World of WarCraft: Warlords of Draenor: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Release:
13.11.2014
Test: World of WarCraft: Warlords of Draenor
85

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3MusikBot.

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

World of Warcraft: Warlords of Draenor: Das Token-System im Überblick

World of WarCraft: Warlords of Draenor (Rollenspiel) von Activision Blizzard
World of WarCraft: Warlords of Draenor (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Ab heute können Spieler in Nordamerika, Lateinamerika, Australien und Neuseeland das neue Token bzw. Marken-System des Online-Rollenspiels World of Warcraft: Warlords of Draenor nutzen. Im Video liefert Blizzard Informationen zum neuen System. "Marken" sollen im Auktionshaus gehandelt und gegen Spielzeit eingelöst werden können. So soll es theoretisch möglich sein das Spiel ohne kostenpflichtiges Abonnement zu spielen. Eine Marke kostet momentan 20 Dollar und kann im Auktionshaus zum Startpreis von 30.000 Gold angeboten werden.

Letztes aktuelles Video: Token-Overview


Kommentare

AtzenMiro schrieb am
Cheraa hat geschrieben:
AtzenMiro hat geschrieben: Aber jetzt verstehe ich auch, warum die ganzen großen Verzauberungen so arschteuer sind im Vergleich zu MoP.
Wat?
Die Preise der Verzauberungen werden von den Spielern bestimmt und nicht von Blizzard. Warum die so teuer sind? Nun weil es inzwischen weniger Verbesserungen gibt.
- Juwelen? Braucht man nur noch wenige, da der Juwelenslot Random ist. Zudem sind diese nur noch prismatisch, also sockelt man meist eh nur einen Status hoch.
- Rüstungsverbesserungen? Gibt es nicht mehr
- Verzauberungen? Gibt es noch Waffen, Umhang, Ringe und Kette.
Dem entsprechend haben inzwischen viele Spieler unmengen an Gold. Ich selber habe im vergangenen Oktover bei NULL begonnen und liege heute bei 70.000 Gold. Als Verzauberer und Juwelenschleifer habe ich nichtmal etwas wo ich Gold ausgeben kann, ausser für das reparieren der Rüstung.
Und ich habe über eine halbe millionen Gold und zahle für eine Verzauberung dank sechs Chars auf 100 und in jeder Garnison ein Verzauberungsattellier inkl. zwei Verzauberern nicht ein einzigen Cent.
Es ging mir um die Mats.
Eine Waffenverzauberung kostet nun 15 (!!!) Kristalle, zu MoP waren es nur 3 (!!!). Dazu kam, dass jedes lila Item in MoP, also alles ab MG, aber spätestens ab TdD zu 100% ein Kristall beim Entzaubern gegeben hat. Jetzt entzaubert man ein Mythic-Items aus BRF und wenn man Pech hat bekommt man nur 3 Splitter, wovon man selbst 10 braucht um ein Kristall herzustellen.
Und die Preise für ein Kristall im AH sind die selben. Auf Aegwynn sind das zwischen 200 und 300 Gold immer, nur dass man jetzt halt fünf mal soviele braucht. Normalerweise würde es mich nicht stören, da ich richtig Asche daran verdienen könnte. Da man aber soviel mehr für eine Verzauberung braucht, man aber soviel weniger bekommt, muss ich sie mir für mich und eventuell Raid-Mates...
fooforge schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:Ah Blizzard hat also wieder Dollar = Euro Preis gespielt? Das ist ja noch ein schlechtes Verhältnis.
Das lernen sie wohl auch nicht, bzw. haben sie keinen Grund es zu lernen weil es ohnehin einfach gefressen wird.
Bei den amerikanischen Preisen ist generell die MWST bzw. sales tax nicht enthalten, da die pro Bundesstaat unterschiedlich ausfaellt. Ausserdem sind Dollar und Euro seit Ende 2014 aufgrund des schwachen Euros fast gleichauf. Die Differenz faellt daher kaum (noch) ins Gewicht.
Dollar pro 1 Euro:
Bild
Das aendert jedoch auch nichts daran, dass ich 20 Euro fuer 30k Gold ziemlich teuer finde. Die interessanteren Mounts z.Bsp. kosten somit zw. 40 und 60 Euro.
Cheraa schrieb am
AtzenMiro hat geschrieben: Aber jetzt verstehe ich auch, warum die ganzen großen Verzauberungen so arschteuer sind im Vergleich zu MoP.
Wat?
Die Preise der Verzauberungen werden von den Spielern bestimmt und nicht von Blizzard. Warum die so teuer sind? Nun weil es inzwischen weniger Verbesserungen gibt.
- Juwelen? Braucht man nur noch wenige, da der Juwelenslot Random ist. Zudem sind diese nur noch prismatisch, also sockelt man meist eh nur einen Status hoch.
- Rüstungsverbesserungen? Gibt es nicht mehr
- Verzauberungen? Gibt es noch Waffen, Umhang, Ringe und Kette.
Dem entsprechend haben inzwischen viele Spieler unmengen an Gold. Ich selber habe im vergangenen Oktover bei NULL begonnen und liege heute bei 70.000 Gold. Als Verzauberer und Juwelenschleifer habe ich nichtmal etwas wo ich Gold ausgeben kann, ausser für das reparieren der Rüstung.
Modern Day Cowboy schrieb am
sphinx2k hat geschrieben: Wie handelt das Eve und Wildstar? Gibt es da auch so einen Krassen Aufschläge?
Bei Wildstar sinds 3? mehr. Das find ich ganz fair.
sphinx2k schrieb am
Ah Blizzard hat also wieder Dollar = Euro Preis gespielt? Das ist ja noch ein schlechtes Verhältnis.
Das lernen sie wohl auch nicht, bzw. haben sie keinen Grund es zu lernen weil es ohnehin einfach gefressen wird.
schrieb am

Facebook

Google+