No Man's Sky: Die drei bisher veröffentlichten PC-Patches sollen 70 Prozent der Probleme behoben haben; Details zu den Veränderungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Entwickler: Hello Games
Publisher: Hello Games
Release:
12.08.2016
10.08.2016
Test: No Man's Sky
59

“Normalerweise müsste No Man's Sky auf dem Rechner besser aussehen, flüssiger laufen und zu bedienen sein - aber Hello Games serviert eine schwache PC-Umsetzung.”

Test: No Man's Sky
59

“Eine faszinierende Reise für Entdecker mit toller futuristischer Ästhetik, die trotz vieler spielerischer Defizite noch solide unterhalten könnte - wenn da nicht die extrem vielen Abstürze für Ernüchterung sorgen würden.”

Leserwertung: 77% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

No Man's Sky
Ab 64.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

No Man's Sky: Die drei PC-Patches sollen 70 Prozent der Probleme behoben haben; Details zu den Veränderungen

No Man's Sky (Simulation) von Hello Games
No Man's Sky (Simulation) von Hello Games - Bildquelle: Hello Games
Die Veröffentlichung von No Man's Sky auf dem PC lief nicht wirklich rund (wir berichteten). Seit dem Verkaufsstart hat Hello Games drei Patches bereitgestellt und in der Zwischenzeit wurden auch die Patch-Notes angeschoben. Laut den Entwicklern sollen die drei Patches ungefähr 70 Prozent der Probleme, die dem Support gemeldet wurden, aus der Welt schaffen. Der erste Patch war dafür gedacht, eine größere Hardware-Bandbreite (u.a. AMD Phenom Unterstützung) abzudecken und die Performance allgemein zu optimieren. Der zweite Patch soll Bugs und Absturzursachen beheben sowie dafür sorgen, dass die Speicherstände in Zukunft "sicher" seien. Das dritte Update dreht sich ebenfalls um Absturzprobleme und die Korrektur von beschädigten Speicherständen. Ein vierter Patch befindet sich in Entwicklung und soll ab Montag getestet werden. Erst wenn die bekannten Probleme behoben wurden, sollen dann neue Features hinzugefügt werden.

Patch 1
The focus of patch 1 was to add greater support for more hardware. Either specific hardware configs, or hardware outside our min spec. We want as many people to be able to play as possible, and these were our most reported issues.

AMD Phenom Support
Game is now confirmed working on Phenom CPUs.
Thousands of lines of assembly have been rewritten to support AMD CPUs. The game code no longer relies on anything above SSE 2,
Havok Physics has also now created new libs for us to add Phenom support.

Alt-Tab has improved
Some systems/configs were crashing or not pausing correctly on Alt Tab. This should now be resolved.

Improved Performance
On CPUs with 4 threads or fewer, performance has been improved.
On CPUs with exactly 8 threads, performance has also been significantly improved.

Framerate Stuttering due to Shader Caching
Framerate was initially stuttering due to shaders not being correctly cached by the GPU on some systems. We have replaced the GPU caching system. You may notice some stutter during the Galactic Map intro to the game (the very first time you run), but it should be smoother from then on. This is particularly true on ATI cards.

Max FPS Cap
On some CPU/GPU configurations, setting Max FPS to 60 or 30 was not giving 60 or 30 FPS (causing stuttering). This has been fixed.

Radeon 6xxx
Added support for this GPU, which doesn't support OpenGL 4.5 fully.

Save Corruption
Solution to try to prevent saves getting corrupted no matter what’s going on in background processes (see Patch 3 below, where we also are attempting to recover corrupted saves).

Intel GPU Detection
We do not currently support Intel GPUS. We are working on this for a future patch, to expand our min spec.
In the meantime, the game will now let you know if you are trying to run with an unsupported GPU. This will hopefully flag for some users that their high end GPU has not been selected.

Gsync
Gsync has been disabled by default, which was causing an issue for some users

Mouse Smoothing
Generally this is most helpful for players with sub-30 FPS.
Smoothing on mouse movement has been improved to prevent hitching or stuttering, and is now adjustable through the Options menu in “Mouse Smoothing”.
It defaults to off. If you feel micro stutters in framerate affecting controls, feel free to turn this up. If you feel the framerate is "slow" or "lumpy", please make sure that this is turned off

Patch 2
For patch 2 our focus was on the most reported bugs or crashes. Our aim was to improve stability, and make sure player’s saves are safe in future.

Stuck under the world
It was possible for players to save their game stuck under the terrain, leaving them stuck. This was caused by getting shot down in atmosphere, and their ship reaching ridiculous speeds as it crashed to the planet. This has been resolved.
Whilst it won't happen anymore, if you are currently already stuck under the world, we detect this and do our best to rescue you.

Crash after warping
Occasionally at random the game would lock up after a warp, or return to desktop. This was due to very specific timing in hardware (a threading specific bug) – meaning that unfortunately for some people it was regular, and for others they would never be able to recreate it. This was our most reported crash during gameplay, and has now been resolved.

Game failing to save until you died
If the player died, and then loaded the game ten times without saving, and then died, player progress wouldn’t be saved from then on until you died again. This is fixed now! This was also causing player’s saves to grow in size.

Crash fixes in scanning
Quite a rare crash, but in certain scenarios it was possible to scan from space or on planet and crash the game.

