Hearts of Iron 4: Together for Victory: Termin und Video zur ersten Erweiterung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Release:
17.06.2016
17.06.2016
17.06.2016
Jetzt kaufen ab 27,99€ bei

Leserwertung: 63% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Hearts of Iron 4 - Together for Victory: Termin und Video zur ersten Erweiterung

Hearts of Iron 4 (Strategie) von Paradox Interactive
Hearts of Iron 4 (Strategie) von Paradox Interactive - Bildquelle: Paradox Interactive
Die erste Erweiterung "Together for Victory" für Hearts of Iron 4 wird am 15. Dezember 2016 erscheinen und 14,99 Euro kosten. Sie wird sich um das Commonwealth drehen. Versprochen werden neue Technologien, Porträts, Anführer und Kompanien in Zusammenhang mit Australien, Kanada, Neuseeland, Südafrika und Indien (britische Raj). Paradox möchte damit die Geschichte der "großen Nationen im Zweiten Weltkrieg" weiter ausbauen. Außerdem wird ein neues Autonomie-System mit unterschiedlichen Ebenen der Abhängigkeit implementiert. Einen Überblick über "Together for Victory" und den damit verbundenen Inhaltspatch verschafft das folgende Video, in dem Dan Lind (Game Designer) die Neuerungen der Reihe nach vorstellt.

Letztes aktuelles Video: Together for Victory DLC Tagebuch


Quelle: Paradox Interactive
Hearts of Iron 4
ab 27,99€ bei

Kommentare

Cloonix schrieb am
DEMDEM hat geschrieben: Edit: Gerade im Steam gesehen, dass ich doch schon ein paar Stunden mehr in HoI4 habe, als zuerst gedacht ... "ein paar" :tanzen:
Ha-ha! :P
DEMDEM schrieb am
BillyTKid hat geschrieben:
Cloonix hat geschrieben:
BillyTKid hat geschrieben:Jetzt fangen die genauso wie bei EUIV an! Im Prinzip kann man jetzt darauf warten, dass die einen Nachfolger entwickeln. Denn solange wird es Erweiterungen geben, die jedesmal ein Neustart quasi notwendig machen. Das nervt doch!
So lange Vanilla ein vollständiges Spiel ist, können die so viele DLCs veröffentlichen wie sie wollen. Bei EU4 kaufe ich mir fast jeden DLC, weil jede Erweiterung das Geld wert ist. Und selbst wenn man die Erweiterungen nicht kauft ist das Spiel sein Geld wert.
Ich red ja nicht davon, ob das Spiel sein Geld wert ist oder die DLCs. Das Mag jeder selbst entscheiden. Mir gehts um das Spielgefühl. Jedesmal neu anzufangen nervt auf Dauer. Ich brauche halt etwas, um eine Partie zu ende zu spielen. Für mich heißt das dann leider: Warten bis mind. 1 Jahr vorbei ist, besser länger ehe ich damit anfangen kann. Dabei juckts mir schon gewaltig in den Händen. Also bleibt erstmal nur HOI3+BICE.
HoI4 kam vor 6 Monaten raus. Nach gut 6 Monaten darf man ruhig mit den ersten DLCs um die Ecke kommen. Ist ja nun auch nicht so, dass eine einzelnde Partie 50h oder so dauert. Ich habe drei komplette Partien (plus natürlich viele angefangene und nur bis zur Hälfte Gespielte) in insgesamt 100h geschafft.
Zugegeben, die letzten EU4-DLCs kommen mir mittlerweile auch zu schnell raus, einfach weil ich dort schon viel zu viele Stunden investiert habe und entsprechend die Motivation nicht mehr so da ist eine Partie innerhalb eines Monats oder so zu Ende zu spielen. Aber bei HoI4 wird es tatsächlich langsam mal Zeit für die ersten DLCs, zumal es noch viele Baustellen in HoI4-Vanilla gibt.
Edit: Gerade im Steam gesehen, dass ich doch schon ein paar Stunden mehr in HoI4 habe, als zuerst gedacht ... "ein paar"
Cloonix schrieb am
BillyTKid hat geschrieben: Ich red ja nicht davon, ob das Spiel sein Geld wert ist oder die DLCs. Das Mag jeder selbst entscheiden. Mir gehts um das Spielgefühl. Jedesmal neu anzufangen nervt auf Dauer. Ich brauche halt etwas, um eine Partie zu ende zu spielen. Für mich heißt das dann leider: Warten bis mind. 1 Jahr vorbei ist, besser länger ehe ich damit anfangen kann. Dabei juckts mir schon gewaltig in den Händen. Also bleibt erstmal nur HOI3+BICE.
Sorry da war ich zu vorschnell. Reflex-Antwort ^^
Das Problem kenne ich. Zw. 1.18 und 1.19 verging mir bei EU4 auch zu wenig Zeit um nur annähernd eine Partie fertig zu spielen. Vielleicht könnte Paradox feste Termine für Patches definieren. Dann könnte man besser kalkulieren.
BillyTKid schrieb am
Cloonix hat geschrieben:
BillyTKid hat geschrieben:Jetzt fangen die genauso wie bei EUIV an! Im Prinzip kann man jetzt darauf warten, dass die einen Nachfolger entwickeln. Denn solange wird es Erweiterungen geben, die jedesmal ein Neustart quasi notwendig machen. Das nervt doch!
So lange Vanilla ein vollständiges Spiel ist, können die so viele DLCs veröffentlichen wie sie wollen. Bei EU4 kaufe ich mir fast jeden DLC, weil jede Erweiterung das Geld wert ist. Und selbst wenn man die Erweiterungen nicht kauft ist das Spiel sein Geld wert.
Ich red ja nicht davon, ob das Spiel sein Geld wert ist oder die DLCs. Das Mag jeder selbst entscheiden. Mir gehts um das Spielgefühl. Jedesmal neu anzufangen nervt auf Dauer. Ich brauche halt etwas, um eine Partie zu ende zu spielen. Für mich heißt das dann leider: Warten bis mind. 1 Jahr vorbei ist, besser länger ehe ich damit anfangen kann. Dabei juckts mir schon gewaltig in den Händen. Also bleibt erstmal nur HOI3+BICE.
Cloonix schrieb am
BillyTKid hat geschrieben:Jetzt fangen die genauso wie bei EUIV an! Im Prinzip kann man jetzt darauf warten, dass die einen Nachfolger entwickeln. Denn solange wird es Erweiterungen geben, die jedesmal ein Neustart quasi notwendig machen. Das nervt doch!
So lange Vanilla ein vollständiges Spiel ist, können die so viele DLCs veröffentlichen wie sie wollen. Bei EU4 kaufe ich mir fast jeden DLC, weil jede Erweiterung das Geld wert ist. Und selbst wenn man die Erweiterungen nicht kauft ist das Spiel sein Geld wert.
schrieb am

Facebook

Google+