzocke damit zu tun, dass man gezwungen oder nicht gezwungen wird was zu kaufen?
Nur weil man bei "Zwangskäufen" abgezockt werden kann, heißt das doch nicht das alle Abzockerei ausschließlich bei "Zwangskäufen" stattfindet...
Oh man, was ein Quatsch. Das tut mir schon beim Schreiben weh.

Dann bitte mal "Abzocke" allgemeingültig definieren!
Wenn ich nach Abzocke suche finde ich so etwas:
http://de.wiktionary.org/wiki/abzocken
[1] Deutschland, Schweiz; salopp: jemandem etwas mit List und Hinterhältigkeit beziehungsweise in betrügerischer Weise abnehmen
[2] Deutschland, Schweiz; salopp: überhöhte Preise verlangen

[1] Kann ich nicht sehen. Weder bei Heartstone noch bei den infos von Heroes of the Storm.
[2] Ist absolut persönliche Ansichtssache.
Demnach ist ein IPhone abzocke (Herstellungskosten ~150 Dollar - Verkaufspreis über 500 Euro) weil es mir zu teuer ist?
Ein Mappack für BF/Cod was für 5 Euro verkauft wird?
usw...
Für mich ist der ganze Punkt zwei Murks. Dann wäre nahezu jedes Luxusobjekt abzocke. Für mich sind es einfach produkte mit einem schlechten Preis/Leistungs Verhältnis.
schrieb am

Facebook

Google+