World of WarCraft: Warlords of Draenor: PvP-Änderungen: Ausrüstung, Schlachtfelder und Belohnungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Release:
13.11.2014
Test: World of WarCraft: Warlords of Draenor
85

“Wunderbares Weltdesign, tolle Bosskämpfe und Warcraft-Stimmung: Mit Warlords of Draenor geht es bei World of Warcraft wieder aufwärts!”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3MusikBot.

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

World of WarCraft: Warlords of Draenor - PvP-Änderungen: Ausrüstung, Schlachtfelder und Belohnungen

World of WarCraft: Warlords of Draenor (Rollenspiel) von Activision Blizzard
World of WarCraft: Warlords of Draenor (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Mit Warlords of Draenor wird Blizzard Entertainment auch (wieder) reichlich Veränderungen am PvP-System (Spieler-gegen-Spieler) von World of WarCraft vornehmen. So wird die PvP-Ausrüstung nicht mehr über PvP-spezifische Attribute (PvP-Macht) verfügen. Vielmehr wird die Ausrüstung automatisch auf eine Gegenstandsstufe skaliert, sobald ihr einen ausgewiesenen PvP-Bereich wie z.B. eine Arena oder ein Schlachtfeld betretet. Außerdem werden die Belohnungen bei Ruf-zu-den-Waffen-Schlachtfeldern verbessert. Am Ende eines Kampfes winken bronzene, silberne oder goldene Schließkassetten, die u.a. Ehrenpunkte, Eroberungspunkte oder Ausrüstung enthalten können.

Blizzard beschreibt die Veränderungen im Blog wie folgt:

Veränderungen an der Ausrüstung

In Mists of Pandaria haben wir PvP-Macht als Attribut hinzugefügt, um PvP-Ausrüstung den Schlachtzugs- und Dungeonpendants überlegen zu machen, ohne den Wert der entsprechenden PvE-Ausrüstung bei PvE-Inhalten zu übersteigen. In instanzierten PvP-Arenen und Schlachtfeldern war dieser Schritt im Großen und Ganzen erfolgreich, allerdings glauben wir, dass es hier noch Optimierungspotenzial gibt und wir gleichzeitig dafür sorgen können, dass auch Außenwelt-PvP davon profitiert. In Warlords of Draenor verfolgen wir daher einen anderen Ansatz.

PvP-Ausrüstung in Warlords wird nicht mehr über PvP-spezifische Attribute verfügen, sondern auf eine höhere Gegenstandsstufe skaliert, sobald ihr einen ausgewiesenen PvP-Bereich wie z.B. eine Arena oder ein Schlachtfeld betretet bzw. einen PvP-Kampf an einer anderen Stelle in der Welt beginnt. Auf Quests mit PvP-Ausrüstung wird beim Zurückschlagen der Eisernen Horde die Grundstufe des Gegenstands verwendet, sobald jedoch ein Druide mit Schlachtzugsausrüstung versucht, euch fertigzumachen, wird die höhere PvP-Gegenstandsstufe aktiv und ihr erhaltet die Oberhand. Da diese im Tooltipp jedes PvP-Ausrüstungsstücks klar erkennbar ist, müsst ihr auch nicht lange herumraten. Darüber hinaus werden alle Ausrüstungsgegenstände – sogar in PvE-Inhalten gefundene Ausrüstung – in ausgewiesenen PvP-Bereichen auf eine bestimmte Mindeststufe skaliert. Dieses Minimum ist zwar niedriger als die Stufe tatsächlicher PvP-Ausrüstung, allerdings gerät ein neuer Stufe-100-Charakter mit Dungeonausrüstung oder auf Questsgegenständen nicht so sehr ins Hintertreffen, wenn er ein Geplänkel startet oder ein zufälliges Schlachtfeld betritt.

Ein weiterer Vorteil dieses neuen Systems besteht darin, dass die meiste PvE-Ausrüstung in PvP-Bereichen nicht mehr herunterskaliert werden muss, da die entsprechende PvP-Ausrüstung in PvP-Situationen bereits eine höhere Gegenstandsstufe besitzt. Statt Spielern mit PvE-Ausrüstung das Gefühl zu geben, im PvP schwächer zu sein, geben wir Spielern mit PvP-Ausrüstung das Gefühl, stärker zu sein. Mythische Schlachtzugsausrüstung bildet dabei die einzige Ausnahme. Die PvE-Gegenstandsstufe von Mythisch und die PvP-Gegenstandsstufe von Eroberungsausrüstung liegen dicht beieinander, daher wird mythische Ausrüstung in ausgewiesenen PvP-Bereichen leicht nach unten skaliert, um sicherzustellen, dass Eroberungsausrüstung für PvP auch weiterhin die beste Wahl darstellt.


Bessere Belohnungen

Warlords of Draenor wird außerdem umfangreiche Optimierungen für das Erhalten von PvP-Ausrüstung mit sich bringen. Erst einmal werden wir die auf zufälligen oder Ruf-zu-den-Waffen-Schlachtfeldern möglichen Bonusbelohnungen bedeutend erhöhen. Am Ende eines Kampfes erhaltet ihr eine bronzene, silberne oder goldene Schließkassette. Welche ihr bekommt, hängt von der Leistung eures Teams ab, allerdings könnt ihr sie auch dann gewinnen, wenn euer Team nicht siegreich ist.

