Game of Thrones - Episode 1: Iron from Ice: Erste Bilder aus der Adaption von Telltale Games - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Adventure
Entwickler: Telltale Games
Publisher: Telltale
Release:
03.12.2014
04.12.2014
02.12.2014
03.12.2014
03.12.2014
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Game of Thrones - Episode 1: Iron from Ice
78
Test: Game of Thrones - Episode 1: Iron from Ice
78
Test: Game of Thrones - Episode 1: Iron from Ice
78
Test: Game of Thrones - Episode 1: Iron from Ice
78

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Game of Thrones: Erste Bilder aus der Adaption von Telltale Games

Game of Thrones - Episode 1: Iron from Ice (Adventure) von Telltale
Game of Thrones - Episode 1: Iron from Ice (Adventure) von Telltale - Bildquelle: Telltale
Telltale Games hat erste Bilder zu seiner Adaption von Game of Thrones veröffentlicht.

Screenshot - Game of Thrones (Telltale) (PC)

Screenshot - Game of Thrones (Telltale) (PC)

Screenshot - Game of Thrones (Telltale) (PC)

Screenshot - Game of Thrones (Telltale) (PC)

Screenshot - Game of Thrones (Telltale) (PC)

Screenshot - Game of Thrones (Telltale) (PC)

Screenshot - Game of Thrones (Telltale) (PC)

Screenshot - Game of Thrones (Telltale) (PC)



Zuvor war bereits bekannt geworden, dass die Handlung zwischen dem Ende der dritten Staffel der TV-Serie und kurz vor dem Beginn der fünften Staffel angesiedelt sein soll. Im Mittelpunkt steht dabei das Haus Forrester.

Die sechs Episoden lange erste Staffel von Game of Thrones soll zunächst für PC/Mac, PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One, Xbox 360 und iOS erscheinen. Weitere Plattformen sollen folgen. Die erste Episode soll "demnächst" verfügbar sein.

Letztes aktuelles Video: VGX-Teaser


Kommentare

nawarI schrieb am
Von der Grafik bin ich eigentlich positiv überrascht. Ich hab jetzt eine Grafik erwartet, die genauso aussieht wie in Walking Dead und Wolf Among Us. Die Screenshots sehen aber eine ganze Spur besser aus. Klar ist die Grafik noch nicht so gut wie die von Sonys Vorzeigetiteln, aber Telltale richten sich nunmal auch nicht an Grafikfetischisten.
Telltale geht des darum eine Geschichte zu erzählen, wobei die Grafik auch lediglich eine unterstützende Rolle einnehmen kann. Den Scrennshots nach sehen die Charaktermodelle den Schauspielern der Serie schonmal einigermaßen ähnlich - naja, zumindest erkennt man ohne Probleme, wer gemeint sein soll. Das reicht mir erstmal.
Bei den genzen prominenten Gesichtern stellt sich jetzt natürlich die Frage, ob die Original-Schauspieler ihre Rollen auch vertonen. Höchstwahrscheinlich nicht - ich bin mal gespannt wie sich die Leute so anhören.
Tests sind mir eigentlich egal. Als Game of Thrones-Fan und als Telltale-Fan ist dies sowieso eine Pflichtanschaffung. Ich erwarte eine gut erzählte Geschichte mit vielen intensiven Situationen, vorgegaukelten Entscheidungen und monatelangen Terminverzügen. Ich denke wir wissen einigermaßen genau, was da auf uns zukommt. :D
GrinderFX schrieb am
Nur ist Game of Thrones so das letzte was einen Comiclook haben sollte.
Das passt so gar nicht.
Isterio schrieb am
Sieht doch nicht schlecht aus. Diese Art von Comic Grafik sagt mir ausnahmsweise zu. Solange die Leute nicht mit Schwertern rumrennen, die 2 mal so gross sind, wie sie selbst, passt das doch (ausgenommen wirklich existierender Zweihänder vielleicht) :P
Ich bin jedenfalls gespannt und werde sicherlich auch dieses Spiel irgendwann zocken.
Wulgaru schrieb am
Das Episodenkonzept war seinerzeit etwas etwas was Telltale sich ausgedacht hat um Adventures kommerziell wieder zum funktionieren zu bringen. Es ist etwas mit dem sie sehr erfolgreich waren. Ich finde das auch eher suboptimal, aber auf der anderen Seite haben sie wie gesagt Erfolg damit und dieses Serienspielgefühl ist eben etwas was sie als Trademark haben und das würde ich auch nicht aufgeben.
Was den Aufwand angeht, weiß ich nicht wo du den haben willst. Das Unternehmen hat wie ich gerade schaue 180 Mitarbeiter. Natürlich sind das nicht alles Entwickler und sie arbeiten gleichzeitig an Walking Dead 3, Wolf Among Us 2 und Game of Thrones und wie wir alle wissen scheinen sie schon jetzt am Limit zu sein, denn sonst käme es ja nicht zu Verschiebungen. Daher frage ich mich wo sie sich noch Zeit nehmen sollen sinnlos Entwicklungspotential in Grafik zu blasen.
Quantic Dream veröffentlicht im Vergleich alle paar Jahre in Game bei gleicher Mitarbeiteranzahl und Support von Sony. Da mir sonst kaum Firmen bekannt sind die die von dir geforderte Grafikpracht anbieten und auch nur ansatzweise den Output bei gleichzeitig guter Qualität von Telltale erreichen, halte ich deinen Standpunkt halt für relativ sinnfrei.
SethSteiner schrieb am
Die meisten Adventurefirmen sind ja auch ziemlich klein und nischenhaft, da kann man diesen Anspruch kaum stellen aber bei Telltale sehe ich das anders. Was hat denn die Geschichte mit der Grafik zutun? Der Plot, die Charakterentwicklung, Twists und Entwicklungen, das hat doch 0 Überschneidung mit der grafischen Präsentation. Wenn man also die Möglichkeit hat etwas ordentlich zu präsentieren, die aber nicht wahrnimmt, dann stößt mir das zumindest auf und ich denke nicht dass ich mich dabei anstelle. Ich sage ja nicht, ich würde jetzt niemals ein Spiel von ihnen kaufen, weil sie unfähig sind ein Spiel grafisch auf der Höhe der Zeit zu präsentieren aber wenn man sagt, das müsse so aussehen, weil Konsolen nicht mehr können widerspreche ich vehement und ich kritisiere diesen Punkt, zusammen mit dem konstanten Abbau von Rätselelementen oder dieser Unart ständig die Spiele zu zerstückeln anstatt sie ein Mal fertigzuprogrammieren und erst dann zu verkaufen.
schrieb am

Facebook

Google+