Into the Stars: Erscheint Anfang März - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Entwickler: Fugitive Games
Publisher: Fugitive Games
Release:
04.03.2016
Test: Into the Stars
60

“Konzeptionell interessante und in Teilen immer wieder spannende Überlebens-Odyssee durchs All. Die schwache Präsentation sowie Bugs ziehen einen immer wieder aus der Spielwelt heraus.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Into the Stars
Ab 15.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Into The Stars erscheint Anfang März

Into the Stars (Simulation) von Fugitive Games
Into the Stars (Simulation) von Fugitive Games - Bildquelle: Fugitive Games
Into the Stars hat einen Veröffentlichungstermin: Ab dem 4. März darf man auf dem PC (via Steam) in den Weltraum abheben, um für die Menschheit ein neues Zuhause zu suchen und den feindlichen Aliens zu entwischen. Das hat GameWatcher.com in Anlehnung auf die Bekanntgabe auf der offizellen Webseite vermeldet. Seit Juli befindet sich der Titel im Early Access und hat in unserer Vorschau einen guten Eindruck hinterlassen. "Wer Spiele wie FTL mochte, sollte sich Into the Stars als Geheimtipp notieren", meinte Mathias.

Letztes aktuelles Video: Early Access Trailer


Quelle: GameWatcher

Kommentare

Jazzdude schrieb am
Hm, irgendwie läuft mir das alles ein bisschen zu statisch ab. Gerade dafür, dass es in 3D ist.
FTL liebe ich, aber das hier scheint ja einfach more of the same nur mit 3D Interface und weniger Charme zu sein. Die 3D Perspektive hätte man nutzen können, um das Schiff begehbar zu machen und z.B. Feuer löschen oder Reparaturen in Echtzeit aus Ego-Perspektive durchzuführen (bzw. durchführen zu lassen). Aber alles nur verlagert auf Minispiele und Textblöcke?
Da bleibe ich dann doch bei FTL, das wirkt einfach charmanter. Wird trotzdem mal verfolgt, für einen Sale sicherlich interessant.
schrieb am

Facebook

Google+