Taktik-Rollenspiel
Publisher: -
Release:
20.08.2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Shadowrun: Hong Kong - Neues Zusatzziel: Eigenständige Kampagne bei einer Mio. Dollar

Shadowrun: Hong Kong (Rollenspiel) von
Shadowrun: Hong Kong (Rollenspiel) von - Bildquelle: Harebrained Schemes
Die Kickstarter-Kampagne von Shadowrun: Hong Kong läuft weiterhin ziemlich erfolgreich: Der Geldzähler bewegt sich schnurstracks auf die Marke von 700.000 Dollar zu und wird diese heute oder morgen überschreiten (aktueller Stand: 675.491 Dollar). Wird diese Hürde genommen, wollen die Entwickler die Matrix vollständig überarbeiten (Aussehen, Spielgefühl und Spielablauf) und das interne Team vergrößern.

Da das Ziel schon in greifbarer Nähe ist und das Crowdfunding-Vorhaben noch 23 Tage läuft, hat Harebrained Schemes ein weiteres Zusatzziel bei einer Million Dollar ausgeschrieben. Wird die Million erreicht, soll es eine zusätzliche vier bis fünf Stunden lange (eigenständige) Mini-Kampagne für alle Unterstützer (ab 15 Dollar Pledge-Level) geben, die nach den Ereignissen aus Shadowrun: Hong Kong stattfinden soll. Der hochstufige Hauptcharakter aus der Hauptkampagne soll direkt in dieser Kampagne weitermachen können. Die Mini-Kampagne soll Ende des Jahres zur Verfügung stehen.



Letztes aktuelles Video: Kickstarter-Trailer


Quelle: Kickstarter, Harebrained Schemes

Kommentare

adventureFAN schrieb am
Umso besser man Englisch versteht umso leichter wird es.
Bin auch immer mit der "anstrengender"-Ausrede gekommen, mittlerweile sehe ich es anders.
Yano schrieb am
Ich habe kein problem Action, Action Adventures oder Sport Games auf Englisch zu spielen.
Aber bei allem was extrem Textlastig, wo der Text vielleicht sogar das Fleisch vom Spiel ist, finde ich das einfach um einiges anstrengender als bei einer guten Deutschen Loka.
Klar es geht trotzdem, aber es dann einfach eine anstrengendere Erfahrung.
SectionOne schrieb am
Das Problem ist das durch die ganzen erreichten Zusatzziele der Übersetzungsaufwand enorm gestiegen ist. Das heißt die hohen Kosten müssten von einem kleinen Teil der Interessierten bezahlt werden. Das wird nicht zu schaffen sein!
Allerdings hoffe ich das sich diesmal einer der deutschen Publisher dem Spiel annimmt und eine Lokalisierung auf die Beine stellt.
adventureFAN schrieb am
Man könnte es auch als Gelegenheit sehen Englisch zu lernen.
torhal schrieb am
Zu viel Text, vor allem da englisch inzwischen die Lingua franca ist.
schrieb am

Facebook

Google+