Windows 10: Performance-Test des Betriebssystems: Mehr Geschwindigkeit für Spiele auch ohne DirectX 12 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
29.07.2015
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Windows 10: Mehr Geschwindigkeit für Spiele auch ohne DirectX 12

Windows 10 (Sonstiges) von Microsoft
Windows 10 (Sonstiges) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Die Kollegen von ComputerBase haben die Performance von Spielen (ohne DirectX-12-Unterstützung) unter Windows 10 gemessen und mit den Betriebssystemen Windows 8.1 und Windows 7 verglichen. Sie kommen zu dem Fazit: "Auch ohne DirectX 12 ist Windows 10 ein gutes Betriebssystem für Spieler. Anders als beim Sprung von Windows 7 auf Windows 8 schafft es Windows 10, in einigen Spielen die Leistung zu erhöhen. Hintergrund ist das neue Treibermodell WDDM 2.0. Zuwächse gehen von kleinen, nur messbaren Steigerungen bis hin zu spürbaren Sprüngen. Im Schnitt profitieren sowohl AMD als auch Nvidia, im Detail legt Nvidia konstanter zu, während AMD in wenigen Titeln massiv an Leistung gewinnen kann. Dabei gilt für beide Hersteller: Je stärker die Grafikkarte, desto größer ist der Zuwachs.

Getestet wurden die Geschwindigkeitsunterschiede mit jeweils "frischen" Windows-Installationen (bei gleicher Hardware) und den Spielen The Witcher 3: Wild Hunt, Assassin's Creed Unity, Ryse: Son of Rome, Total War: Attila, Civilization: Beyond Earth, Evolve, Far Cry 4, GTA 5, Project CARS und weiteren Titeln.

Letztes aktuelles Video: Microsoft Edge The New Windows 10 Browser


Quelle: ComputerBase

Kommentare

Hardtarget schrieb am
also ich finde win10 bis jetzt klasse. bedienung istgewohnt gut und die geschwindigkeit spitze. mein laptop war noch nie so fix ! das os startet mit ssd in genau 10 seks, dh desktop istgeladen !!!! einfach klasse.
schefei schrieb am
Kann sein, aber wozu?
HDDs haben auch nur begrenzte Lebenszeit, und so oft fällt bei mir der Strom nicht aus das ich mir sorgen machen müsste wenn ich nur den S3 (Suspend-to-Ram) Ruhezustand verwende.
Hibernation S4 (Suspend-to-disk) wurde ja primär für Laptops enwickelt, damit wenn bei geschlossener Klappe der Saft ausgeht nicht die ganze Arbeit futsch ist.
Temeter  schrieb am
Du kannst Auslagerungsdatei/Hyberfil einfach auf eine HDD verschieben.
schefei schrieb am
Es geht ja nicht nur ums zumüllen, wenn man ne 128GB SSD oder kleiner hat und dazu noch 16GB Arbeitsspeicher nimmt die hyberfil.sys einfach wertvollen Platz weg und bietet für mich keinen Mehrwert.
Darüber hinaus wird jedesmal wenn man den Ruhezustand verwendet der Inhalt des Arbeitsspeichers auf die SSD geschrieben was die Lebensdauer der SSD schmälert.
WTannenbaum schrieb am
JCD_Bionicman hat geschrieben:Wer müllt seine Systemplatte so auf Oberkante Unterlippe voll, dass das jemals ins Gewicht fallen könnte?
Du würdest dich wundern, wie die Rechner von Standardnutzern aussehen können. Zugemüllte Platte folgt gleich auf Rang 2 nach 20+ Toolbars im Browser installiert. :Häschen:
schrieb am

Facebook

Google+