World of WarCraft: Warlords of Draenor: Stummschaltung als Strafmaß für Spammer und für unangemessenes Verhalten im Chat - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Release:
13.11.2014
Test: World of WarCraft: Warlords of Draenor
85

“Wunderbares Weltdesign, tolle Bosskämpfe und Warcraft-Stimmung: Mit Warlords of Draenor geht es bei World of Warcraft wieder aufwärts!”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3MusikBot.

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

World of WarCraft: Warlords of Draenor - Stummschaltung als neues Strafmaß für Spammer und für unangemessenes Verhalten im Chat

World of WarCraft: Warlords of Draenor (Rollenspiel) von Activision Blizzard
World of WarCraft: Warlords of Draenor (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Mit dem anstehenden Pre-Patch, der auf die Veröffentlichung von World of WarCraft: Legion am 30. August 2016 vorbereiten soll, kommen nicht nur das Sammlungssystem für Transmogrifikationen und zahllose Veränderungen an den Klassen ins Spiel, auch ein neues "Strafmaß" für Stummschaltungen wird in World of WarCraft eingeführt.

Blizzard Entertainment: "Mit der Veröffentlichung des Vorab-Patches zur Erweiterung Legion werden Spieler, die mehrfach wegen Spammens oder missbräuchlichem Verhalten im Chat gemeldet werden, nach einer Überprüfung mit einer accountübergreifenden Stummschaltung belegt. Solange sie mit dieser Strafe belegt sind, können stummgeschaltete Spieler nur in sehr beschränktem Umfang mit anderen Spielern chatten.

Stummgeschaltete Spieler können nicht:
  • Im Instanzchat reden (Schlachtzug, Gruppe, Schlachtfelder)
  • In globalen Kanälen mit automatischem Beitritt reden (Allgemein- oder Handels-Chat)
  • Kalendereinladungen/Kalender-Events erstellen
  • Briefe im Spiel senden
  • Gruppeneinladungen senden
  • Einladungen zum Kräftemessen senden
  • Andere Spieler zum Duell herausfordern
  • Die Mitgliederliste einer vorgefertigten Gruppe verändern
  • Eine neue Liste für eine vorgefertigte Gruppe erstellen

Stummgeschaltete Spieler können:
  • Freunden zuflüstern (gilt für WoW- und Battle.net-Freunde)
  • Auf Flüsternachrichten von nicht befreundeten Spielern antworten
  • Im Gruppen-/Schlachtzugs-Chat schreiben (nur mit eingeladenen Spielern)
  • Gruppen und Schlachtzüge erstellen
  • In globalen Kanälen reden, die einen Moderator haben
  • Quests teilen
  • Für eine vorgefertigte Gruppe anmelden

Wird ein Spieler zum ersten Mal stummgeschaltet, werden seine Chatfunktionen für 24 Stunden eingeschränkt. Die Dauer verdoppelt sich für jede nachfolgende Stummschaltung, die der Spieler erhält. Es gibt keine Obergrenze für diese Dauer. Spieler, die mehrmals mit einer Strafe durch eine Stummschaltung belegt wurden, können also unter Umständen für eine sehr lange Zeit nicht mehr chatten. Stummgeschaltete Spieler werden bei dem Versuch, eine Nachricht über einen für sie eingeschränkten Kanal zu senden, benachrichtigt."


Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Shackal schrieb am
Paulaner hat geschrieben:
Shackal hat geschrieben:Man sollte schon wissen wo die Grenzen sind sonst kann es Probleme geben denn derzeit sind viele Menschen sehr Empfindlich :)

Die Grenzen verlaufen vor allem da, wo unser Staatsgebiet aufhört. Aber das kapieren die in Berlin ja nicht.

da gab es doch mal so eine 20-30er LvL Kinder Garten Bereich ? :P das war aber keine Startzone oder ist es heute eine Startzone der Name ist mir zum Glück entfallen,denn an alles will man sich in damaligen WoW nicht mehr erinnern aber einige Hässliche Erinnerungen haben sich tief bei mir eingebrannt.
Stalkingwolf schrieb am
Backwater Server haben auch was gutes. Auf meinem mache ich nen Strick wenn einer was schreibt. Bin über WoD mit einem Bierdeckel ausgekommen.
Das System wird zweckentfremdet. Da wird sicherlich jeder Müll reported.
AtzenMiro schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
AtzenMiro hat geschrieben:
Todesglubsch hat geschrieben:War denn der Chat in WoW wirklich so durch Beleidigungen und Co verdorben? Für mich als Außenstehender ohne Einblick klingt das nämlich erstmal nach Standardmaßnahmen, um gegen die Goldseller und -spammer anzukommen.