Crash warping inside a freighter
When warping into a battle sometimes the player warped into the inside of a freighter and everything went crazy :(
This is fixed now.

Patch 3
Patch 3 is targeted at our next most common support requests, fixing the next most common crashes, as well as trying to help players who have become stranded or have corrupted their save files.

Stranded in Space Station
If you died in your ship while in atmosphere of a planet with a damaged ship, you could respawn in a space station with your launch thrusters and pulse engine damaged. If you did not have the resources to fix them then you could no longer take off and be stuck there. This will no longer happen.

Loading Corrupted Save Files
Some players have corrupted save files, we’ve been working with them to still load saves even if they are corrupted (this can happen for many reasons outside of the games control). This fix has allowed many players to still load their save even if they have become corrupt on PC.

Crash fixes for next three most commonly reported issues:
- As the player gathers a huge amount of discoveries, there was a threading issue that becomes more prevalent the more discoveries you have, and could cause the game to crash.
- If you had collected a large number of blueprints, in a specific order it was possible to crash the game when you received a new blueprint. This has been fixed.


Letztes aktuelles Video: Der Video-Guide


Quelle: Steam, Hello Games

Kommentare

Objection! schrieb am
CookieTheBoss hat geschrieben: tun damit nicht nur etwas gutes für unsere Mitspieler, Konami zeigt sich auch dankbar dafür.

Konami zeigt sich immer dankbar seinen Fans gegenüber: siehe Metal Gear Survive :Häschen:
Sir Richfield schrieb am
Für vernünftige! Bugreports bräuchte es dann aber auch eine eigene Infrastruktur, angefangen mit der Möglichkeit, Debuginfos zu sehen.
Wenn eine von ca. 500 möglichen Raumstationen zickt, dann wäre hilfreich, man wüsste sofort, welche genau.
Aber so eine echte Betaphase ist aufwendig und teuer, macht inzwischen auch keiner mehr. (Oder nennt das Early Access und lässt sich dafür bezahlen... *lol*)
CookieTheBoss schrieb am
Bugs ruhig alle melden, muss auch nicht einzeln sein, zockt ne Woche notiert euch alles und schickt dann eine freundliche Mail mit genauen Angaben und ruhig auch Vermutungen womit es zusammenhängen könnte. Wir arbeiten seit Jahren mit Konami zwecks der Pro Evolution Reihe zusammen und tun damit nicht nur etwas gutes für unsere Mitspieler, Konami zeigt sich auch dankbar dafür.
Usul schrieb am
Objection! hat geschrieben:Manch Einer, der sich ein Spiel kauft will aber nicht als Beta-Tester herhalten. Das sollte der Hersteller schon selber machen, oder eben eine Beta mit freiwilligen Spielern öffnen um auf Bug-Jagd zu gehen.

Das sind unterschiedliche Dinge. Wenn du zurecht nicht als Beta-Tester herhalten willst, dann wartest du einfach mit dem Kauf - das wirkt sich auf mehrere Arten negativ auf den Hersteller aus und vielleicht lernt er daraus.
Aber wenn du ein Spiel gekauft hast, bringt es nichts, sich in irgendwelchen Foren über Bugs auszulassen und davon auszugehen, daß sie auf jeden Fall bekannt sind.
Wie gesagt: Zwei unterschiedliche Dinge.
Objection! schrieb am
Usul hat geschrieben:
Psychobilly hat geschrieben:Na ja, ich gehe mal 100%ig davon aus, das die das ganz genau wissen !
Ist ja nicht so ,das ich eine andere Version habe als der Rest der Welt.
Wenn die das Spiel von Grund auf programmiert haben, dann gehe ich mal stark davon aus, das die genau informiert sind über die ganzen Unzulänglichkeiten, nur wird das meist immer unter den Teppich gekehrt, so lange bis der Schuh drückt ;)

Du glaubst also, nur weil jemand ein Spiel programmiert hat, weiß er über alle möglichen Fehler bescheid?
Das kann nicht dein Ernst sein.
Und falls doch: Ne, so ist es ganz bestimmt nicht. Ob die von dir beschriebenen Bugs nun so offensichtlich sind, daß sie bekannt sein dürften - das weiß ich nicht. Ich habe deine Beschreibungen ehrlich gesagt auch nur einmal gelesen und nicht auf Anhieb kapiert, was der zugrundeliegende Fehler ist.
Aber du kannst nicht einfach davon ausgehen, daß alle Fehler bekannt sind. Alternativ kann es auch so sein, daß der Entwickler u.a. nach Bug-Meldungen priorisiert. D.h. wenn sich von allen Meldungen nur sehr wenige auf deine Probleme beziehen, kümmert man sich zuerst um andere Dinge. Wenn sie alle Fehler auf einmal beheben könnten, wären sie die letzten, die das nicht sofort täten.
Also: Nicht hier Verschwörungstheorien äußern, sondern dem Support schreiben. Oder sagen wir es anders: Zuerst dem Support schreiben und dann hier Verschwörungstheorien äußern.

Manch Einer, der sich ein Spiel kauft will aber nicht als Beta-Tester herhalten. Das sollte der Hersteller schon selber machen, oder eben eine Beta mit freiwilligen Spielern öffnen um auf Bug-Jagd zu gehen.
schrieb am

Facebook

Google+