Double Fine Productions: Ein Dutzend Mitarbeiter entlassen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Double Fine Productions - Ein Dutzend Mitarbeiter entlassen

Double Fine Productions (Unternehmen) von Double Fine Productions
Double Fine Productions (Unternehmen) von Double Fine Productions - Bildquelle: Double Fine Productions
Double Fine Productions musste jüngst ein Dutzend Mitarbeiter entlassen, denn ein bisher unangekündigtes Projekt wurde von einem ebenfalls nicht genannten Publisher gestrichen. Eine andere Lösung als den Stellenabbau gab es scheinbar nicht. Tim Schafer stellte dennoch klar, dass diese Entlassungen keinen Einfluss auf Broken Age, Massive Chalice und Grim Fandango - Remastered haben werden.

Erst vor einigen Wochen befand sich Double Fine Productions mit dem überraschenden Entwicklungsende des Early-Access-Titels Spacebase DF-9 in den Schlagzeilen. Und mittlerweile ging auch Massive Chalice in die Early-Access-Phase über.

Quelle: gamasutra

Kommentare

torhal schrieb am
EvilEddy hat geschrieben:Richtig so! Wer mit Geld, das für die Projekte gedacht ist, um sich schmeißt als wärs Bonbons, hats verdient auf die Schnauze zu fallen.
Projektbedingte Entlassungen sind doch in der Entwicklerbranche Standard. Die entlassenen werden schon wieder was neues finden.
EvilEddy schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:@EvilEddy
Aber der Schuldige fällt doch garnicht auf die Schnauze - nur die armen Untergebenen.
Das sind die ersten Anzeichen
bloub schrieb am
rainji hat geschrieben:
bloub hat geschrieben:
Todesglubsch hat geschrieben:In diesem Zusammenhang: Wo sind denn die Millionen vom Kickstarter-Erfolg hin? :lol:
die dienen dazu, das entsprechend beworbene projekt zu realisieren und nicht irgendwelche publisher-auftragsarbeiten zu finanzieren. das gäbe nämlich einen grossen shitstorm und das völlig zurecht.
Aha, warum wurde denn Broken Age nicht vollständig vom Kickstarter Geld realisiert? Immerhin wurden die Ziele mehr als übererfüllt.
musst du tim schafer fragen, ich bin da definitiv der falsche ansprechpartner dafür. im übrigen heisst crowdfunding nicht, das der entwickler sein eigenes geld oder von publishern nicht ins projekt stecken darf.
Todesglubsch schrieb am
@EvilEddy
Aber der Schuldige fällt doch garnicht auf die Schnauze - nur die armen Untergebenen.
EvilEddy schrieb am
Richtig so! Wer mit Geld, das für die Projekte gedacht ist, um sich schmeißt als wärs Bonbons, hats verdient auf die Schnauze zu fallen.
schrieb am

Facebook

Google+