Windows 10: Erscheint laut AMD im Juli - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
29.07.2015
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Windows 10: Erscheint laut AMD im Juli

Windows 10 (Sonstiges) von Microsoft
Windows 10 (Sonstiges) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Während einer Telefonkonferenz anlässlich der aktuellen Geschäftsergebnisse hat Hardwarehersteller AMD laut dem britischen Magazin PCR den groben Veröffentlichungstermin der kommenden Windows-Version bekannt gemacht. Die Präsidentin und Geschäftsführerin Lisa Su erwähnte dem Bericht zufolge den "Start von Windows 10 Ende Juli".

Dass das Betriebssystem in diesem Sommer erscheinen soll, gab Microsoft laut PCR bereits bekannt, einen offiziellen Termin gebe es allerdings noch nicht.

Letztes aktuelles Video: Xbox App Preview


Quelle: PCR

Kommentare

573f4n schrieb am
casanoffi hat geschrieben:Warum eigentlich 10 und nicht 9 ?
Weil es 8+1 äh 8.1 gab schon? Oder eventuell Rücksichtnahme auf die deutsche Aussprache: Windows "Nein"?!? :lol: Vielleicht hat das ausgesprochene Nine auch in anderen Sprache eine negative Konnotation. Wer weiß!
JCD_Bionicman schrieb am
shakeyourbunny hat geschrieben:Ich vermute sehr stark, daß dies Teil der Strategie ist, insbesondere, wenn da schon angedeutet wird, daß es nach einer gewissen Zeit bereits ein Service Release geben wird. Es missfällt mir auch sehr, daß man bei der Installation vom System erst nach mehrmaliger Fehleingabe zur Anlegung des Anmeldekontos (natürlich ein Live-Account) erst dann angeboten wird, ein lokales Benutzerkonto zu erstellen. Bei den vorinstallierten Anwendungen wurde auch sehr Kahlschlag betrieben, so fehlen im Vergleich zu Windows 7 einige Dienstprogramme und das vorinstallierte angesprochene Mailprogramm und Kalender wird nur via Microsoft Store angeboten. Mit diesem Speck fängt man die Mäuse...
Ist euch auch aufgefallen, daß es bei der Berichterstattung zu Windows 10 primär um die Gestaltung des Desktop und des Startmenüs stets geht, aber die technischen Neuerungen unter der Haube ... da hört man fast gar nichts?
Ich vermute, dass die meisten Ressourcen für die Vereinheitlichung des Mobile- und Desktop-OS flöten gehen. So wirklich dramatische Neuerungen abseits der Oberfläche konnte ich bisher im Vergleich zu Windows 8.1 nicht feststellen. Gut, man versucht, die Inkonsistenz bzw. Redundanz zwischen Systemsteuerung und der Settings App zu optimieren, aber ich befürchte, dass das ein langwieriger Prozess wird, der zum Launch noch nicht abgeschlossen ist. Die traditionelle Systemsteuerung ist scheiße und eine Neugestaltung längst überfällig, aber in der "Modern-UI" ist es nur noch schlimmer geworden. Man klickt sich mitunter zwischen beiden Oberflächen hin und her, was natürlich denkbar unübersichtlich ist.
Die Build 10061 ist für mich gerade auch der erste wirkliche Dämpfer seit Beginn der Release Preview. Das Startmenü wird konsequent verschlimmbessert, diese Bing-Suche ist ein Witz im vergleich zur Suche in Win8 (und das will was heißen), und auch die erwähnte Redundanz der beiden GUIs ist noch...
shakeyourbunny schrieb am
Hafas hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben:
DasGraueAuge hat geschrieben:Vor allem, weil man bei Mickeysoft plötzlich spendabel wird. Ich traue dem Braten einfach nicht.
