Steam Machines: Videos zeigen Prototypen in Aktion - plus Blick unter die Haube - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
15.11.2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Steam Machine - Prototyp in Aktion

Steam Machines (Hardware) von Valve Software
Steam Machines (Hardware) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
In den USA sind die ersten 300 Prototypen der Steam Machine von Valve Software im Rahmen eines Beta-Tests an auserlesene Steam-Nutzer verschickt worden. Auch Corey Nelson hat solch ein Gerät erhalten und bereits mehrere Videos dazu veröffentlicht. So zeigt er das Auspacken, den Startvorgang (inkl. Don't Starve) sowie je eine Runde Portal und Metro: Last Light. Auch auf den Controller geht er ein, bevor er das Gerät aufschraubt.

Unter die Haube geschaut


Controller


Steam Machine: Metro: Last Light


Steam Machine: Portal


Startvorgang der Steam Machine (inkl. Don't Starve)


Auspackprozedur


Dieser Hardware-Test ist aus "regulatorischen" Gründen der Steam Machines auf die USA beschränkt sein. Die finale Fassung soll natürlich auch außerhalb der USA verkauft werden. Die Steam Machines werden in mehreren Konfigurationen zur Verfügung stehen. Neben Valve werden allerlei weitere Hersteller Steam Machines anbieten. Weitere Details sollen am 06. Januar 2014 im Rahmen der CES verkündet werden.

Derweil hat Valve die erste Version vom SteamOS veröffentlicht.

Quelle: YouTube

Kommentare

Jester 4711 schrieb am
Ich denke, genau die unsichere Einschätzung ist der Clou: Ist es Konsole, ist es ein PC. Wird es Konkurrenz zu wem.... genau das ist doch das gefährliche für die Konkurrenz und wird für uns (die Konsumenten) interessant.
Das Konzept ist nach allen Richtungen offen: Klar kann es eine Konsole werden, wenn ein Hardwarehersteller eine Steambox mit hohen Stückzahlen und wettbewerbsfähigen Preis in die Elektromärkte stellt. Eine Steambox kann auch ein Gamer PC werden, wenn man das Ding individuell konfigurieren/zusammenstellen kann.
Ich kann mir durchaus vorstellen, das Steamboxen auch den Gamer PC verdrängen könnten: Desktop PCs sind nicht mehr so gefragt wie vor Jahren: Laptops und auch Tablets sind angesagt. Einen Laptop aufzurüsten oder neu zu kaufen, ist für Zocker teuerer als eine Steambox.
Die Idee mit einem "Standartlaptop" für die normale Arbeit und einer Steambox zum Zocken könnten die Desktop PCler leben.
Ob es sich durchsetzt oder nicht, wird an vielen Details entschieden werden.
z.B.:Ist das Zocken vor einem großen Fernseher genauso geil wie mit XBOX one und PS4. Kann man auf M/T verzichten? die meisten Konsoleros verzichten ja sowieso. Wird das System angenommen und entwickeln Studios auch gezielt Exclusives für die Linux/Steam OS Versionen?
Es wäre für alle zu wünschen, das die Steambox ein Erfolg wird. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.
BongoMan schrieb am
Habe meinen Gaming-PC auch an den Fernseher angeschlossen und schaue/zocke fast ausschließlich damit (außer vll Ego-Shooter).PS4 und Xone reizen mich null, aber ein von Valve geschmiedetes, zum zocken optimiertes Betriebsystem,dazu mit richtig flotter Hardware,einem sehr viel versprechenden Controller und so offen gestaltet, dass man fast alles daran modifizieren kann?Gekauft!
Hört auf mit dem Wort Nischen-Produkt "Wer braucht das denn?".Das Konzept ist super und wird wenn es denn die richtige Aufmerksamkeit bekommt, ne ziemliech ernst zu nehmende Konkurrenz für Sony und MS.
tschief schrieb am
shakeyourbunny hat geschrieben:
Emu226.ch hat geschrieben:Für jemand der sich mit der Materie nicht auskennt hätte dies ein falsches Bild über das SteamOS vermittelt. Das du dich "undeutlich" ausgedrückt hast ist mir schon klar. Also übertreib mal nicht. Ich habe nichts dafür das du das als einen persönlichen angriff wertest...
Das ist ja die Intention des Trolls. Für einem angenehmeren Blutdruck gibts neben den Namen einen hübschen Knopf. Am besten geht man auf solche totgerittene Pferde nicht mehr ein, die bei den richtigen Stichwörtern, die eine News enthält, sofort hervorspringen und ihre Textblöcke posten, die nichts mit der Realität zu tun haben.
Die Steam Machine ist ein Prototyp, steht ja auch schon in der Titelzeile und Valve hat als eines der ersten Punkte drauf hingewiesen, das es noch eine frühe Version ist, die Systemvoraussetzungen und auch deutlich hervorstreicht, daß der Installer die Platte komplett leerbügelt und man deswegen das System nicht auf seinen Hauptrechner aufspielen sollte.
Lesen bildet: http://steamcommunity.com/groups/steamu ... 741989999/
Ernsthaft jetzt? Und du bezeichnest mich als Troll weil? Ich habe versucht eine normale Diskussion zu führen. Einen Troll zeichnet eine Menge andere Dinge aus, aber sicher nicht, dass er sich mal persönlich angegriffen fühlt - das ist nämlich menschlich.
Edith sagt:
Jemanden als Troll zu bezeichnen (ohne eine wirkliche Grundlage - einfach des Wortes Willen) ist ja so erwachsen und zeugt von guten Manieren. Mich stört das sehr, dass du mich einfach als Troll abstempelst - aber nun denn, sei es halt so. Ich habe wohl ein bisschen zu "viel" erwartet - wir sind ja schliesslich im Internet
shakeyourbunny schrieb am
Emu226.ch hat geschrieben:Für jemand der sich mit der Materie nicht auskennt hätte dies ein falsches Bild über das SteamOS vermittelt. Das du dich "undeutlich" ausgedrückt hast ist mir schon klar. Also übertreib mal nicht. Ich habe nichts dafür das du das als einen persönlichen angriff wertest...
Das ist ja die Intention des Trolls. Für einem angenehmeren Blutdruck gibts neben den Namen einen hübschen Knopf. Am besten geht man auf solche totgerittene Pferde nicht mehr ein, die bei den richtigen Stichwörtern, die eine News enthält, sofort hervorspringen und ihre Textblöcke posten, die nichts mit der Realität zu tun haben.
Die Steam Machine ist ein Prototyp, steht ja auch schon in der Titelzeile und Valve hat als eines der ersten Punkte drauf hingewiesen, das es noch eine frühe Version ist, die Systemvoraussetzungen und auch deutlich hervorstreicht, daß der Installer die Platte komplett leerbügelt und man deswegen das System nicht auf seinen Hauptrechner aufspielen sollte.
Lesen bildet: http://steamcommunity.com/groups/steamu ... 741989999/
schrieb am

Facebook

Google+