Assassin's Creed: Rogue: Details zu den technischen Verbesserungen bei der PC-Version - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Release:
13.11.2014
10.03.2015
13.11.2014
Test: Assassin's Creed: Rogue
63
Test: Assassin's Creed: Rogue
67
Test: Assassin's Creed: Rogue
63

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed: Rogue
Ab 13.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Assassin's Creed: Rogue - Details zu den Verbesserungen der PC-Version

Assassin's Creed: Rogue (Action) von Ubisoft
Assassin's Creed: Rogue (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft veröffentlicht heute die PC-Version von Assassin's Creed: Rogue. In dem Zusammenhang hat der Publisher auch bekanntgegeben, welche Optimierungen sie an der PC-Fassung vorgenommen haben wollen - im Vergleich zu den bisher erhältlichen Konsolen-Fassungen für Xbox 360 und PlayStation 3.

Optimierungen (laut Hersteller):
  • Die Speicherplatzanforderungen wurden dank des höheren Arbeitsspeichers des PCs um 30 Prozent gesenkt
  • Verwendete Render-Engine: Derzeit wird Assassin's Creed Rogue hybrid gerendert, d.h. zwischen letzter und derzeitiger Konsolengeneration. Dank der PC-Optimierung erreicht das Rendering nun eher die Qualität der aktuellen Konsolengeneration, ohne dass dabei die Hardware-Anforderungen gestiegen wären.
  • Texturgröße: Die Texturen sind viermal größer als die der Konsolenversion (...)
  • Render-Engine-Modifikationen: Das Intel Analysis Tool erlaubt eine saubere und konstante Berechnung.
  • Von der CPU zur GPU: Wir haben einige Rechenoperationen vom PC-Prozessor auf den Grafikprozessor verlagert, um die CPU-Auslastung zu senken.
  • CPU-Threading: Einige Mühe wurde in die Abarbeitungsreihenfolge der Threads gelegt, außerdem wurden Threads ausbalanciert, um Engpässe zu vermeiden. Der Prozessor verwendet hauptsächlich zwei Kerne, dennoch ist ein Vierkern-Prozessor erforderlich, dieser muss aber nicht auf 8 oder 16 skaliert werden.

Das Grafikmenü soll folgende Einstellungsmöglichkeiten bieten:
  • Auflösung bis zu 4k
  • Randloses Fenster (randloses Fenster/Vollbild)
  • Umgebungsqualität (normal/hoch/sehr hoch)
  • Texturqualität (normal/hoch)
  • Kantenglättungsqualität (aus/FXAA)
  • Schattenqualität (aus/normal/hoch/sehr hoch)
  • Qualität der Spiegelungen (aus/normal/hoch)
  • Qualität des Anisotropischen Filters (aus/4x/8x/16x)
  • Meeresqualität (normal/hoch/sehr hoch)
  • Post-Effekt-Qualität (normal/hoch)
  • Bewegungsunschärfe (aus/an)
  • Objektverdeckung (aus/SSAO/HBAO niedrig/HBAO hoch)
  • Lichtstrahlen (aus/an)
  • Volumetrischer Nebel (aus/an)
  • Vertikale Synchronisation (aus/an)

Systemanforderungen:
  • Betriebssystem: Windows 7 SP1 oder Windows 8/8.1 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core2Quad Q6600 @ 2,4 GHz oder AMD Athlon II X4 620 @ 2,6 GHz
  • RAM: 2 GB
  • Grafikkarten: nVidia GeForce GTS450 oder AMD Radeon HD5670 (1024MB VRAM) oder Intel HD4600
  • Festplattenspeicher: 11,4 GB
  • Unterstütze Grafikchipsätze:
    -NVIDIA GeForce GTS 450 or better, GeForce 500, 600, 700, 900 series
    -AMD Radeon HD 5670 or better, Radeon HD 6000, 7000, R7, R9 series
    -Intel HD4600, HD5200
    (Note: Laptop versions of these cards may work but are NOT officially supported.)

Letztes aktuelles Video: PC-Trailer


Quelle: Ubisoft

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+