Deus Ex: Mankind Divided: PC-Version hat mit technischen Macken und Abstürzen zu kämpfen; erster Patch und Tuning-Guide stehen bereit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Publisher: Square Enix
Release:
Q4 2016
Q4 2016
23.08.2016
23.08.2016
23.08.2016
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Deus Ex: Mankind Divided
85

“Packender Cyberpunk-Thriller mit spielerischen Schwächen, aber großer Handlungsfreiheit und einer überzeugenden Welt, die sich wie ein interaktiver Roman öffnet.”

Test: Deus Ex: Mankind Divided
85

“Packender Cyberpunk-Thriller mit spielerischen Schwächen, aber großer Handlungsfreiheit und einer überzeugenden Welt, die sich wie ein interaktiver Roman öffnet.”

Test: Deus Ex: Mankind Divided
85

“Packender Cyberpunk-Thriller mit spielerischen Schwächen, aber großer Handlungsfreiheit und einer überzeugenden Welt, die sich wie ein interaktiver Roman öffnet.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Deus Ex: Mankind Divided
Ab 29.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Deus Ex: Mankind Divided - PC-Version hat mit technischen Macken und Abstürzen zu kämpfen; erster Patch und Tuning-Guide stehen bereit

Deus Ex: Mankind Divided (Rollenspiel) von Square Enix
Deus Ex: Mankind Divided (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Die PC-Version von Deus Ex: Mankind Divided hat mit einigen technischen Macken und Schwierigkeiten zu kämpfen - allerdings nicht auf allen Systemen. Aufgrund dieser Probleme liegt die aktuelle Nutzer-Bewertung des Spiels bei Steam auf dem Niveau "Ausgeglichen" (64 Prozent der 3.942 Nutzerreviews sind positiv). In vielen Reviews wird von Performance-Problemen, Abstürzen und sonstigen Bugs berichtet, während an anderer Stelle die Mikrotransaktionen und die einmalige Nutzung der DLCs kritisiert wird.

Eidos Montreal und Nixxes haben bereits den ersten PC-Patch veröffentlicht, der einige Absturzursachen (u.a. am Ende der Prager-Introsequenz) aus der Welt schaffen soll. Außerdem weisen die Entwickler darauf hin, dass die Grafik-Voreinstellungen "sehr hoch" und "ultra" wirklich hohe Anforderungen an die Hardware stellen würde - vor allem mit MSAA (2x, 4x oder 8x). Eine Tuning-Anleitung von Nixxes (Entwickler der PC-Umsetzung) findet ihr hier. Weitere Patches und Verbesserungen sind geplant.

Letztes aktuelles Video: Video-Test


Quelle: Steam, Eidos Montreal und Nixxes

Kommentare

Wortgewandt schrieb am
Ein bisschen differenzieren darf man schon - oder hatte ich mit meiner Aussage Dein Götzenbild angepinkelt? :wink:

Nein, denn du hast nach wie vor einfach unrecht. :)
TaLLa schrieb am
Culgan hat geschrieben:
Weil sowas nicht in ein Vollpreisspiel gehört ganz einfach. Ein schleichender und widerlicher Prozess der Gewinnmaximierung, der sich in Vollpreisspiele einnistet und nicht ignoriert werden sollte.

Ist auch nicht seit gestern so. Eine Entwicklung die von Spielern eben angenommen wurde und man mit leben muss, oder sich ein anderes Hobby suchen.
Mentiri schrieb am
Ist die Graka nicht etwas veraltet? Laut Systemanforderungen wird mindestens eine Radeon HD 7870 benötigt. Oder macht die Version kaum nen Unteschied?
Ich formuliere meine Frage anderst. Hat wer mit ATI Karten Probleme, die zumindest den Sytemanforderungen entsprechen?
casanoffi schrieb am
Mentiri hat geschrieben:Ich frage mal anderst rum. Läuft das Spiel bei wem nicht so gut der ne ATI Grafikkarte hat?

Ich halte jetzt einfach mal die Hand für unsere Kolllegin Jacky Rocks hoch.
Sie hat einen FX 6300 6 Core (3,5 GHz) und eine Radeon XFX R7850 (2GB VRAM) und bei ihr läuft es katastrophal.
schrieb am

Facebook

Google+