XCOM 2: Digital Deluxe Edition, Verstärkungs-Pack (Season Pass) mit drei Erweiterungen, frisches Bildmaterial und ein actionreicher Trailer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Runden-Strategie
Entwickler: Firaxis Games
Publisher: 2K Games
Release:
05.02.2016
2016
05.02.2016
09.09.2016
09.09.2016
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: XCOM 2
87
Test: XCOM 2
85
Test: XCOM 2
85

Leserwertung: 45% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

XCOM 2
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

XCOM 2: Digital Deluxe Edition, Verstärkungs-Pack (Season Pass) mit drei Download-Erweiterungen, frisches Bildmaterial und ein actionreicher Trailer

XCOM 2 (Strategie) von 2K Games
XCOM 2 (Strategie) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
XCOM 2 wird am 5. Februar 2016 auch als Digital Deluxe Edition für 64,99 Euro erscheinen. Das Paket umfasst das Spiel, das Verstärkungs-Pack (mit drei Download-Erweiterungen) sowie den digitalen Soundtrack. Der Nachfolger von XCOM: Enemy Unknown wird zudem von Feral Interactive für Mac und Linux umgesetzt. Das Verstärkungs-Pack kann auch separat für 19,99 Euro erworben werden und umfasst drei herunterladbare Add-on-Packs. Jedes Add-on-Pack soll das "Kernspielerlebnis" erweitern und neue Einsätze, Aliens, Waffen, Soldaten-Individualisierungen etc. mit sich bringen.

Das Verstärkungs-Pack enthält:
  • Kinder der Anarchie: Weitere Inhalte mit Rebellen-Thematik und zusätzliche Soldaten-Individualisierungen. (Erscheint im Frühjahr 2016)
  • Alien-Jäger: Bietet neue Spielelemente rund um das Thema XCOM als Elite-Alien-Jäger-Einheit auf der Jagd nach "Herren"-Aliens und enthält eine neue Mission, zusätzliche Soldaten-Individualisierungen sowie stärkere Waffen und Rüstungen. (Erscheint im Sommer 2016)
  • Shens letztes Geschenk: Bietet eine neue Soldatenklasse mit aufrüstbaren Waffen, Rüstungen und Individualisierungen sowie eine neue Mission und Karte mit eigener Handlung. (Erscheint im Sommer 2016)

Darüber hinaus erhalten alle Vorbesteller von XCOM 2 oder der XCOM 2 Digital Deluxe Edition das Widerstandskämpfer-Pack mit zusätzlichen Individualisierungsoptionen wie Bonus-Outfits, Kopfbedeckungen und individueller Kriegsbemalung für das Gesicht. Das Widerstandskämpfer-Pack enthält außerdem einen "Überlebenden des Alten Kriegs", der als neuer XCOM-Rekrut in der Kaserne an Bord der Avenger bereit steht. Zum Spielen sind ein Steam-Account und eine Internetverbindung erforderlich.

"XCOM 2 wird von (...) Firaxis Games entwickelt und katapultiert die Spieler 20 Jahre in die Zukunft – die Menschheit hat den Krieg gegen die Aliens verloren, die seitdem eine neue Weltordnung geschaffen haben. Die geheime paramilitärische Organisation XCOM ist so gut wie in Vergessenheit geraten und muss nun zurückschlagen, um die Erde zurückzuerobern und die Menschheit von der Unterjochung durch die Aliens zu befreien. Ständig auf der Flucht müssen die Spieler von ihrem neuen mobilen Hauptquartier aus eine Kombination aus Feuerkraft und verdecktem Vorgehen nutzen, um XCOM bei der Rekrutierung neuer Soldaten und dem Aufbau eines Widerstandsnetzwerks zu helfen, während sie gleichzeitig versuchen, den bösen Plan der Aliens aufzudecken und die Menschheit zu retten. "

Last but not least haben 2K und Firaxis Games noch einen (ziemlich actionreichen) Trailer für das Strategiespiel veröffentlicht. In dem Clip sind Ausschnitte aus den geskripteten Ereignissen bzw. den Ingame-Zwischensequenzen zu sehen, während ein Sprecher mit sonorer "Trailer-Stimme" einen Überblick über das Spiel gibt.


Screenshot - XCOM 2 (PC)

Screenshot - XCOM 2 (PC)

Screenshot - XCOM 2 (PC)

Screenshot - XCOM 2 (PC)

Screenshot - XCOM 2 (PC)

Screenshot - XCOM 2 (PC)

Screenshot - XCOM 2 (PC)

Screenshot - XCOM 2 (PC)

Screenshot - XCOM 2 (PC)

Screenshot - XCOM 2 (PC)

Screenshot - XCOM 2 (PC)

Screenshot - XCOM 2 (PC)

Screenshot - XCOM 2 (PC)

Screenshot - XCOM 2 (PC)


