The Book of Unwritten Tales 2: Mit optionalen Rätselketten und mehr Kleidungsstücken - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Puzzle-Adventure
Entwickler: King Art Games
Publisher: Nordic Games
Release:
20.02.2015
18.09.2015
18.09.2015
Test: The Book of Unwritten Tales 2
80

“Zauberhaft inszeniertes und angenehm albernes Fantasy-Abenteuer, welches lediglich durch einige Story-Längen ausgebremst wird.”

Test: The Book of Unwritten Tales 2
79

“Zauberhaft inszeniertes und angenehm albernes Fantasy-Abenteuer, welches lediglich durch einige Story-Längen ausgebremst wird.”

Test: The Book of Unwritten Tales 2
79

“Zauberhaft inszeniertes und angenehm albernes Fantasy-Abenteuer, welches lediglich durch einige Story-Längen ausgebremst wird.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Book of Unwritten Tales 2
Ab 26.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Book of Unwritten Tales 2 mit optionalen Rätselketten und mehr Kleidungsstücken

The Book of Unwritten Tales 2 (Adventure) von Nordic Games
The Book of Unwritten Tales 2 (Adventure) von Nordic Games - Bildquelle: Nordic Games
Bei der Kickstarter-Kampagne von The Book of Unwritten Tales 2 ist das erste Zusatzziel übersprungen worden. Demnach werden die Entwickler optionale Rätsel (vergleichbar mit Nebenquests) und zusätzliche Kleidungsstücke einbauen, die man durch die Nebenaufgaben erhält.

  • "Side-Quests: Ähnlich wie in RPGs wird es neben den Haupt-Rätselketten auch optionale Rätselketten geben, die ihr lösen könnt aber nicht müsst.
  • Outfits: Wenn ihr Side-Quests absolviert bekommt ihr nicht nur Achievements, sondern auch Kleidungsstücke, mit denen ihr die Charaktere ausrüsten könnt. Ihr könnt sie auf verschiedene Weise kombinieren, um einzigartige Outfits zu kreieren."

Mittlerweile kann das Spiel von King Art Games und Nordic Games auch via PayPal (also ohne Kreditkarte) unterstützt werden. Derzeit stehen 107.466 Dollar von mehr als 2.000 Unterstützern unter dem Strich. Die Kampagne läuft noch 34 Tage.

Ab 145.000 Dollar sind ein "Production-Blog" sowie Making-of-Videos geplant und einige Musikstücke vom Soundtrack werden von einem Orchester eingespielt. Bei 235.000 Dollar winkt der "Director's Cut": Der gesamte Soundtrack wird von einem Orchester gespielt und es werden mehr Animationen sowie komplexere Gesichtsanimationen und spezielle Kameraansichten implementiert.

Letztes aktuelles Video: Update Kickstarter - Funding Goal erreicht


Quelle: KING Art Games, Nordic Games, Kickstarter

Kommentare

nawarI schrieb am
bei Zweiter Betrachtung:
In Rollenspielen bekommt man durch zusätzliche Ausrüstung mitunter neue Fähigkeiten. Bei einem Adventure wäre sowas in Opitionalen Nebenaufgaben natürlich quatsch.
Stattdessen wäre es doch nett würde die neue Ausrüstung ein paar optionale Hilfen anbieten. Beispielsweise, dass wichtige Objekte (optional) hervorgehoben werden oder dass ein Geist oder sonstwas heraufbeschworen werden kann, der einen kleinen Tipp gibt, wenn man mal wirklich nciht weiterkommt.
4P|IEP schrieb am
Da ich nicht vorhabe irgendwelche Rätsel ungelöst zu lassen, ist es für mich kein Problem, sondern einfach nur Mehrwert. Vor allem auch mal nett, dass einige Rätsel eben nicht die Story voranbringen, sondern nur optische Upgrades bieten, was ja nicht unbedingt schlimm sein muss. Es sei denn das Spiel weist einen unnötig nervend darauf hin oder bietet für einen kleinen Aufpreis an, das Rätsel für einen zu lösen um an die Klamotten zu kommen...
Jetzt habe ich mir selbst Angst gemacht.
nawarI schrieb am
Optionale Rätsel bei Point'n'Click klingt irgendwie hinderlich - nicht wirklich gut für den Spielfluss.
Man stelle sich vor, ich ignoriere ein Rätsel, weil ich denke dieses eine wäre optional und später finde ich heraus, dass es doch wichtig zum Weiterkommen ist.
Mal gucken wie es wird. Teil 1 und das Prequel waren ja recht gelungen. Man kann also optimistisch sein.
Usul schrieb am
Ich finde die Idee... nun ja... recht unnötig, um nicht zu sagen schlecht für ein Adventure - aber ich finde auch streng lineare Adventures gut, insofern bin ich da vielleicht der falsche Ansprechpartner. Am liebsten wäre mir, wenn ein Adventure eine Story erzählt - die man eben nachspielt. Wenn da dann Nebenrätsel, Achievements, verschiedene Kleidungsstücke usw. reinkommen, ähnelt das für mich dann zu sehr dem CRPG-Einerlei, dem ich ein gutes Adventure immer vorziehen würde.
Aber da ich auch den 1. Teil nicht sehr berauschend fand, wird mir das weniger Kopfzerbrechen bereiten. :)
4P|IEP schrieb am
Klingt nach einer netten Idee. Da ich Teil 1 für ein Meisterwerk halte, werde ich das unterstützen.
schrieb am

Facebook

Google+