Mafia 3: Ursprünglich geplanter brutaler Einstieg wurde aus dem Spiel gestrichen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Hangar 13
Publisher: 2K Games
Release:
07.10.2016
07.10.2016
07.10.2016
07.10.2016
Alias: Mafia III
Test: Mafia 3
60
Test: Mafia 3
60
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Mafia 3
60
Jetzt kaufen ab 10,08€ bei

Leserwertung: 71% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mafia 3
Ab 11.22€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Mafia 3: Ursprünglich geplanter brutaler Einstieg wurde aus dem Spiel gestrichen

Mafia 3 (Action) von 2K Games
Mafia 3 (Action) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
Mafia-3-Spieler haben eine der brutalsten Szenen des Spiels offenbar gar nicht zu Gesicht bekommen: Game-Director Haden Blackman von Hangar 13 plauderte in einem Interview mit Eurogamer.net über die Entwicklung des Action-Adventures im Gangster-Milieu. Ursprünglich sollte das Spiel offenbar eine Eröffnungssequenz bekommen, die derart brutal aufgemacht war, dass das Studio hinterher jegliche Spuren davon verwischte.

Ein Leak der Szene hätte aus dem Kontext gerissen offenbar schlechte PR bedeuten können, weil sie dann noch "schockierender" gewirkt hätte. Die Szene war als "Cold Opening" inszeniert, welche also noch vor dem Vorspann in die Handlung einleitete. Letztendlich habe man sich gegen die Sequenz entschieden, weil sie aufgesetzt gewirkt habe und den Erzählfluss gestört habe. Sie habe einfach zu überwältigend und polarisierend gewirkt. Blackman erläutert, dass sich die Szene um den Grund für das Verschwinden des Hauptcharakters Lincoln nach Vietnam drehte:

"es war ein wirklich brutaler Prolog, der im Wesentlichen zeigt, wie Lincoln und ein paar seiner Freunde vom Mob überfallen werden. Er ist extrem gewalttätig  und Lincoln muss den Ausweg in der Gewalt suchen. Dieses "Cold Opening" hätte erklärt, warum er nach Vietnam verschwand. Er tötet schließlich einen Cop und flieht nach Vietnam. (...) Lincoln spricht nicht wirklich wieder darüber. Ich glaube, wir haben eine Szene hinzugefügt, in der er eine Unterhaltung mit diesem Priester, Father James, hat, und sie sprechen ein wenig darüber, aber wir haben nie wirklich darauf aufgebaut.

(...)

Es fühlte sich eher billig an, statt den Spieler wirklich zu packen, ihn in Lincolns lage zu versetzen. Man bekam eher Angst vor ihm, statt ihm helfen zu wollen, also haben wir es nach Rückmeldungen lieber geschnitten, was für mich persönlich extrem schmerzhaft war, weil es sich um etwas handelte, das ich persönlich vorangetrieben und verfochten habe, und letztendlich habe ich sogar die Motion-Capture-Aufnahme geleitet, weil es sich um ein derart brenzliges Thema handelte, an dem wir ein paar Monate gearbeitet hatten. Rückblickend war es trotzdem die richtige Entscheidung."
Letztes aktuelles Video: Trilogie-Trailer


Quelle: Eurogamer.net
Mafia 3
ab 10,08€ bei

Kommentare

cM0 schrieb am
rainynight hat geschrieben: ?
19.07.2018 12:17

Sorry, ich hab mich vielleicht nicht ganz perfekt ausgedrückt.
Ich meinte schon eher die technische Seite beim Einstieg in das Spiel zum Release - und nicht den eigentlichen Content.
Ich selbst hab das Game erst später geholt und damit viel Spaß gehabt.
Repetitiv? Ja. Spaßig war es trotzdem. Natürlich kein Vergleich zu den alten Mafia Spielen.
Das beste Mafia Spiel war für mich sowieso "Der Pate 2" von - man mag es kaum glauben - EA damals.
Mehr Mafia Boss Feeling hatte ich hinterher in keinem Spiel mehr.
Aber da gehöre ich auch zur Ausnahme, wie bspw. auch die Vkz zeigen.
Was den technischen Aspekt angeht: Da hast du völlig Recht. Gespielt habe ich Mafia 3 auch, weil ich 1 und 2 sehr mochte und mir nicht vorstellen konnte, dass es wirklich SO schlecht war, wie es überall hieß. Aber auch abseits der Bugs war bei dem Spiel einiges im Argen.
Der Pate 2 hab ich übrigens nie gespielt. Vielleicht habe ich da etwas verpasst.
rainynight schrieb am
cM0 hat geschrieben: ?
13.07.2018 14:21
rainynight hat geschrieben: ?
13.07.2018 12:23
Also soweit ich das von einigen Spielern gehört habe, war der Einstieg in das Spiel zumindest zum Release wirklich brutal.
Scheinbar regelrecht ein Schlag ins Gesicht. Lag aber wohl nicht an der Anfangssequenz...
Ne, der Anfang war ziemlich gut so wie er war. Aber alles was danach kam, besonders die immer gleichen 2 Missionstypen + massig Bugs + überwiegend kaum vorhandene Geschichte... Das alles war ein Schlag ins Gesicht der Fans.
Sorry, ich hab mich vielleicht nicht ganz perfekt ausgedrückt.
Ich meinte schon eher die technische Seite beim Einstieg in das Spiel zum Release - und nicht den eigentlichen Content.
Ich selbst hab das Game erst später geholt und damit viel Spaß gehabt.
Repetitiv? Ja. Spaßig war es trotzdem. Natürlich kein Vergleich zu den alten Mafia Spielen.
Das beste Mafia Spiel war für mich sowieso "Der Pate 2" von - man mag es kaum glauben - EA damals.
Mehr Mafia Boss Feeling hatte ich hinterher in keinem Spiel mehr.
Aber da gehöre ich auch zur Ausnahme, wie bspw. auch die Vkz zeigen.
Kirk22 schrieb am
Mafia 3 war so eine Enttäuschung, auch von der Story her. Nach 5 Stunden habe ich es deinstalliert, weil es einfach nur noch eintönig wurde. :? Dagegen ist ja selbst der zweite Teil ein richtiges Meisterwerk.
Sn@keEater schrieb am
Der Anfang vom Spiel war noch geil. Aber danach... :?
Briany schrieb am
Wie oft habe ich Teil 1 durchgespielt :roll: Find ich heute sogar noch grenzgenial.
Teil 2 war dann schon merkwürdig. Sehr sterile Welt, weit weniger intensive Story und Teil 3 war dann völlig Banane.
Hoffe so sehr das die Serie nochmal aufgegriffen wird von einem Team mit Blick für die richtigen Dinge. Vielleicht in der zeit in der auch Teil 1 spielt.
schrieb am