Alien: Isolation: Über die Technik der PC-Version - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Creative Assembly
Release:
07.10.2014
27.10.2015
27.10.2015
07.10.2014
07.10.2014
07.10.2014
07.10.2014
Test: Alien: Isolation
82

“Eine gelungene Umsetzung für die alte Generation - mit leichten Abstrichen bei der Grafik.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Alien: Isolation
83

“Die Ungewissheit ist gleichzeitig Stärke und Schwäche des atmosphärischen Survival-Horrors: Spannung, Panik und Frust liegen sehr dicht beieinander!”

Vorschau: Alien: Isolation
 
 
Test: Alien: Isolation
82

“Die Ungewissheit ist gleichzeitig Stärke und Schwäche des atmosphärischen Survival-Horrors: Spannung, Panik und Frust liegen sehr dicht beieinander! ”

Test: Alien: Isolation
83

“Die Ungewissheit ist gleichzeitig Stärke und Schwäche des atmosphärischen Survival-Horrors: Spannung, Panik und Frust liegen sehr dicht beieinander!”

Leserwertung: 89% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Alien: Isolation - Über die Technik der PC-Version

Alien: Isolation (Action) von SEGA / Koch Media
Alien: Isolation (Action) von SEGA / Koch Media - Bildquelle: SEGA / Koch Media
Laut Creative Assembly profitiert die bei Alien: Isolation verwendete und eigens für den Titel entwickelte Engine stark von der PC-Hardware. In einem Interview mit PCGH heißt es: "Moderne Rechner mit schnellen Grafikkarten können in Hinblick auf die rohe Rechenleistung [von Konsolen] nicht geschlagen werden. Das bedeutet höhere Auflösungen und Bildwiederholraten, was immer gut ist. Zudem können wi[r] die Assets (Geometrie, Texturen, Animation, usw.) skalieren, sodass wir ein besseres Ergebnis erreichen. Mit der höheren Auflösung und der verfügbaren Leistung lässt sich Tessellation zudem früher einsetzen und Schattenalgorithmen sind realistischer." Effekte wie Ambient Occlusion, Antialiasing, Motion Blur und Depth of Field sollen ebenfalls auf dem PC intensiv genutzt werden und offenbar wird das Spiel ebenfalls auf 4k-Auflösungen optimiert.

Last but not least soll das Horrorspiel sehr gut mit den Prozessorkernen skalieren, wenn man nicht am GPU-Limit operiere. "Das kommt schon alleine daher, dass die Xbox One und die Playstation 4 massiv auf Multithreading bei niedrigen Taktraten setzen. Der Engine wurde ein verallgemeinertes Job System spendiert, das die Aufgaben nach Dringlichkeit und Abhängigkeit priorisiert. Beispielsweise kann die KI-Routine gleichzeitig neben einer Render-Routine laufen und sie wird es auch, wenn sich die Möglichkeit ergibt."

Letztes aktuelles Video: The Sound of Alien Isolation


Quelle: pcgameshardware

Kommentare

Bambi0815 schrieb am
Das mein alter PC einer Konsole von heute noch stark überlegen ist, sagt ja schon, dass bei den Konsolen zur Zeit einiges schieff läuft.
Zudem ist es anscheinend dort immer ein Krampf ein Spiel auf 60 frames und Full-Hd zum laufen zu bekommen.
Temeter  schrieb am
Sarkasmus hat geschrieben:Crysis 2 und 3 hatte doch außer Grafik nichts zu bieten.Das war weder Fisch noch Fleisch.
Unterdurschnitliche Shootereinlagen und unterdurchschnittliche Stealtheinlagen.
Crysis 2 und 3 hatten auch keine gute Grafik :ugly:
LePie schrieb am
casanoffi hat geschrieben:Abgesehen davon - nach der letzten Alien-Peinlichkeit müssten sich schon die besten Entwickler von Naughty Dog, Telltale Games und Monolith zusammensetzen, damit mir diese Lizenz nochmal Geld aus der Tasche ziehen kann...
Ach, hauptsache nicht zum Vorbestellen hinreißen lassen und ab Release etwa 2/3 Wochen abwarten, dann erhält man die treffendsten Eindrücke vor dem Kauf - insbesondere bei Wackelkandidaten wie hier sollte man das immer so handhaben, denn von großartig bis großer Mist könnte das wirklich alles werden (jedenfalls nach meinen bisherigen Eindrücken).
Sarkasmus schrieb am
Deuterium hat geschrieben:
casanoffi hat geschrieben:Gute Grafik macht noch lange kein gutes Spiel.
Die besten Beispiele dafür sind doch Crysis ... .
Absolutes Hohlbirnen-Feuerwerk.
Fragt sich nur, wer hier die Hohlbirne ist. :D
Crysis 2 und 3 hatte doch außer Grafik nichts zu bieten.Das war weder Fisch noch Fleisch.
Unterdurschnitliche Shootereinlagen und unterdurchschnittliche Stealtheinlagen.
Deuterium schrieb am
casanoffi hat geschrieben:Gute Grafik macht noch lange kein gutes Spiel.
Die besten Beispiele dafür sind doch Crysis ... .
Absolutes Hohlbirnen-Feuerwerk.
Fragt sich nur, wer hier die Hohlbirne ist. :D
schrieb am

Facebook

Google+