Hearts of Iron 4: Patch 1.2 verbessert Computerintelligenz, Oberfläche, Friedensverhandlungen und mehr

von Marcel Kleffmann,
Hearts of Iron 4 (Strategie) von Paradox Interactive
Bildquelle: Paradox Interactive
Für Hearts of Iron 4 ist der Patch 1.2 (Sunflower) veröffentlicht worden. Das Update nimmt zahlreiche Verbesserungen an der Computerintelligenz vor, fügt zusätzliche Schwierigkeitsgradoptionen hinzu (relative Stärke von Deutschland, Frankreich, Italien, der Sowjetunion etc.) und überarbeitet die Friedensverhandlungen - basierend auf der Steam-Workshop-Mod von Neutrino. Außerdem können nun weitere Nationen zu unabhängigen Ländern werden. Mit dem Sunflower-Update ist es wahrscheinlicher, dass die KI unnötige Produktionen einstellt, Verbesserungen vornimmt und Atomreaktoren baut. Außerdem riskiert die KI nun seltener, eingekesselt zu werden. Eine kommunistische Machtübernahme in Frankreich wird ebenfalls unwahrscheinlicher. Ebenso tendiert die KI nicht mehr so stark dazu, die Kämpfe nach Nordafrika zu verlegen. Seeschlachten wurden neu balanciert und U-Boote sind ab sofort besser darin, Schiffe aufzuspüren, dafür allerdings schlechter im Orten anderer U-Boote.



Für Multiplayer-Matches steht nun eine Hotjoin-Funktion zur Verfügung. Spieler können so bereits laufenden Partien beitreten. Und mit der Resynch-Option lassen sich Verbindungsprobleme in einem Mehrspieler-Match einfacher beheben (ohne neue Partie zu erstellen müssen). Auch zahlreiche Bugs und Anpassungen an der historischen Datenbank wurden vorgenommen. Das vollständige Change-Log findet ihr hier.



Video: Hearts of Iron 4, Launch-Trailer


Quelle: Paradox Interactive


Hearts of Iron 4
ab 19,99€ bei

Hierzu gibt es bereits einen Kommentar im Forum.
Mach mit und schreibe auch einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr zum Spiel
Hearts of Iron 4