3D-Adventure
Entwickler: Revistronic
Publisher: Crimson Cow
Release:
03.2004
05.2010
Test: The Westerner
83
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 45% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Westerner
Ab 7.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Comic-Adventure deluxe: The Westerner

Was haben wir über den ersten Trailer gelacht, den uns das spanische Team von Revistronic zum kommenden Adventure The Westerner aufgetischt hat. Zahlreiche Filme und Figuren der Kinogeschichte werden hier ihr satirisches Fett abbekommen. Jetzt konnten wir uns auch von den spielerischen und technischen Qualitäten des witzigen Titels überzeugen.

Das Abenteuer von Fenimore, der bereits in "Three Skulls of the Toltecs" auftrat, wird komplett dreidimensional in stimmungsvoller Comicgrafik inszeniert. Die eigens emtwickelte 3D-Engine kann sich wirklich sehen lassen: Das, was der Trailer zeigte, ist tatsächlich Spielgrafik. Ihr könnt die Kamera drehen und vollkommen frei die Gegend erkunden. Eine Auflösung von bis zu 1600x1200 Pixeln und eine achtfache Kantenglättung soll für Übersicht und Detailschärfe sorgen.

Trotzdem bildet ein klassisches Point&Click-System das Grundgerüst. Über 30 Charaktere und 100 Schauplätze warten auf Euch, so dass insgesamt etwa 30 Stunden Spielspaß auf dem Programm stehen. Experten dürfen sich auf viele Bonus-Räume freuen, die sich nur mit viel Spürsinn und Experimentieren finden lassen. Kleine Actioneinlagen sollen zwar am Rande für Abwechslung sorgen, aber insgesamt geht es klassich und rätselfreudig zur Sache.

Wollt Ihr z.B. mit einem Pferd die Gegend erkunden, braucht Ihr zunächst einen Sattel. Und wenn der Gaul partout nicht in die Hufe kommen will, müsst Ihr Euch nach Essbarem umsehen, denn er hat eine leere Energieleiste. Also heißt es Mören suchen, doch die wachsen nicht so richtig...Ihr ahnt schon, was Fenimore als nächstes braucht: Eimer & Wasser.

Noch dieses Jahr Weihnachten soll The Westerner für Adventure-Spaß sorgen. Erscheinen wird der Titel inklusive einer kostenlosen Version des Vorgängers bei dtp.

Kommentare

4P|T@xtchef schrieb am
Krawall erreicht ja auch nur 2% der Spieler...
Spaß beiseite: The Westerner ist einfach klasse, eine echte Zwerchfellbombe mit sehr guter Grafik. Ich weiß nicht, was es am Szenario auszusetzen gibt - uns gefällt`s.
Bis denne
4P|Jörg
Chabbo schrieb am
Laut letzter Krawall Umfrage sind nur ungefähr 2% von 2000 befragten an dem Western Setting Interresiert.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Was haben wir über den ersten <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?s ... Trailer</a> gelacht, den uns das spanische Team von Revistronic zum kommenden Adventure aufgetischt hat. Zahlreiche Filme und Figuren der Kinogeschichte werden hier ihr satirisches Fett abbekommen. Jetzt konnten wir uns auch von den spielerischen und technischen Qualitäten des witzigen Titels überzeugen. <BR><BR>Das Abenteuer von Fenimore, der bereits in "Three Skulls of the Toltecs" auftrat, wird komplett dreidimensional in stimmungsvoller Comicgrafik inszeniert. Die eigens emtwickelte 3D-Engine kann sich wirklich sehen lassen: Das, was der Trailer zeigte, ist tatsächlich Spielgrafik. Ihr könnt die Kamera drehen und vollkommen frei die Gegend erkunden. Eine Auflösung von bis zu 1600x1200 Pixeln und eine achtfache Kantenglättung soll für Übersicht und Detailschärfe sorgen.<BR><BR>Trotzdem bildet ein klassisches Point&Click-System das Grundgerüst. Über 30 Charaktere und 100 Schauplätze warten auf Euch, so dass insgesamt etwa 30 Stunden Spielspaß auf dem Programm stehen. Experten dürfen sich auf viele Bonus-Räume freuen, die sich nur mit viel Spürsinn und Experimentieren finden lassen. Kleine Actioneinlagen sollen zwar am Rande für Abwechslung sorgen, aber insgesamt geht es klassich und rätselfreudig zur Sache. <BR><BR>Wollt Ihr z.B. mit einem Pferd die Gegend erkunden, braucht Ihr zunächst einen Sattel. Und wenn der Gaul partout nicht in die Hufe kommen will, müsst Ihr Euch nach Essbarem umsehen, denn er hat eine leere Energieleiste. Also heißt es Mören suchen, doch die wachsen nicht so richtig...Ihr ahnt schon, was Fenimore als nächstes braucht: Eimer &...
schrieb am

Facebook

Google+