Das Schwarze Auge: Skilltree Saga: "Rollenspiel für Gelegenheitsspieler" angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Silent Dreams
Publisher: Headup Games
Release:
04.12.2014

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Das Schwarze Auge: Skilltree Saga
Ab 7.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Das Schwarze Auge: Skilltree Saga angekündigt

Das Schwarze Auge: Skilltree Saga (Rollenspiel) von Headup Games
Das Schwarze Auge: Skilltree Saga (Rollenspiel) von Headup Games - Bildquelle: Headup Games
Headup Games und Silent Dreams (Grotesque Tactics) haben Das Schwarze Auge: Skilltree Saga angekündigt. Das "Rollenspiel für Gelegenheitsspieler mit Roguelike-Elementen" (so wird es von Headup Games bezeichnet) soll am 04.12.2014 im deutschsprachigen Handel und auf Steam veröffentlicht werden.

Letztes aktuelles Video: Debüt-Trailer


Als einer von drei Charakteren macht sich der Spieler auf, Aventurien gegen den Dunkelfürsten Sargul zu verteidigen. Auf seiner Reise kämpft er in zufallsgenerierten Duellen gegen Gegner und erlernt neue Fähigkeiten - der Charakter mausert sich vom unerfahrenen Abenteurer zu einem Elementarkrieger.

Screenshot - Das Schwarze Auge: Skilltree Saga (PC)

Screenshot - Das Schwarze Auge: Skilltree Saga (PC)

Screenshot - Das Schwarze Auge: Skilltree Saga (PC)

Screenshot - Das Schwarze Auge: Skilltree Saga (PC)

Screenshot - Das Schwarze Auge: Skilltree Saga (PC)

Screenshot - Das Schwarze Auge: Skilltree Saga (PC)

Screenshot - Das Schwarze Auge: Skilltree Saga (PC)

Screenshot - Das Schwarze Auge: Skilltree Saga (PC)



Quelle: Headup Games und Silent Dreams

Kommentare

Veldrin schrieb am
Sogar der Name ist casual. Da hat sich jemand ganz bequem aufs Sofa gelegt sein Hirn bei Trovatos ausgeschaltet und dann gsacht, nennen wirs halt Skilltree weils einen Fähigkeitenbaum geben soll. Der nächste Teil der Saga heißt dann Charakterwahlmenü und der darauf Grafikeinstellungen (wobei halt, ist ja casual, da gibts das wohl nicht)
LordFjord schrieb am
Da sind sie aber mutig das Ding "Saga" zu nennen :D
King verklagt doch da alles was nicht bei 3 auf den Bäumen ist.
SethSteiner schrieb am
Doch, ich denke man kann das trotzdem. Schon wieder Casualkacke, die Marke verdient einfach bessere.
Kajetan schrieb am
Leutz, bitte ...
Hier ist man ehrlich und aufrichtig. Da wird nicht versucht alte DSA-Veteranen über den Tisch zu ziehen, in dem man versucht sich bei ihnen anzubiedern, damit sie am Releasetag alle blind vor Nostalgie Geld ausgeben, dass sie dann nicht mehr zurückfordern können. Es wird ganz offen gesagt, dass es sich hier um ein Spiel für RPG-Casuals handeln soll. Da braucht sich niemand künstlich aufregen. Man weiß Bescheid. Keine Mogelpackung, keine Werbelügen.
wertungsfanatiker schrieb am
Die Grotesque Spiele waren ganz nett, mit einigem Humor (der nicht jedem gefällt und teilweise zu albern ist), aber eben nur die Sparversion eines einst geplanten größeren Spieles, das vielleicht sogar Oblivion Konkurrenz gemacht hätte (auch wenn Oblivion sicher auch nicht das beste CRPG war).
Nun scheint der Entwickler jedoch vom Niveau noch einen Schritt weiter zurück gehen zu wollen, was für DSA nun wirklich nicht passt. Gute DSA - Umsetzungen waren die originale Nordlandtrilogie und die beiden Drakensang - Spiele; ganz nett war Demonicon (hier eine Fehlwertung und ein irreführender Test, mit 39) und DSA: Blackguards. Die Schicksalsklinge "HD" ist seit Anfang dieses Jahres in "Gold" erhältlich und halbwegs in Ordnung (wenngleich auch immer noch mit hässlichem Kampfbildschirm), aber leider kein gutes CRPG.
Das hier sieht wie ein Schnellschuss aus, und sowas geht meistens schief. Wenn der Entwickler nicht nur Setting, sondern auch Regelsystem auch nur halbwegs ernst nehmen würde, käme ein solches Spiel gar nicht in Frage. Aber DSA soll wohl zum Kauf anregen - was aber mit einiger Wahrscheinlichkeit ein Fehlkauf werden dürfte...
schrieb am

Facebook

Google+