The Bard's Tale 4: Video: So stellt sich inXile entertainment die Erforschung der Welt aus der Ego-Perspektive vor - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Release:
2018

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Bard's Tale 4: Video: So stellt sich inXile entertainment die Erforschung der Welt vor

The Bard's Tale 4 (Rollenspiel) von InXile Entertainment
The Bard's Tale 4 (Rollenspiel) von InXile Entertainment - Bildquelle: InXile Entertainment
inXile entertainment demonstriert im folgenden Video zu The Bard's Tale 4, wie sie sich die Erforschung der Welt aus der Ego-Perspektive und auf Basis der Unreal-Engine vorstellen. Sobald dann ein Kampf entbrennt, wird die First-Person-Ansicht verlassen. Wie genau letztendlich die Kämpfe inszeniert werden sollen, entscheiden die Entwickler, sobald sie wissen, wie viel Budget am Ende zur Verfügung steht. Ein Kampf soll jedenfalls in mehreren Phasen (Runden) ablaufen. Das heißt, dass eure ganze Gruppe ihren Zug macht und danach alle Gegner mit ihrem Zug darauf reagieren. The Bard's Tale 4 wird derzeit via Kickstarter finanziert und derzeit stehen 948.718 Dollar unter dem Strich. Das Finanzierungsziel liegt bei 1,25 Mio. Dollar.

Letztes aktuelles Video: In-Engine-Trailer


Quelle: inXile entertainment

Kommentare

EvilNobody schrieb am
Mir hat schon Might & Magic X:Legacy und Legend of Grimrock sehr gut gefallen und da ich auch alle Bard´s Tale-Spiele durchgespielt habe, wird das im Auge behalten. Es braucht halt ein Alleinstellungsmerkmal, bin schon gespannt, was das sein wird.
Sevulon schrieb am
Ich hab da auch keinen 3rd Person Fight gesehen. Das war doch einfach nur die Fadeout-Kamerafahrt.
Eisenherz schrieb am
Die wissen noch nicht, wie die Kampfsicht aussehen wird. Das im Trailer ist nur ein Dummy zur Veranschaulichung. Die warten erst ab, wie viel Geld reinkommt, bevor sie eine Entscheidung über den Kampf treffen.
Marobod schrieb am
third person Kampf hat mich raus gerissen, ich weiß nicht ob ich das mitmache , wenn ich die ganze zeit in der first person rumwackel und dann ploetzlich bin ich zu 4t in third person, das versaut mir die Stimmung...
___gollum___ schrieb am
Jetzt hatten wir gerade das große Geheule wegen Downgrade und The Witcher 3 und keiner hat was gelernt ... von der Spielmechanik scheint noch nichts zu existieren, das ist einfach eine Engine-Demo. Aus der kann man hoffentlich die Stimmung mitnehmen - vielleicht kommen sie im Endprodukt auch näher an die hier gezeigte Grafikqualität ran (ist ja "nur" ein Dungeoncrawler), aber können wir bitte bezüglich der Grafikqualität mal die Kirche im Dorf lassen, bis wir kurz vor der Veröffentlichung stehen?
schrieb am

Facebook

Google+