Echtzeit-Strategie
Entwickler: Jötunn Games
Release:
16.10.2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Ceres
Ab 15.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ceres: Weltraum-Strategie erscheint Ende des Monats auch im Einzelhandel

Ceres (Strategie) von Iceberg Interactive / Koch Media
Ceres (Strategie) von Iceberg Interactive / Koch Media - Bildquelle: Iceberg Interactive / Koch Media
Auf Steam werden Iceberg Interactive und der isländische Entwickler Jötunn Games ihre 3D-Echtzeit-Strategie Ceres heute noch vom Stapel laufen lassen. Wie Koch Media bekannt gibt, wird der von zerstörten Planeten, heimatlosen Völkern, künstlichen Intelligenzen und brutalen Schlachten riesiger Weltraum-Flotten handelnde PC-Titel ab dem 30. Oktober darüber hinaus auch für 19,99 Euro im Einzelhandel erhältlich sein.



Feature-Liste des Herstellers:

  • Taktische Einzelspieler-Weltraumgefechte.
  • Missionsbasierte Storyline mit Kommandantur über eigene Geschwader von Schiffen.
  • Third-Person-Ansicht und intuitives Point-and-Click-Befehlssystem.
  • Mehr als Laser und Raketen - Cyberangriffe auf feindliche Schiffe, um diese zu zerstören oder zu übernehmen!
  • Zugängliche Verwaltung für Erfahrung, Fähigkeiten und speziellen Talente.
  • Eigene Crew und Offiziere mit individueller Verwaltung für Erfahrung und Fähigkeiten.
  • Umfangreiche Modifikationsmöglichkeiten für Module, Panzerung, Waffen, Sensoren und Verteidigungssysteme der Schiffe.
  • Dutzende verschiedene Schiffstypen, von der kleinsten Korvette bis hin zum gewaltigen Schlachtkreuzer.
  • Fortschrittliches Schadenssystem: Schiffe können während des Kampfes kritische Schäden oder ein Systemversagen erleiden.
  • Loot- und Handelssystem für Treibgut, Schiffswracks und Schiffe, die mit Enterdrohnen übernommen wurden.

Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer


Quelle: Koch Media

Kommentare

johndoe984149 schrieb am
Marobod hat geschrieben:
Shackal hat geschrieben:
Marobod hat geschrieben:das Spiel an sich scheint erstmal nett zu sein so "Nexus-esque" aber die Explosionen von Schiffen sind lachhaft so eben schiff dann wolke XD das haette man anders loesen koennen :D
Im Weltraum hört dich keiner Schreien und Explosionen sind halt im Weltraum nicht Groß :D
Das Spiel ist Interessant aber ich komme mit Solo Spielen heute nicht mehr Richtig zurecht bzw. Warm.
es geht nicht um die Groeße der Explosionen, sonder der wechsel heiles Schiff, Explosion , das geht zu schnell und ploetzlich,als wenn nur das Bild getauscht wird.
Esplosionen im Weltraum sind zB farblich abhaengig davon was fuer eine Atmosphaere im Inneren des Schiffes herrscht und ob der Stoff brennbar ist , bzw Brand unterstuetzt.
Wie gute explosionen etc aussehen koenne, hat Klingon Academy vor mehr als 10 jahren schonmal gezeigt. Leider ist dieser Detailgrad selten . Und evtl auch in diesem Spiel zu viel, ich mag es aber wenn ein Schiff in so einem Spiel., ein paar Explosionen hat, evtl auseinander bricht und dann im All treibt evtl noch etwas lodert etc. Das haben Spiele leider sehr selten.
Um aber ochmal darauf zurueckzukommen, es gibt in dem Video eine Szene, wo das Schiff da ist getroffen wird und auf einmal ist ne Wolke mit Expplosion da so wie beim Stop-Motion verfahren, als haette man es nachtraeglich zusammengeschnitten wie hier :
https://youtu.be/WPUklf7nqzk?t=5m51s
(uebrigens spielt Mario Girotti in dem Streifen mit (Terrence...
Marobod schrieb am
Shackal hat geschrieben:
Marobod hat geschrieben:das Spiel an sich scheint erstmal nett zu sein so "Nexus-esque" aber die Explosionen von Schiffen sind lachhaft so eben schiff dann wolke XD das haette man anders loesen koennen :D
Im Weltraum hört dich keiner Schreien und Explosionen sind halt im Weltraum nicht Groß :D
Das Spiel ist Interessant aber ich komme mit Solo Spielen heute nicht mehr Richtig zurecht bzw. Warm.
es geht nicht um die Groeße der Explosionen, sonder der wechsel heiles Schiff, Explosion , das geht zu schnell und ploetzlich,als wenn nur das Bild getauscht wird.
Esplosionen im Weltraum sind zB farblich abhaengig davon was fuer eine Atmosphaere im Inneren des Schiffes herrscht und ob der Stoff brennbar ist , bzw Brand unterstuetzt.
Wie gute explosionen etc aussehen koenne, hat Klingon Academy vor mehr als 10 jahren schonmal gezeigt. Leider ist dieser Detailgrad selten . Und evtl auch in diesem Spiel zu viel, ich mag es aber wenn ein Schiff in so einem Spiel., ein paar Explosionen hat, evtl auseinander bricht und dann im All treibt evtl noch etwas lodert etc. Das haben Spiele leider sehr selten.
Um aber ochmal darauf zurueckzukommen, es gibt in dem Video eine Szene, wo das Schiff da ist getroffen wird und auf einmal ist ne Wolke mit Expplosion da so wie beim Stop-Motion verfahren, als haette man es nachtraeglich zusammengeschnitten wie hier :
https://youtu.be/WPUklf7nqzk?t=5m51s
(uebrigens spielt Mario Girotti in dem Streifen mit (Terrence Hill)
johndoe984149 schrieb am
Marobod hat geschrieben:das Spiel an sich scheint erstmal nett zu sein so "Nexus-esque" aber die Explosionen von Schiffen sind lachhaft so eben schiff dann wolke XD das haette man anders loesen koennen :D
Im Weltraum hört dich keiner Schreien und Explosionen sind halt im Weltraum nicht Groß :D
Das Spiel ist Interessant aber ich komme mit Solo Spielen heute nicht mehr Richtig zurecht bzw. Warm.
Marobod schrieb am
das Spiel an sich scheint erstmal nett zu sein so "Nexus-esque" aber die Explosionen von Schiffen sind lachhaft so eben schiff dann wolke XD das haette man anders loesen koennen :D
schrieb am

Facebook

Google+