Unbended: Hastige Umbenennung: Aus Unsacred wird Unbended - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: SparklingBit
Publisher: -
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Hastige Umbenennung: Aus Unsacred wird Unbended

Am 1. April 2014 hatten einige ehemalige Sacred-Macher (Studio 2 von Ascaron) das Action-Rollenspiel "Unsacred: Back Into the Ashes" angekündigt, aber die Titelgebung hatte wohl ein rechtliches Nachspiel. Am Freitag kündigte das Team dann an, dass das Spiel in "Unbended" umbenannt wurde.

In dem Statement heißt es: "Über den Grund der Umbenennung müssen wir leider Stillschweigen bewahren, auch war es uns aus rechtlichen Bedenken nicht möglich, von unserer alten Domain hierher zu verlinken. Die zugehörige Facebook Seite und den Twitter Channel mussten wir ebenfalls entfernen. Wir sorgen auch hier für Ersatz. Die alten Forenbeiträge konnten wir leider so nicht erhalten, da wir jeden einzelnen hätten überprüfen müssen und im Zweifelsfall wären sie zu löschen oder zu editieren gewesen. Wir hoffen da auf Euer Verständnis. Es ist noch nicht alles vollständig, es kommen in den nächsten Tagen noch mehr Informationen hinzu - seht es bitte als Notlösung, da wir wenig Zeit und keine andere Wahl hatten."

Auch alle bisher eingesammelten Spenden für die Entwicklung des Spiels wurden zurückgezahlt: "Wir bedanken uns noch einmal herzlich bei allen, die unser Projekt (unter anderem Namen) unterstützt haben. Aus rechtlichen Gründen dürfen wir diesen Namen hier nicht mehr nennen. Aus Gründen der Transparenz und Fairness erstatten wir am 11.4. alle Eure Spenden zurück. Wer uns bei Unbended unterstützen möchte, kann das gerne tun. Alle Spenden, die bei uns eingehen, kommen direkt den grafischen Arbeiten an Unbended zu Gute und dienen der Vorbereitung unserer Kickstarter-Kampagne."

Unbended wird als "ein klassisches Action RPG mit allem, was dieses Genre wirklich braucht" beschrieben. "Dazu gehört ein fundiertes, charakterbasiertes Skillsystem, das nicht nur Waffen- und Kampftechniken umfasst, sondern sich auf verschiedene, grundlegende Fähigkeiten Eures Charakters auswirkt. Ihr werdet lernen, Euch entwickeln, verbessern, an Macht gewinnen und Euch am Ende – unter dem Einfluss der Drift und Eurer eigenen Erfahrungen – zu etwas entwickeln, das Ihr zu Beginn selbst nicht unbedingt vermutet hättet. Ihr werdet Special Moves erlernen, sie wieder vergessen und am Ende Fähigkeiten besitzen, die Kontinente zum Erbeben bringen werden. Ihr erlebt ein klassisches Action RPG so, wie es sich anfühlen soll: Herausfordernd, aktionsreich, perfekt kontrollierbar und ständigen Weiterentwicklungen unterworfen."

Das Ganze soll in der klassischen Isoperspektive dargeboten werden und eine große, nahtlose Spielwelt bieten. Dafür werde man sich eine etablierte Engine für unterschiedliche Plattformen zunutze machen, heißt es noch. Spielerisch will man sich wohl am ersten Sacred orientieren, heißt es doch in der Beschreibung auch: "Wir sind die, die irgendwann Sacred gemacht haben. Die, die unsere Bedenken zu Sacred 2 deutlich angemeldet haben und die man nicht hören wollte – oder konnte. Das ist Vergangenheit. Nicht immer ruhmreich, nicht immer ehrenvoll."

Quelle: unbended.de

Kommentare

JesusOfCool schrieb am
@richfield: nein, das bist nicht nur du, der jargon ist aber eine sache der entwicklung und englisch ist nunmal die bei weitem verbreitetste sprache im internet. von daher komme das. gewisse entwicklungen find ich allerdings auch etwas seltsam.
@topic: über die namesgebung von spielen braucht man sich echt nicht aufregen. das sind namen, da kann man hinschreiben was man will.
Sir Richfield schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:@Sir Richfield
Pff, ich kenn Leute, die im echten Leben "lol" sagen. Dagegen ist GehZet in einem Spielevideo ja noch harmlos.
Ach, wenn wir schon beim Hose runterlassen sind: Ich sage tatsächlich auch lol oder rofl... Allerdings nicht als Ersatz zum tatsächlichen Auflachen, eher an Stellen, an denen andere "haha" aussprechen würden.
Aber ich bin ja auch ein Opfer von zu vielen durchgetippten Nächten.
Todesglubsch schrieb am
@Sir Richfield
Pff, ich kenn Leute, die im echten Leben "lol" sagen. Dagegen ist GehZet in einem Spielevideo ja noch harmlos.
widar schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
Thirith hat geschrieben:Nun gibt es "unbended" zwar tatsächlich, aber es ist archaisch
Und wenn wir uns schon an den Angelsachsen orientieren, können wir dann nicht HG oder GW sagen?
Also meine Truppe sagt tatsächlich "GW", wir sind allerdings auch schon alle über 30. ;)
Sir Richfield schrieb am
Naja, man kann noch versuchen, die Buchstaben wie ein Wort sprechen zu wollen.
Immerhin sagen wir ja "lol" und es kann an meiner Filterbubble liegen oder daran, dass ich einer Übertreibung aufsitze, aber ich habe noch keinen en_us/en_gb Menschen gehört, der nicht "ell oh ell" dazu sagt.
Wobei mich ja wie gesagt nur nervt, dass das so uneigenständig ist.
Wobei ich mich ein wenig freue, weil es wenigstens danach aussieht, als würden sich unsere Jugendlichen mit wenigstens einer (zweiten) Fremdsprache (neben Deutsch) auseinander setzen.
Ich bin allerdings mal gespannt, was passiert, wenn die einen Ami am Headset haben und denen "Dschi Zett" an den Kopf werfen. ;)
schrieb am

Facebook

Google+