Ja, obwohl ich in der Sache sicher nicht so Paranoid bin wie Andere, such ich in dem speziellen Fall auch seit der Ankündigung nach dem großen Haken (oder vermutlich eher viele kleinere).[...]
Zusätzlich würde es mich nicht wundern, wenn die Haken erst ein Jahr nach Windows 10 Release per Update nachgereicht werden.
Ich vermute sehr stark, daß dies Teil der Strategie ist, insbesondere, wenn da schon angedeutet wird, daß es nach einer gewissen Zeit bereits ein Service Release geben wird. Es missfällt mir auch sehr, daß man bei der Installation vom System erst nach mehrmaliger Fehleingabe zur Anlegung des Anmeldekontos (natürlich ein Live-Account) erst dann angeboten wird, ein lokales Benutzerkonto zu erstellen. Bei den vorinstallierten Anwendungen wurde auch sehr Kahlschlag betrieben, so fehlen im Vergleich zu Windows 7 einige Dienstprogramme und das vorinstallierte angesprochene Mailprogramm und Kalender wird nur via Microsoft Store angeboten. Mit diesem Speck fängt man die Mäuse...
Ist euch auch aufgefallen, daß es bei der Berichterstattung zu Windows 10 primär um die Gestaltung des Desktop und des Startmenüs stets geht, aber die technischen Neuerungen unter der Haube ... da hört man fast gar nichts?
OpiDeluxe schrieb am
Ich bin alt, ich will kein neues Windows! Spaß beiseite. Außer DX12 seh ich nichts was für mich von interesse wäre. Und sollte es wirklich der Performancegewinn sein kommt mir dieser Kackdesktop nur als Zweitsystem zum Zocken aufn Rechner.
Baralin schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben:
TaLLa hat geschrieben:Niemand der 8 hat würde zu 7 zurückkehren.
Da hab ich aber schon von vielen Niemands den neu gekauften Laptop mit vorinstalliertem Windows 8 in die Hand gedrückt gekriegt, mit der Bitte ich soll doch bitte Windows 7 drauf machen.
Meine Eltern konnte ich vor erst ca. einem Jahr, mit deutlichen Verweisen auf Supportende und Sicherheitsrisiken nach ewig langem Hinreden doch endlich überreden von WinXP auf Windows 7 zu wechseln. Das "Problem" dabei ist, Windows 7 sieht anders aus als XP, ist aber noch weit näher an XP als 8 an 7.
Ich wüsste auch nicht, wozu ich Windows 8 jetzt bräuchte. Jedesmal wenn ich bei Bekannten an Win8 irgendwas machen soll, nervts mich der Metro-Müll schon nach 5 Minuten. Ja, ich weiß, kann man mit Classic Shell oder sowas abstellen, aber wozu brauche ich dann Windows 8?
Auch von Windows 10 wären mir jetzt keine neuen Features bekannt, weswegen ich auf 10 wechseln sollte. Solange also auch das alte Windows 7 keine Einschränkungen kriegt (wie z.B. Supportende), sehe ich keine Grund auf Windows 10 zu wechseln.
Ich hab Win7 auf dem Desktop und Win8.1 auf dem Laptop. Leben kann ich mit beiden gut. Unterschiede (die ich jetzt entdeckt habe) gibt's ja nur in der Benutzeroberfläche. Ansonsten ist es egal.
Ich seh's so: Im letzten Jahrtausend war Windows XP der Stand der Dinge, jetzt isses halt (immer noch) Windows 7. Meiner Meinung nach gibt's keinen Grund, von 8 oder 10 auf 7 zurückzuwechseln. Es gibt aber auch keinen von 7 aufzurüsten.
Windows 10 kostenlos? Nun, das Betriebssystem kostet dann erst mal nix. Aber ein Betriebssystem auszutauschen kostet auch Energie oder Zeit (demzufolge mitunter auch Geld). Und ob alles wie vorher funzt wissen wir ja noch nicht. Und ob alles nach einem Hardwareaufrüstung das OS kostenlos weiter funzt, auch nicht.
Von daher ich kann...
schrieb am

Facebook

Google+