Terraria: Otherworld: "Swing Grappling" im Trailer; Termin: 2016 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Terraria: Otherworld - "Swing Grappling" im Trailer; Termin: 2016

Terraria: Otherworld (Adventure) von Re-Logic / Engine Software
Terraria: Otherworld (Adventure) von Re-Logic / Engine Software - Bildquelle: Re-Logic / Engine Software
Re-Logic hat im hauseigenen Forum bekannt gegeben, dass Terraria: Otherworld nicht im vergangenen Jahr (wie ursprünglich geplant) erschienen ist, weil es einfach noch nicht fertig war. Sie würden nur dann ein Spiel rausbringen, wenn es den Standard eines "fertigen Produktes" erreicht hätte und dieser Punkt war bei Terraria: Otherworld schlichtweg nicht erreicht - obgleich bedeutende Fortschritte erzielt wurden. Eine Neuerung und zwar das "Swing Grappling" zeigen die Entwickler im folgenden Video.

Letztes aktuelles Video: Swing Grappling


Wer nicht nur frei und ohne Ziel Objekte bauen möchte, könnte mit Terraria: Otherworld auf seine Kosten kommen. Neue Rollenspiel- und Tower-Defense-Elemente sollen dem kreativen Schaffen mehr Sinn verleihen: "In einer alternativen Dimension im Terraria-Universum versetzt Terraria: Otherworld den Spieler in einen Überlebenskampf, in dem er eine ehemals ursprüngliche Welt wiederherstellen soll. Zusammen mit einem Mob von Überlebenden wird man fähig sein, sich eine Reihe von Waffen, Magie, Verteidigungsmaßnahmen und die Welt selbst zu Nutze zu machen, um die Entwürfe dieses geisterhaften Übels zu durchkreuzen." Zu jedem Kampf um Leben und Tod gesellen sich Level-Voraussetzungen, die sehr intensiv zum Einsatz kommen sollen, während trotzdem die offene Natur des Originals bewahrt werde. Praktisch heißt das, dass die Story-Elemente nicht linear sein werden. Es wird Skill-Trees geben und Computerfiguren sollen diesmal mehr tun als nur Dinge zu verkaufen. Der neue "Sinn" des Spiels sei im Wesentlichen, die korrupten Mächte zurückzudrängen, bis sie verschwunden sind. Dazu sucht und schmiedet man "Purifying Towers", welche danach aktiviert und verteidigt werden. Wem das alles zu klassisch und storylastig ist, soll aber auch weiterhin einfach nur erkunden und bauen können.

Quelle: Re-Logic

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Ihr hättet im letzten Absatz ruhig noch die Zeilenumbrüche aus der News vom 11. März 2015 mit kopieren können.
So ist der weniger gut zu lesen.
Und ja, nach einem 3/4 Jahr darf man sich ruhig wiederholen, bin nur drüber gestolpert, weil ich mal alle Berichte zu Terraria Otherworld auf 4P angeklickt habe, da ich erst mit dieser News davon erfuhr.
schrieb am

Facebook

Google+