Quelle: 2K und Firaxis Games

Kommentare

Amaunir schrieb am
Nun ja, das war bei dem viel gefeiertem Vorgänger doch auch nicht so sehr viel anders. Auch da gab es einen Vorbestellerbonus, der dann einfach der ersten Auslieferungsmenge dabei lag. Auch da gab es DLCs und sogar ein Add-On, nur wusste man dort eben nicht ob des XCOM Remake was wird und kam erst alles hinterher wie sich der Erfolg abzeichnete. Früher gab es eben Add-Ons die für 30 Euro verkauft wurden weil es eben nicht anders ging, heute macht man DLCs, die Zeiten ändern sich eben. Auch damals musste man mehr bezahlen wenn man sofort spielen wollte, und es war günstiger auf eine Sammlung zu warten und heute ist das nicht so sehr viel anders. Wer gleich spielen will der bezahlt eben mehr, ansonsten wartet man bis alles in einem Paket kommt, was immer sinnvoll ist da dann auch die Patches draußen sind. Ab und an gibt es jedoch mal einen Lichtblick wo ich bereit bin gleich den vollen Preis zu zahlen. Bei Age of Wonders 3 habe ich z.B. gerne für jede Erweiterung bezahlt.
Die X-Com DLCs haben mich im eigentlichen Spiel jedoch immer irgendwie genervt. Ich habe die nie gerne gespielt, abstellen wollte ich sie dann aber auch nicht obwohl das ging.
Mentiri schrieb am
Dazu kann man Kostüme/Emotes/Nudepatch? DLCs verwenden, um weiterhin zahlungswillige zu Schröpfen
Vernon schrieb am
sphinx2k hat geschrieben: Und 64 Euro ist an sich nicht schlimm...aber mal ernsthaft warum sollte ich das zahlen? Ich kann die 3 DLC-Addon Dinge ja nicht mal nutzten bis sie irgendwann fertig sind.
Da kann ich doch einfach warten bis diese 3 Sachen fertig sind, und mir dann alle zusammen mit Spiel für 30 - 40 Euro kaufen. Oder noch weniger wenn ich den nächst besten Sale abwarte.
Es ist wohl nicht ganz leicht, einen Spagat hinzubekommen.
Einerseits möchte man diese DLC-Auswüchse einzudämmen versuchen. Auf der anderen Seite möchte man die Entwicklung von Spielen, die man mag, honorieren, so dass noch ein nächster Teil finanziert wird.
Bischen Gameplay. Da ich gerade wieder vor Xcom (Gamepad) sitze, müsste ich mich an diese Benutzeroberfläche erstmal gewöhnen.^^
sphinx2k schrieb am
Arkatrex hat geschrieben: Edit: Achso... und ich glaube die Spieleindustrie scheißt auf Dein Vertrauen. Gibt genug Lemminge die das Geld trotzdem rauswerfen. Kannst Dich also beruhigt zurücklehnen, weinen wird da bei denen eh keiner :-)
Also Kopf in den Sand stecken es ist eh alles verlohren?
Da halte ich es lieber mit diesem Textausschnitt
Es ist nicht deine schuld, dass die Welt ist wie sie ist,
es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt
Der der Spiele Industrie das egal ist, da bin ich mir sogar sehr sicher. Aber ich hab mein ganz persönliches Gewissen dem ich treu bin.
Und 64 Euro ist an sich nicht schlimm...aber mal ernsthaft warum sollte ich das zahlen? Ich kann die 3 DLC-Addon Dinge ja nicht mal nutzten bis sie irgendwann fertig sind.
Da kann ich doch einfach warten bis diese 3 Sachen fertig sind, und mir dann alle zusammen mit Spiel für 30 - 40 Euro kaufen. Oder noch weniger wenn ich den nächst besten Sale abwarte.
StandAloneComplex schrieb am
sphinx2k hat geschrieben: Jup genau das ich hänge eben den Spielen gut 1 - 2 Jahre hinterher.
Ich auch.
Arkatrex hat geschrieben: Im Gegenteil hat die DLC Politik extrem zugenommen. Season Pass für 50? scheinen mittlerweile normal. Wird ja auch gekauft wie blöde.
Dann hat die DLC-Politik noch nicht genug zugenommen. Ich bin ja seit Jahren dafür, dass die Publisher endlich mal ernst machen und an die Grenze ihrer Kunden gehen. SW: Battlefront 2 für 100 Euro Grundspiel inklusive nur einer Map und 100 Euro Season Pass? Hoffe wirklich, dass es bald soweit ist. Und selbst dann wird es noch Unterstützer finden, weil Destiny 2 ja viel, viel schlimmer ist und 200 Euro im Grundspiel + 150 Euro Season Pass kostet.
Und XCOM 2 ist da nun wirklich noch harmlos. 64? als Komplettpaket mit allen Addons? Wo ist verdammt nochmal Euer Problem?
Dabei geht es mir nicht um den Preis. Es geht um die Praktik, Inhalt unbedingt extra als DLC verkaufen zu wollen. Können die Hersteller ja gerne machen, aber ich hab einfach nicht gerne häppchenweise nachgeworfene Spieleschnipsel zum Hauptspiel. Große Add-ons, für die ich gerne extra bezahle, sind Außen vor.
Es ist die Praktik mit der ich nicht einverstanden bin. Und das kritisiere ich an jedem Spiel. Noch schlimmere Beispiele wie CoD hier anzuführen macht harmloseren DLC auch nicht besser.
Ist mir auch egal, ob das bei XCOM 2 noch alles harmlos ist. Ich bin mittlerweile müde geworden, bei jedem Spiel zu differenzieren, ob sich der DLC dazu überhaupt lohnt, zumal man im Voraus meist schwammige Angaben bekommt, was denn genau der Season Pass enthalten soll. Deshalb warte ich bei den meisten Spielen, die mich interessieren, auf die GotY - fertig. Hat auch den Vorteil, dass das Spiel dann spielbar ist, bei den Patchorgien heutzutage noch Wochen nach Release.
Habe ich...
schrieb am

Facebook

Google+