World of WarCraft: Warlords of Draenor: Patch 6.2.3 wird getestet: Gegenstandsaufwertung und Tapferkeitspunkte kehren zurück - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Release:
13.11.2014
Test: World of WarCraft: Warlords of Draenor
85

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3MusikBot.

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

World of WarCraft: Patch 6.2.3 wird getestet: Gegenstandsaufwertung und Tapferkeitspunkte kehren zurück; mehr Zeitwanderungsdungeons und Co.

World of WarCraft: Warlords of Draenor (Rollenspiel) von Activision Blizzard
World of WarCraft: Warlords of Draenor (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Blizzard Entertainment testet gerade den Patch 6.2.3 für World of WarCraft auf dem Testrealm (PTR). Das eher kleine Update fügt neue Zeitwanderungsdungeons hinzu, ermöglicht realmübergreifende Schlachtzüge im mythischen Modus und sorgt dafür, dass man Gegenstände mit Tapferkeitspunkten wieder aufwerten kann. Zugleich wird die Beute aus mythischen Dungeons verbessert.

Die Entwickler schreiben zur Wiedereinführung von den Tapferkeitspunkten und der Gegenstandsaufwertung: "Dungeoninhalte kommen immer dann am besten zum Tragen, wenn sie von der Schwierigkeit her zum Spielercharakter passen. Für Spieler, deren Charaktere mit Gegenständen aus Tanaan oder der Höllenfeuerzitadelle ausgerüstet sind, werden mythische Dungeons folglich die lukrativste Quelle von Tapferkeitspunkten sein. Für diejenigen, die für mythische Dungeons noch nicht ganz gerüstet sind oder lieber mit zufälligen Mitspielern losziehen, gibt es den Schlachtzugsbrowser, den ersten heroischen Dungeon pro Tag und den Großteil der wöchentlichen Ereignisquests von Kazal dem Seher, die auch alle jeweils mit Tapferkeitspunkten belohnt werden. Astrale Leerenbinder sind durch Raum und Zeit zum Sturmschild und zum Kriegsspeer gereist, aber auch nach Orgrimmar und Sturmwind zurückgekehrt, damit Spieler ihre Tapferkeitspunkte verwenden können, um die Ausrüstung ihrer Charaktere um bis zu zehn Gegenstandsstufen zu verbessern. Wir haben uns hierfür statt für einen Händler für Tapferkeitspunkte entschieden, da die Verbesserungen eure Gegenstände aus anderen Quellen ergänzen, anstatt ihnen Konkurrenz zu machen."

Zu den Gegenstandsbelohnungen heißt es: "Dungeons sind spannender, wenn ihr eine Chance auf Gegenstände habt, die eine direkte Verbesserung darstellen, anstatt nur eine vorbestimmte Menge an Währungspunkten pro Durchlauf zu erhalten. Daher erhöhen wir auch das Potenzial von kriegsgeschmiedeten Gegenständen aus mythischen Dungeons. Anstatt einen fixen Bonus von 20 Gegenstandsstufen auf einen mythischen Dungeongegenstand zu bieten, besteht bei kriegsgeschmiedeten Gegenständen jetzt eine Chance auf einen noch höheren Bonus. Die größten Glückspilze erhalten vielleicht sogar Dungeonbeute der Gegenstandsstufe 725. Für die Gegenstandsstufen 720, 715 und so weiter erhöhen sich eure Chancen fortlaufend, sodass das gesamte Spektrum von 685 bis 725 in Fünferschritten abgedeckt ist. Das gleiche System wird auf unheilvolle Gegenstände aus Tanaan angewendet, deren Qualität jetzt von Gegenstandsstufe 655 bis hin zu 695 reichen kann. Die verlässlichsten Bezugsquellen für die bestmöglichen Gegenstände werden nach wie vor Schlachtzüge, Handwerk und PvP sein, aber wir möchten schöne Überraschungsmomente bei euren Abenteuern in der Spielwelt oder in Dungeons ermöglichen."

