Human Resources: Auf Kickstarter gescheitert, Kampagne abgebrochen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Uber Entertainment
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Human Resources: Auf Kickstarter gescheitert, Kampagne abgebrochen

Human Resources (Strategie) von Uber Entertainment
Human Resources (Strategie) von Uber Entertainment - Bildquelle: Uber Entertainment
Human Resources, das ambitionierte Echtzeit-Strategie-Projekt des Teams hinter Planetary Annihilation ist auf Kickstarter gescheitert und wird vor Ablauf der angesetzten Frist von der Finanzierungsplattform entfernt. 

In einer Nachricht an die Backer erklärt John Comes von Uber Entertainment, dass man mit den bisher erreichten, knapp 390.000 Dollar zu weit vom eigentlichen Ziel von rund 1,4 Mio. Dollar entfernt sei. "Alle Modelle zur Kickstarter-Vorhersage zeigen, dass wir schmerzhaft weit entfernt von unserem Ziel landen werden", so Comes. "Eine Kickstarter-Kampagne ist ein Vollzeit-Job für mehrere Leute. Als ein kleiner Indie-Entwickler können wir nicht weiter Zeit und Geld in ein Projekt investieren, das nicht finanziert werden wird."

Das Ende der Kampagne bedeutet laut der Entwickler auch gleichzeitig das Ende von Human Resources - einen weiteren Versuch mit dem gleichen Spielkonzept wird es nicht geben.  

Letztes aktuelles Video: Kickstarter-Trailer


Quelle: Kickstarter

Kommentare

Zero Enna schrieb am
wäre mir nicht aufgefallen, ich hab alle 3 fraktionen gespielt. hab immer nur gesehen wie gebäude/fahrzeuge eingestampft wurden.
wenns natürlich nur im tutorial/anfang der story zu sehen war, dann hab ichs wohl vergessen
3nfant 7errible schrieb am
Zero Enna hat geschrieben:och, dieses mapzerschnippeldingen sah schon eher neuartig aus ^^
und in universe at war hat man ja nicht menschen selbst genutzt sondern lediglich gebäude, fahrzeuge etc. war aber immer schön bei den Novus die "autobahn" immer weiter zu bauen, in neue siedlungen rein, schönes spinnennetz hatte man dann xD

die Hierachie hat aber auch Menschen geerntet :wink:
Fiddlejam schrieb am
Eladamri hat geschrieben:Vergleiche "Die Weiterentwicklung von PA würde durch HR nicht beeinträchtigt werden" mit "3 Leute die ein kickstarter Projekt betreuen müssen sind zu viel und werden anderswo gebraucht"

Naja, es ist halt schon ein Unterschied zwischen "Wir beschäftigen drei Leute für absolut gar nix" und "wir haben jedem im Team an einem realistischen und sinnigen Ziel sitzen, auch wenn es gesplittet ist".
Mir stößt ja allgemein diese "Die dürfen nix neues machen bevor sie nicht mit einem fertig sind"-Mentalität auf. Klar ist nicht jeder Ubisoft und kann jedes Jahr den neuen Teil einer Reihe raushauen, dabei aber trotzdem zwei bis drei Jahre Entwicklungszeit haben; aber man muss halt auch mal hinter das "Indie"-Label blicken und sehen, dass das längst nichts mehr mit Drei-Typen-im-Keller-ihrer-Mutter zu tun hat.
Zero Enna schrieb am
och, dieses mapzerschnippeldingen sah schon eher neuartig aus ^^
und in universe at war hat man ja nicht menschen selbst genutzt sondern lediglich gebäude, fahrzeuge etc. war aber immer schön bei den Novus die "autobahn" immer weiter zu bauen, in neue siedlungen rein, schönes spinnennetz hatte man dann xD
Temeter  schrieb am
HR's Zukunft als Kickstarter-Finanziertes PA-Addon ist sicher :ugly:
Wobei das Kickstarter-Projekt eigentlich relativ konservativ aussah, gerade im Gegensatz zu PA, welches Tonnenweise neue Technologie brauchte.
Nehmen wir die menschliche Ressource (tolles Wortspiel! :mrgreen: ): Abernten von Ressourcen ist nichts neues, und Universe at War hat das sogar sehr schön mit einem ähnlichem Thema umgesetzt. Genauso Götter/Globale Fertigkeiten, welche u.a. in CnC:Generals implementiert und dann bis zum allseits beliebten LOTRTBFMEIITROTWK stark erweitert wurden. Rest sah mehr oder weniger nach normalem RTS mit schöner Thematik und nettem Art-Style aus.
schrieb am

Facebook

Google+