Project Legion: Free-to-play, weitere Informationen und Unmut der Dust-514-Fans - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: CCP
Publisher: CCP
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Project Legion: Free-to-play, weitere Informationen und Unmut der Dust-514-Fans

Project Legion (Shooter) von CCP
Project Legion (Shooter) von CCP - Bildquelle: CCP
Nachdem CCP während einer Keynote des Eve-Fanfests Project Legion als eine Weiterentwicklung von Dust 514 enthüllt hatte, stellte sich Executive Producer Jean-Charles Gaudechon in einer Gesprächsrunde den Fragen der Fans. Während viele Besucher die Ankündigung mit tosendem Applaus begrüßt hatten - Eve-Piloten spielen am PC und Project Legion wurde als PC-Titel vorgestellt -, blieben die Gäste des Roundtables skeptisch. Immerhin sollten sich Keynote und Gespräch offiziell um Dust drehen; zur Zukunft des PS3-Shooters schwieg sich Gaudechon aber aus. Es sei nicht seine Art, Versprechen zu geben, die er nicht halten könne. Er überrasche die Spieler lieber mit Tatsachen. Deshalb betonte er zwar, CCP werde Dust 514 ausbauen. Einzelheiten behielt er aber trotz mehrmaliger Nachfrage für sich. Dass in Shanghai, wo beide Titel entstehen bzw. entstanden, ein zweites Team aufgebaut wurde, dessen Mitarbeiter zum Teil von Dust abgezogen wurden oder an beiden Projekten geichzeitig arbeiten, dürfte die Unsicherheit über die Zukunft des Konsolenspiels nur vergrößern. Einstellen werde CCP das Spiel dem Anschein nach allerdings nicht, immerhin laufe es gut. Offen ist aber die Frage nach dem Umfang kommender Erweiterungen. Beschränkt sich CCP in absehbarer Zukunft auf kleine Anpassungen? Gaudechon erwähnte jedenfalls, dass ihm Qualitätsverbesserungen nach einem großen Update wichtig seien.

Screenshot - Project Legion (PC)

Screenshot - Project Legion (PC)

Screenshot - Project Legion (PC)

Screenshot - Project Legion (PC)

Während der Diskussionsrunde sowie eines weiteren Vortrags, der sich hauptsächlich um die angedachte Charakterentwicklung in Project Legion drehte, kamen außerdem weitere Einzelheiten über das junge Projekt ans Licht - das aktuell übrigens Unreal Engine 3 verwendet und zunächst komplett für PC entwickelt wird. Einer Konsolenversion scheint CCP jedoch nicht abgeneigt, es gebe derzeit lediglich keine Pläne. Im Gegensatz zu Dust möchten die Entwickler die Charakterentwicklung übersichtlicher gestalten, indem sie dessen unübersichtliche Liste sämtlicher Fähigkeiten durch einen Talentbaum ersetzen, der um das Verbessern rollenspezifischer Fähigkeiten gestrickt ist. Wer z.B. Späher sein will, könne genau sehen, in welche Fähigkeit, welche Waffe und welche Ausrüstung er Erfahrung investieren muss. Erfahrene Kämpfer sollen sich selbstverständlich weiterhin nahezu frei entscheiden können, welche Kombinationen sie entwickeln wollen. Das Motto lautet: "Die Charakterentwicklung verstehen ohne die Freiheit einzuschränken". Ein Hoffnungsschimmer für PS3-Söldner: CCP erörtert, welche dieser Weiterentwicklungen auch in Dust 514 einfließen könnten. Immerhin handelt es sich hauptsächlich um Änderungen der Benutzerführung. Project Legion ist zudem als Free-to-play-Titel geplant. Vermutlich wird man also für Echtgeld oder eine damit erhältliche Währung Ausrüstung kaufen können.

Dust und Legion sollen unabhängig voneinander existieren - im selben Universum zwar, aber Spieler beider Shooter werden sich nicht im Kampf begegnen und aller Voraussicht nach werden Söldner ihren Charakter nicht in Project Legion verwenden können. Selbstverständlich strebt CCP nicht zuletzt eine Verknüpfung mit Eve Online an, hat hierzu aber noch keine festen Pläne. Gaudechon sei es wichtig, dass das neue Spiel auf eigenen Füßen stehe. Wenn es von einer Verbindung mit Eve profitiere, spreche er sich dafür aus. Zunächst einmal müsse Legion aber für sich genommen gut sein. Immerhin werde man im Kampf gefundene Ausrüstung (Project Legion ist nicht als klassischer Mehrspieler-Shooter konzipiert, sondern dreht sich auch um Erkundung und das Aufspüren wertvoller Objekte) an andere Spieler verkaufen dürfen - eine Möglichkeit, auf die Dust-Spieler von Beginn an gehofft haben.

Dropsuits, also die Anzüge, welche darüber bestimmen, ob ein Kämpfer leichte, mittlere oder schwere Ausrüstung tragen kann, sollen außerdem kein Geld mehr kosten. Spieler sollen nicht von den hohen Kosten der leistungsstarken Prototyp-Anzüge davon abgehalten werden, die erarbeiteten Fähigkeiten zu nutzen. Spielwährung müsse dann natürlich anders verteilt werden; offenbar werden Ausrüstungsgegenstände sowie Waffen und Module in Project Legion also im Vergleich zu allen anfallenden Kosten teurer sein als in Dust. Statt einfachen, verbesserten und Prototyp-Gegenständen soll es zudem gewöhnliche, ungewöhnliche und seltene Gegenstände geben - CCP will wohl die Sammellust wecken.

Kommentare

4P|Benjamin schrieb am
Tja, ja. Dust muss man erst durchschauen und das dauert. Danach bietet es bei Taktik und Charakterentwicklung allerdings Möglichkeiten, gegen die fast jeder Shooter wie eine leere Waffenkammer wirkt.
BStramke schrieb am
Ich hab Dust 514 auch schonmal gespielt. Für 30 Minuten, danach wars endlos langweilig. also so richtig endlos langweilig.
onaccdesaster schrieb am
Heftig von CCP. Alles was für Dust 514 versprochen wurde wird jetzt für Legion versprochen und ist somit eine "Beerdigung" für Dust 514.
CCP will wohl einfach was vom F2P-Kuchen haben und auf der PS3 scheint es doch nicht sogut zu laufen und schwenken jetzt zum PC da sich viele EvE-Fans sowas wohl eher für PC wünschen ist jedoch ein Schlag ins Gesicht der PS3 Spieler.
Mit Projekt Legion wird einfach nochmal das Gleiche angekündigt womit sie schon vor Jahren mit Dust 514 geworben haben.
CCP weiß wohl nicht mehr was sie machen sollen, wirkt alles sehr halbherzig.
_Semper_ schrieb am
ganz großes kino, ccp. haufen sinnlose eve ableger zusammenschustern, die letztlich eh keinen wirklich interessieren und white wolf in einer dunklen ecke verstauben lassen... fangt endlich was mit der world of darkness ip an oder lizensiert sie an fähige studios weiter!
Jurassic Parker schrieb am
PC GAMING MASTER RACE
HITTING CONSOLE PEASANTS IN THE FACE!
Aber jetzt im ernst, für die Dust 514 Spieler die zum Fanfest gereist sind muss das schon hart sein ... bezahlen die jede Menge Geld für Ticket, Hotel und Flug nur um zu erfahren, dass ihr Spiel ausgedient hat.
schrieb am

Facebook

Google+