Neue Zeitwanderungsdungeons
  • Ein neues Bonusereignis für Cataclysm-Zeitwanderungen wurde dem wechselnden Programm der Festtage hinzugefügt, mit den folgenden Dungeons:
    • Die Endzeit
    • Grim Batol
    • Die Verlorene Stadt der Tol'vir
    • Der Steinerne Kern
    • Der Vortexgipfel
    • Thron der Gezeiten
  • Die bestehenden Zeitwanderungsevents für Burning Crusade und Wrath of the Lich King wurden um je einen zusätzlichen Dungeon erweitert.
    • Terrasse der Magister (The Burning Crusade)
    • Grube von Saron (Wrath of the Lich King)
  • Neues seltenes Reittier: Bei allen Zeitwanderungsbossen besteht jetzt eine Chance, dass sie den ewigen Zeithäscher fallen lassen.
  • Während des Cataclysm-Bonusereignisses erscheint ein neuer Händler in der Nähe der Portale in Sturmwind und Orgrimmar, der modernisierte Ausrüstung aus Cataclysm und schicke neue Spielzeuge verkauft.
Realmübergreifende Schlachtzüge im mythischen Modus
  • Realmübergreifende Schlachtzüge für die Höllenfeuerzitadelle sind jetzt auch im mythischen Modus aktiviert. Jetzt könnt ihr euch mit euren Freunden zusammentun oder diesen einen letzten freien Platz füllen, um es mit den anspruchsvollsten Begegnungen in Warlords of Draenor aufzunehmen.
Gegenstandsaufwertungen und Tapferkeitspunkte sind zurück!
  • Gegenstandsaufwertungen sind wieder da! Spieler können sich Tapferkeitspunkte verdienen und diese dann ausgeben, um Gegenstände aufzuwerten, die in der Höllenfeuerzitadelle oder in Draenor-Dungeons erbeutet oder im Tanaandschungel aus unheilvollen Marken hergestellt wurden. Dieses System wird rückwirkend auch auf bereits erbeutete Gegenstände angewendet.
  • Spieler können sich auf verschiedene Arten Tapferkeitspunkte verdienen.
    • Abschluss des ersten zufälligen heroischen Dungeons des Tages
    • Abschluss von mythischen Dungeons
    • Abschluss der wöchentlichen Quests für Bonusereignisse
    • Erstmaliger Abschluss eines Schlachtzugsbrowserflügels von Hochfels, der Schwarzfelsgießerei oder der Höllenfeuerzitadelle pro Woche
  • Schaut beim Astralen eures geringsten Misstrauens in Orgrimmar und Sturmwind oder dem Sturmschild und dem Kriegsspeer vorbei, um eure Ausrüstung bis zu zweimal pro Gegenstand um fünf Gegenstandsstufen aufzuwerten, sie also potenziell um insgesamt zehn Gegenstandsstufen zu verbessern.
Verbesserte Gegenstandsbelohnungen Verbesserte Beute aus mythischen Dungeons
  • In mythischen Dungeons besteht jetzt eine Chance auf Beutegegenstände von Stufe 685 bis 725 (erhöht sich in Fünferschritten). Diese Chance nimmt mit der Erhöhung der Gegenstandsstufe fortschreitend ab.
  • Außerdem können Bosse in mythischen Dungeons ein neues Erbstück fallen lassen – ein Schmuckstück, das auf Stufe 110 skaliert.
Stufenerhöhung für unheilvolle Gegenstände
  • Unheilvolle Gegenstände können jetzt in verschiedenen Qualitäten und mit den Gegenstandsstufen 655 bis 695 (erhöht sich in Fünferschritten) ausgewürfelt werden. Diese Chance nimmt mit der Erhöhung der Gegenstandsstufe fortschreitend ab.
3. Saison von Warlords
  • Ungefähr zeitgleich mit der Veröffentlichung von Patch 6.2.3 findet auch der Übergang zur 3. Arenasaison von Warlords statt. Weitere Informationen zum Abschluss der 2. Saison und dem Übergang zur neuen werden noch bekannt gegeben.
  • Die neue Saison bringt natürlich auch neue Ausrüstung mit sich. Gegenstände des kriegstreibenden Aspiranten/Kämpfers/Gladiators skalieren im PvP auf die Gegenstandsstufen 715/730/740.
Schlachtzüge und Dungeons
  • Wenn Archimonde auf heroischer Schwierigkeit oder höher besiegt wird, erhalten Spieler als Belohnung ein mysteriöses Fragment dunkler Macht, welches eine Quest für das Wächter des Hains-Reittier beginnt.
Gegenstände
  • Die Häufigkeit, mit der beim Kürschnern, Bergbau, Angeln und bei der Kräuterkunde Teufelsfäule erbeutet wird, wurde um ungefähr 20 % erhöht.


Letztes aktuelles Video: The Story So Far


Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Stalkingwolf schrieb am
Das wichtigste am Patch ist Crossrealm mythic. Das wird vor allem kleineren Raids auf kleineren Servern helfen welche sich in hc langweilen.
Vermutlich wird es aber wieder in MOP mit dem nächsten Addon wieder entfernt.
Und das zweitwichtigste ist das Elchmount bei Archiminde hc :-) Dafür reaktiviere ich meinen Account wieder.
schrieb am

Facebook

Google+