Nehmen wir als Beispiel die Kriegshymnenschlucht: Wenn eure Fraktion vor Ablauf des Spiels mindestens eine Flagge erobern konnte, erhaltet ihr die bronzene Schließkassette, bei zwei Flaggen die bronzene und silberne. Erobert ihr alle drei Flaggen, gewinnt ihr nicht nur das Spiel, sondern bekommt auch alle drei Schließkassetten. Da wir die Punktevergabe auf anderen Schlachtfeldern leicht anpassen werden (und z.B. das Arathibecken bei 1500 Punkten enden lassen), könnt ihr problemlos erkennen, was ihr für die jeweilige Schließkassette tun müsst.

Die Schließkassetten können Belohnungen wie z.B. Ehrenpunkte, Eroberungspunkte oder sogar Ausrüstung in beliebiger Anzahl enthalten! Höherwertige Schließkassetten können euch bessere Belohnungen einbringen, daher lohnt es sich auch dann noch, für die bestmöglichen Belohnungen weiterzukämpfen, wenn euer Team zurückliegt. Natürlich bringen auch Geplänkel (die vor einiger Zeit angekündigten ungewerteten Arenen) Belohnungen ein. Wir besprechen momentan noch, wie ihr sie erhalten könnt, aber ihr werdet die Möglichkeit haben, auch Ausrüstung und Ehrenpunkte durch Geplänkel zu verdienen.


Die Ehre des Veteranen

"Ein weiteres Problem, das wir im Blick haben, ist die sich stetig vergrößernde Kluft bei der Gegenstandsstufe der für Ehren- und Eroberungspunkte erhältlichen Ausrüstung. Um diese zu überbrücken, wird es in Warlords drei getrennte Stufen für PvP-Ausrüstung geben.

Beginnen werden wir mit einem Einführungsset einer Qualität, die der derzeitigen Ehrenausrüstung ähnelt, nur dass ihr es wesentlich schneller erhaltet. Das Set ist hauptsächlich in Schließkassetten zu finden und es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass jede gewonnene Schatulle ein Teil davon enthält. Danach kommt als nächstes Set die Veteranenausrüstung. Silberne und goldene Schließkassetten enthalten mit geringer Wahrscheinlichkeit ein Teil der Veteranenausrüstung, allerdings könnt ihr sie auch mit Ehrenpunkten kaufen. Die Gegenstandsstufe ist dabei zwischen der Anfänger- und Gladiatorenausrüstung angesiedelt.

Mit der neuen Veteranenstufe erreichen wir verschiedene Dinge. Zuallererst stellen wir sicher, dass Spieler, die erst später in der Saison mit gewertetem PvP beginnen, nicht so stark hinter ihren ausgerüsteten Gegnern zurückliegen. Da ihr die Grundausrüstung sehr schnell erhalten könnt, bekommt ihr wichtige Setboni, Schmuckstücke etc. ohne größere Probleme und alle Spieler verfügen über eine gewisse Grundfähigkeit im Kampf. Für Spieler, die PvP mögen, jedoch kein Interesse an gewerteten Kämpfen haben, dürfte der Erhalt der Veteranenausrüstung wesentlich lohnenswerter werden.

Was die Gladiatorenausrüstung betrifft, waren wir mit der Funktion der Eroberungspunkte in Saison 15 zwar recht zufrieden, werden jedoch eine kleine Änderung vornehmen: Gewertete Schlachtfelder und Arenen werden die gleiche Begrenzung für Eroberungspunkte besitzen, die ihr jedoch durch eure Wertung in Arenen oder gewerteten Schlachtfeldern anheben könnt (wobei die jeweils höhere Wertung zählt). Statt zusätzliche Eroberungspunkte zu erhalten, könnt ihr – ähnlich wie bei den Erhabenen-Weltbossen auf der Zeitlosen Insel – nach dem Sieg auf einem gewerteten Schlachtfeld eine Marke für einen zusätzlichen Beutewurf verwenden, um die Chance auf einen Teil der Gladiatorenausrüstung zu erhalten. Durch diese Anpassung wird die wöchentliche Begrenzung der Eroberungspunkte klarer, trotzdem besteht ein zusätzlicher Anreiz zum Absolvieren von gewerteten Schlachtfeldern und ihr habt die Möglichkeit, eure zusätzlichen Beutewürfe für PvP-Ausrüstung durch PvP zu verwenden."


Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Starslayer78 schrieb am
War doch schon von Vanilla zu Burning Crusade so, die ändern doch ständig irgendwas. Hätte mich gewundert wenn es in WoD nun anders gekommen wäre. Aber was will man dem Schneesturm vorwerfen es funktioniert und das schon seit Jahren, nur bei mir zieht das nicht mehr. Ich bin und bleibe mit dem Spiel fertig, können die schreiben was sie wollen, WoD wird auch nur mehr vom selben Mist... wie immer! Am Ende macht man ewig die selben Dailies bis zum erbrechen, die sich auf dem Schwierigkeitsgrad eines Waldorfschülers mit Leistungsfach Kneten bewegen.
Ich zweifel aber nicht daran, das sich genug das Addon holen werden, so war es immer...
Modern Day Cowboy schrieb am
Sabrehawk hat geschrieben:und auf in die nächste Runde Gearcheck...Blähzart fällt doch schon seit jahren nichts mehr ein.
Das ist schon immer Grundbestand von World of Warcraft gewesen, das Verbessern des Charakters durch das Erlangen von besseren Equipment (sei es in Raids oder sei es mit den erfarmen von Eroberungspunkten)... ich denke wer so etwas mag, spielt es, wer sowas nicht mag, sollte ein anderes Spiel spielen (aber es gibt kaum ein MMO welches das nicht so macht, außer vl. GW2 da gibts keine wirkliche Item-Spirale).
Sabrehawk schrieb am
und auf in die nächste Runde Gearcheck...Blähzart fällt doch schon seit jahren nichts mehr ein.
schrieb am

Facebook

Google+