ArchLord 2: Closed-Beta gestartet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Webzen
Publisher: Webzen
Release:
2014

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Archlord 2: Closed-Beta-Test gestartet

ArchLord 2 (Rollenspiel) von Webzen
ArchLord 2 (Rollenspiel) von Webzen - Bildquelle: Webzen
Der Closed-Beta-Test für das PvP-Online-Rollenspiel Archlord 2 wurde in den vergangenen Tagen gestartet. Spieler, die bereits einen Beta-Key haben, können diesen auf der Webzen-Webseite einlösen und danach den Spiel-Client runterladen. Interessierte Spieler, die noch keinen Beta-Key haben, können sich laut Webzen auf bestimmten Webseiten oder bei Facebook einen Zugangscode organisieren.

In dem Closed-Beta-Test werden Spieler Zugriff auf insgesamt fünf Server haben, basierend auf verschiedenen Regionen und Sprachen. Sie können zwischen zwei Fraktionen mit einer Rasse wählen, die die Fraktion unterstützt. Der Charakter-Fortschritt wird auf Level 30 beschränkt sein und es werden alle Charaktere am Ende des Tests gelöscht.

"Bei Archlord 2 gibt es ein klassenloses Charaktersystem, das es Spielern ermöglicht, eine beliebige Rolle im Kampf einzunehmen, je nachdem welche Art von Waffe sie verwenden (vier Waffentypen). Durch das Ausrüsten einer Waffe eines bestimmten Typs erhalten Spieler Zugang zu Fertigkeiten, die einem bestimmten Archetyp entsprechen. Indem sie Waffen eines bestimmten Typs aktiv benutzen, verbessern Spieler ihre Waffenbeherrschung, wodurch sie wiederum Zugang zu zusätzlichen aktiven und passiven Fertigkeiten erhalten."

Letztes aktuelles Video: Spielszenen


Quelle: Webzen

Kommentare

LePie schrieb am
Kürzlich angetestet. Das Ding wirkt wie aus der Zeit gefallen.
Flugs wieder von der Platte gefegt, man verpasst hier wirklich nichts, was man nicht schon tausend mal öfter und besser in anderen MMOs gesehen hat. War nicht einmal den Download (3 GB) wert.
schrieb am

Facebook

Google+