The Curious Expedition: Erkundungs-Strategiespiel aus Deutschland - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Runden-Strategie
Entwickler: Maschinen-Mensch
Publisher: Maschinen-Mensch
Release:
06.09.2016
Test: The Curious Expedition
60

“Gemütlich, charmant, tödlich - aber auf lange Sicht leider auch statisch und langweilig. Der Reiz der Terra incognita verfliegt nach ein paar Stunden aufgrund immer gleicher Abläufe und fader Kämpfe. Ehrgeizige Highscore-Jäger werden aber noch solide unterhalten.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Curious Expedition: Erkundungs-Strategiespiel aus Deutschland

The Curious Expedition (Strategie) von Maschinen-Mensch
The Curious Expedition (Strategie) von Maschinen-Mensch - Bildquelle: Maschinen-Mensch
Mit The Curious Expedition stellt das deutsche Indie-Team Maschinen-Mensch sein erstes Spiel vor. Im Mittelpunkt des Strategie-Titels steht die Erkundung der Welt auf zufallsgenerierten Karten, in der man seine Crew managen und ihr zum Überleben verhelfen muss. Denn immer wieder trifft die Truppe bei ihren Streifzügen auf gefährliche Gegner wie riesige Krabben oder sogar Dinosaurier. Als spielbare Figuren stehen dabei prominente Persönlichkeiten aus dem 19. Jahrhundert zur Auswahl, darunter u.a. Charles Darwin, Nicola Tesla oder Marie Curie.

Screenshot - Curious Expedition (PC)

Screenshot - Curious Expedition (PC)

Screenshot - Curious Expedition (PC)

Screenshot - Curious Expedition (PC)

Screenshot - Curious Expedition (PC)

Screenshot - Curious Expedition (PC)

Screenshot - Curious Expedition (PC)

Screenshot - Curious Expedition (PC)

Screenshot - Curious Expedition (PC)

Screenshot - Curious Expedition (PC)

Screenshot - Curious Expedition (PC)


Das Spiel soll 12 Dollar kosten und voraussichtlich im Juli auf dem PC erscheinen. Neben einer Veröffentlichung auf Steam ist auch eine DRM-freie Version geplant. Später würde das Team auch gerne eine Umsetzung für "Touch-Geräte" nachliefern, doch hängt dies vom Erfolg der PC-Version ab. Ein Zugang zur Alpha wird derzeit auf der offiziellen Webseite für 12 Dollar angeboten.

Durchschnittlich wird man zwischen drei und vier Stunden benötigen, um das Ende zu erreichen, wobei einzelne Expeditionen laut Entwicklerangaben zwischen zehn und 30 Minuten dauern. Allerdings weist man bereits darauf hin, dass der Titel viele Roguelike-Elemente beinhalten wird - schnelle und häufige Tode dürften also auf der Tagesordnung stehen.

Hinter dem in Berlin ansässigen Studio Machinen-Mensch stecken mit Riad Djemili und Johannes Kristmann zwei ehemalige Mitglieder von YAGER, die u.a. an Spec Ops: The Line und Dead Island 2 mitgewirkt haben.

Letztes aktuelles Video: Teaser Trailer


Kommentare

Liesel Weppen schrieb am
Hmm, schade. Sieht ganz interessant aus. Und ich hab eigentlich nichts gegen Retrodesign... Sprich die Kartenansicht muss jetzt nicht unbedingt isometrisch oder gar 3D sein... aber dieser 320x240-16-Farben-Pixellook nervt mich dann doch allmählich.
schrieb am

Facebook

Google+