This!

Als MMO-Weichei, welches sich in der Regel nur auf PvE und RP-Servern herumtreibt, kann ich auch nicht wirklich sagen, dass der Chat in WoW "toxisch" geworden ist. Was einem immer wieder auffiel, das waren Goldseller mit ihrem Werbegeschrei. Ansonsten? Ein wenig blödes Gefasel im Trade Chat, wenn der eine oder andere meinte am Wochenende besoffen zocken zu müssen, aber das wars dann auch.
Auf PvP-Servern hingegen, wo sich viele, an Testosteronübersättigung leidende Kinder prügeln, die alle paar Sekunden jedem erzählen müssen, welche Mütter sie wieder gefickt haben ... da kann ich mir schon eher vorstellen, dass ein Maulkorb sinnvoll ist :)

Ich spiele auf Aegwynn, einer der angeblich toxischsten Server mit den meisten Flamern überhaupt. Erstmal gibt es gar nicht mehr soviele Kinder in WoW, es ist relativ überschaubar. Und wenn losgeflamet wird, also richtig beleidigend mit Mutter ficken und so, dann ist es in den diversen Gruppenchats wie im BG, LFR oder teilweise sogar in PuGs.
Das Geflame im /2 oder auch den anderen öffentlichen Channels hält sich konstant auf einem sehr "braven" Niveau. Da wird einem vielleicht die Intelligenz mal abgesprochen, aber das wars dann auch schon. Die Gefahr reportet zu werden ist einfach viel zu groß.
Modern Day Cowboy schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
AtzenMiro hat geschrieben:
Todesglubsch hat geschrieben:War denn der Chat in WoW wirklich so durch Beleidigungen und Co verdorben? Für mich als Außenstehender ohne Einblick klingt das nämlich erstmal nach Standardmaßnahmen, um gegen die Goldseller und -spammer anzukommen.

This!

Als MMO-Weichei, welches sich in der Regel nur auf PvE und RP-Servern herumtreibt, kann ich auch nicht wirklich sagen, dass der Chat in WoW "toxisch" geworden ist. Was einem immer wieder auffiel, das waren Goldseller mit ihrem Werbegeschrei. Ansonsten? Ein wenig blödes Gefasel im Trade Chat, wenn der eine oder andere meinte am Wochenende besoffen zocken zu müssen, aber das wars dann auch.
Auf PvP-Servern hingegen, wo sich viele, an Testosteronübersättigung leidende Kinder prügeln, die alle paar Sekunden jedem erzählen müssen, welche Mütter sie wieder gefickt haben ... da kann ich mir schon eher vorstellen, dass ein Maulkorb sinnvoll ist :)

Das stimmt schon, die toxischen Spieler sind zu 80% von PVP Servern, in Random Gruppen sei es LFR, LFG, RBG oder auch serverübergreifende Raids hat man aber eben mit denen zwangsläufig zu tun... i
Arkatrex schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
AtzenMiro hat geschrieben:
Todesglubsch hat geschrieben:War denn der Chat in WoW wirklich so durch Beleidigungen und Co verdorben? Für mich als Außenstehender ohne Einblick klingt das nämlich erstmal nach Standardmaßnahmen, um gegen die Goldseller und -spammer anzukommen.

This!

Als MMO-Weichei, welches sich in der Regel nur auf PvE und RP-Servern herumtreibt, kann ich auch nicht wirklich sagen, dass der Chat in WoW "toxisch" geworden ist. Was einem immer wieder auffiel, das waren Goldseller mit ihrem Werbegeschrei. Ansonsten? Ein wenig blödes Gefasel im Trade Chat, wenn der eine oder andere meinte am Wochenende besoffen zocken zu müssen, aber das wars dann auch.
Auf PvP-Servern hingegen, wo sich viele, an Testosteronübersättigung leidende Kinder prügeln, die alle paar Sekunden jedem erzählen müssen, welche Mütter sie wieder gefickt haben ... da kann ich mir schon eher vorstellen, dass ein Maulkorb sinnvoll ist :)

Genau das. Und ich denke aufgrund der Informationsflut die Blizzard inne hat, lässt sich auch raus kristallisieren wer unter Alkohol am Wochenende und wer unter unerzogenes Blag fällt.
schrieb am

Facebook

Google+