Far Cry 4: Systemanforderungen der PC-Version - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fantasy-Shooter
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
18.11.2014
18.11.2014
18.11.2014
18.11.2014
18.11.2014
Vorschau: Far Cry 4
 
 
Test: Far Cry 4
70

“Far Cry 4 ist so vollgestopft mit Herausforderungen, dass das Erleben der beeindruckenden Action zu kurz kommt.”

Vorschau: Far Cry 4
 
 
Test: Far Cry 4
70

“Far Cry 4 ist so vollgestopft mit Herausforderungen, dass das Erleben der beeindruckenden Action zu kurz kommt.”

Test: Far Cry 4
70

“Far Cry 4 ist so vollgestopft mit Herausforderungen, dass das Erleben der beeindruckenden Action zu kurz kommt.”

Leserwertung: 68% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Far Cry 4
Ab 26.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Far Cry 4: Systemanforderungen der PC-Version

Far Cry 4 (Shooter) von Ubisoft
Far Cry 4 (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft hat die Systemanforderungen der PC-Version von Far Cry 4 bekannt gegeben.

Minimale Systemanforderungen:
  • Betriebssystem: Windows 7 SP1 oder 8 oder 8.1 (64-Bit-Versionen)
  • Prozessor: Intel Core i5-750 @2,6 GHz oder AMD Phenom II X4 955 @3,2 GHz
  • Grafikkarte: NVIDIA Geforce GTX 460 oder AMD Radeon HD5850 mit 1 GB Video-RAM
  • RAM: 4 GB
  • Festplattenkapazität: 30 GB

Empfohlene Systemanforderungen:
  • Betriebssystem: Windows 7 SP1 oder 8 oder 8.1 (64-Bit-Versionen)
  • Prozessor: Intel Core i5-2400S @2,5 GHz oder AMD FX-8350 @4,0 GHz oder besser
  • Grafikkarte: NVIDIA Geforce GTX 680 oder AMD Radeon R9 290X mit 2 GB Video-RAM
  • RAM: 8 GB
  • Festplattenkapazität: 30 GB

Far Cry 4 wird am 18. November 2014 für PC, PlayStation 3, Xbox 360, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Story-Trailer


Quelle: Ubisoft

Kommentare

Balmung schrieb am
Und genau deswegen "ist es wie es ist". Von allein wird sich nichts ändern, du dich ja genauso wenig. ;)
Liesel Weppen schrieb am
NerevarINE2 hat geschrieben: Also nen Benchmark zu starten und sich das Ergebnis zu merken ist einfach als sich die Modellbezeichnung der Graka zu merken .. got it
Wenn du die Hälfte meiner Aussagen ignorierst, dann ignorier ich deine Aussage hier mal komplett.
Balmung hat geschrieben:@Liesel Weppen: was denkst du wie viel Prozent aller Spieler auf 4P unterwegs sind? Da müssten sich schon ein paar Dutzend Magazine zusammen tun, um am Ende auch nur 1% der Spieler abzudecken.
Es müsste überhaupt erstmal jemand anfangen, und ich wage mal zu behaupten, dass 50% aller Spieler weder bei 4P, noch in irgendeinem anderen Gamingportal unterwegs sind, oder PC-Spiele-Zeitschriften lesen, weil haufenweise Leute einfach gern mal ein Spiel spielen, aber keine Spielefreaks sind, die jeden Monat 3 neue Spiele kaufen, sondern vielleicht 1-2 Spiele im Jahr.
Das Unverständnis siehst du direkt obendrüber.
Balmung schrieb am
@Liesel Weppen: was denkst du wie viel Prozent aller Spieler auf 4P unterwegs sind? Da müssten sich schon ein paar Dutzend Magazine zusammen tun, um am Ende auch nur 1% der Spieler abzudecken.
hydro-sunk_416 schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben:Da geht dann oftmal auch telefonisch nichts, weil man nicht genau weiß, was im eigenen PC steckt. [...]Das kann ich sehr gut verstehen, ist auch meist unsinnig, weil sie ja nichtmal wissen, wie sie rauskriegen, was genau in ihrem PC steckt.
Liesel Weppen hat geschrieben:Klar, einen Benchmarkwert muss man für den eigenen PC auch erstmal messen, und sich den dann auch merken, oder irgendwo notieren,
Also nen Benchmark zu starten und sich das Ergebnis zu merken ist einfach als sich die Modellbezeichnung der Graka zu merken .. got it
Liesel Weppen schrieb am
Balmung hat geschrieben:Nun, das Hauptproblem das viele haben ist, dass sie selbst zum Fragen zu dumm sind... um es mal auf den Punkt zu bringen. Das Internet ist voll mit Hardware Foren, da kann man prima nachfragen, wenn man alleine nicht weiter kommt.
Ein Spielekauf ist oft spontan, wenn man grad im Laden steht. Diese Leute kaufen ja auch bei Mediamarkt und Co. (ich auch, wenn der Preis passt und ich grad Lust habe). Da geht dann oftmal auch telefonisch nichts, weil man nicht genau weiß, was im eigenen PC steckt. Du hast ja sicherlich auch schonmal erfahren wie kompliziert es sein kann, jemandem am Telefon zu erklären, wie er, selbst wenn er gerade vor seinem PC sitzen sollte, rauszufinden, was GENAU da für eine Graka und CPU drin ist? Besuchen kann man die auch nicht immer spontan. Auf Antworten in Foren will man da auch nicht unbedingt warten, man will sich auch nicht in einem Forum anmelden, nur um zu Fragen ob ein Spiel auf dem eigenen PC läuft. Das kann ich sehr gut verstehen, ist auch meist unsinnig, weil sie ja nichtmal wissen, wie sie rauskriegen, was genau in ihrem PC steckt.
Klar, einen Benchmarkwert muss man für den eigenen PC auch erstmal messen, und sich den dann auch merken, oder irgendwo notieren, aber das sind keine kryptischen Modellbezeichnungen irgendwelcher Bauteile anhand deren Namen man (als Laie) ohnehin nichts abschätzen kann, sondern nur 1-2 Zahlen und die kann dann auch jeder vergleichen der mit Zahlen vertraut ist, also so in etwa die 4te Grundschulklasse erfolgreich hinter sich gebracht hat.
Balmung hat geschrieben:Und was das "es ist wie es ist" angeht... du oder ich werden an dem wie es jetzt ist garantiert nichts ändern, da bräuchte es ein paar mehr Stimmen und vor allem von Leuten wie dir, aber dann sind wir wieder bei der Faulheit vieler...
Na, es lesen hier doch einige. Leider kommt das offensichtlich nicht an, weil...
schrieb am

Facebook

Google+