Toxikk: Spielszenen aus dem Arena-Shooter: Frag like it's 1999 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Reakktor Studios
Publisher: -
Release:
09.09.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Toxikk: Spielszenen aus dem klassischen Arena-Shooter: Frag like it's 1999

Toxikk (Shooter) von
Toxikk (Shooter) von - Bildquelle: Reakktor Studios
Mit Toxikk entwickeln die Reakktor Studios aus Hannover gerade einen klassischen Arena-Shooter für PC, der sich an Shootern aus den späten 90er-Jahren anlehnen soll - getreu dem Motto: "Frag like it's 1999". Einen Blick auf die schnellen Gefechte ohne Klassen, Loadouts, Deckungssystem, Fertigkeitsbäume, Perks, Leveling-System und automatische Regeneration der Gesundheitspunkte erlaubt das folgende Video aus einer frühen Alpha-Version des Actionspiels.

Letztes aktuelles Video: Spielszenen Alpha


Die Reakktor Studios wollen demnach fast alle Elemente der aktuellen Militär-Shooter entfernen. Dafür wird es Doppel- und Ausweichsprünge, Booster-Pick-Ups, Fahrzeuge, Sprungplattformen, Gesundheitspakete, optionale Mutators und neun Waffen (mit sekundärem Feuermodus) geben. Wie in den klassischen Spielen kann man alle Waffen gleichzeitig mitnehmen. Nach einem virtuellen Tod startet man wieder mit Messer und Pistole und darf sich neue Knarren suchen. Die Entwickler wollen, dass jeder Spieler praktisch mit den gleichen Voraussetzungen in das Match geht. Daher wird auch kein Free-to-play-Modell zum Einsatz kommen. Ein Erfahrungspunktesystem ist zwar geplant, soll aber lediglich für das automatische Matchmaking genutzt werden. In einem Offline-Modus soll man gegen computergesteuerte Gegner (Bots) üben können.

Reakktor will ebenfalls auf Inhalte von den Spielern/Benutzern (user-generated-content) setzen und entwickelt das Spiel exklusiv für PC. Die Early-Access-Version soll im 4. Quartal 2014 zur Verfügung stehen.

Quelle: Reakktor

Kommentare

Christoph W. schrieb am
SectionOne hat geschrieben:Hier wird doch lediglich mit Floskeln um sich geworfen von denen man weiß manche Spieler wollen sie hören!

Natürlich wird hier mit Floskeln um sich geworfen von denen man weiß das sie bei Spielern ziehen. Das wird übrigens in jedem Trailer seit schon immer gemacht, nur das jetzt eben mal etwas andere Floskeln sind.
Das heißt doch noch lange nicht das das Spiel schlecht sein wird oder diesen Floskeln gerecht werden kann. Im Gegenteil, das gezeigte Material spricht bisher eindeutig dafür, dass man mit Toxikk auch genau das liefert was man verspricht.
Natürlich bleibt das ganze abzuwarten, aber ich bin in freudiger Erwartung und was man bisher zu sehen bekommen hat, weckt bei mir gute alte UT Erinnerungen 8)
MrLetiso schrieb am
TP-Skeletor hat geschrieben:
MrLetiso hat geschrieben:Schade - leider mehr UT als Quake XD

Ich beantrage meine Aufnahme in den Kattamakka Fanclub!
On Topic: Von den bisher gezeigten Gameplay-Mechaniken sieht es ziemlich gut aus. Fuer mich entscheidet sich ein Kauf mit den Maps. Wenn die was taugen, ist Toxikk durchaus interessant.

2 Mitglieder - yes! XD
Ich bin nur hin und her gerissen ob Early Access oder nicht. Eigentlich sollte man da die Finger von lassen.
TP-Skeletor schrieb am
MrLetiso hat geschrieben:Schade - leider mehr UT als Quake XD

Ich beantrage meine Aufnahme in den Kattamakka Fanclub!
On Topic: Von den bisher gezeigten Gameplay-Mechaniken sieht es ziemlich gut aus. Fuer mich entscheidet sich ein Kauf mit den Maps. Wenn die was taugen, ist Toxikk durchaus interessant.
MrLetiso schrieb am
Schade - leider mehr UT als Quake XD
SectionOne schrieb am
Da Reakktor bisher leider nie das abgeliefert haben was vorher versprochen wurde, werde ich von diesem hier schön die Finger lassen! Hier wird doch lediglich mit Floskeln um sich geworfen von denen man weiß manche Spieler wollen sie hören!
Ich bleibe lieber erst mal beim guten alten UT2004 und hoffe auf das neue UT!
schrieb am

Facebook

Google+