Echo of Soul: Koreanisches Online-Rollenspiel startet europäische Beta - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Aeria Games
Publisher: Aeria Games
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Echo of Soul: Koreanisches Online-Rollenspiel startet europäische Beta

Echo of Soul (Rollenspiel) von Aeria Games
Echo of Soul (Rollenspiel) von Aeria Games - Bildquelle: Aeria Games

Die nackten Zahlen sind zunächst beeindruckend: Zehn Teams mit insgesamt 110 Entwicklern haben in vier Jahren das MMO Echo of Soul kreiert, das seit geraumer Zeit sehr erfolgreich in Korea läuft. Jetzt bereitet man sich mit einer Beta-Phase auf den kommenden Start in Nordamerika und Europa vor (Frühjahr 2015). Das Online-Rollenspiel soll 68 Gebiete und 1600 Quests anbieten:

Letztes aktuelles Video: Creating the next MMO experience


Kommentare

DancingDan schrieb am
Top, bei uns kann man es ja nochmal versuchen :ugly:
LePie schrieb am
Erzkonservativ und praktisch ohne Movement. Bosse im Spiel haben auch oft keine richtige Spezialfähigkeit, einfach nur viel HP und Dmg, und du stehst steif an einem Fleck und drückst gelangweilt 1,2,3,4,5 bis der Kampf vorbei ist. Zum Heilen saufst du die ganze Zeit Tränke (es gibt keine vollwertige Heilerklasse).
Vernon schrieb am
Wie ist das Kampfsystem? Eher traditionell?
LePie schrieb am
Hatte kürzlich in der [sic] Open-CBT die Gelegenheit, es anzuspielen, und naja ...
Zehn Teams mit insgesamt 110 Entwicklern haben in vier Jahren das MMO Echo of Soul kreiert
Haben die das Budget in der Zwischenzeit für Koks und Nutten verfeuert? Für's Spiel kann es jedenfalls nicht draufgegangen sein, wirkte es doch wie typische, lieblos zusammengetackerte MMO-Schaufelware, die nicht einmal den Download wert war. Würde mich schwer wundern, wenn die Server Ende des Jahres noch online sind.
schrieb am

Facebook

Google+