XCOM 2: Mods von den Long-War-Machern sollen zeitgleich mit dem Hauptspiel erscheinen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Runden-Strategie
Entwickler: Firaxis Games
Publisher: 2K Games
Release:
05.02.2016
2016
05.02.2016
09.09.2016
09.09.2016
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: XCOM 2
87

“Konsequente Weiterentwicklung der spannenden Mischung aus Strategie und Rundentaktik. Vor allem die Gefechte der XCOM-Einheiten gewinnen an Spannung und Dynamik.”

Test: XCOM 2
85

“Packende strategische Planung und fesselnde Rundentaktik zeichnen den Nachfolger trotz kleiner technischer Ärgernisse auch auf PlayStation 4 aus.”

Test: XCOM 2
85

“Packende strategische Planung und fesselnde Rundentaktik zeichnen den Nachfolger trotz kleiner technischer Ärgernisse auch auf Xbox One aus.”

Leserwertung: 45% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

XCOM 2
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

XCOM 2: Mods von den Long-War-Machern sollen zeitgleich mit dem Hauptspiel erscheinen

XCOM 2 (Strategie) von 2K Games
XCOM 2 (Strategie) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
Die Long War Studios, die Entwickler hinter der großen Long-War-Modifikation für XCOM: Enemy Unknown und XCOM: Enemy Within, haben sich für XCOM 2 mit Firaxis Games und 2K Games  zusammengetan. Das Team, das sich aus John Lumpkin, Rachel "Amineri" Norman und James "JCLewis" Karlson zusammensetzt, arbeitet derzeit an mehreren Mods für das kommende Strategiespiel. Diese Modifikationen sollen zeitgleich mit dem Hauptspiel am 5. Februar 2016 für PC veröffentlicht werden. Weitere Details zu diesen Modifikationen sollen demnächst verraten werden. Am 30. Januar um 19.30 Uhr MEZ (12.30 pm CST) findet zudem bei der PAX South ein Firaxis-Megapanel statt. XCOM 2 und auch die Mod-Tools sollen dort live präsentiert werden.

Letztes aktuelles Video: Psi Operative Walkthrough


Quelle: 2K und Firaxis Games

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Ich denke schon, dass es eher der PR geschuldet ist.
Immerhin ist "Modding" ein USP und wird im gleichem Atemzug als eines der Argumente für PC only genannt.
In diesem Kontext ist es sicher nicht sinnfrei zu sagen "HEY TEENS! Wir unterstützen die, die unser Spiel für euch interessant gemacht haben; btw. danke für die durch LW abgesetzten Einheiten!!!"
Der Kern scheint das Versprechen zu sein, dass man mit X-COM 2 mindestens genauso lange Spaß haben wird wie mit X-COM (incl. LW).
Die Hoffnung ist natürlich immer mehr Sofortkäufe.
Vernon schrieb am
Nach dem initialen "Jo, gut" frage ich mich nu aber schon, warum.
Ist es ein Marketing-Gag? PR für die Long Warrior, da sie ihr eigenes Alien-Invasion-Spiel rausbringen wollen? Ist XCom 2 etwas dünn?
Wie lange saßen die Leute an der ersten Long War-Mod? Für ein "Long War 2" wird die Zeit doch längst nicht reichen?
JCD schrieb am
Captain Obvious hat geschrieben:
JCD hat geschrieben:ähm, zum releas einen mod? verstehe ich jetzt nicht? wollen die nciht erstmal ihr spiel vermarkten? mods entsetehen doch dann wenn jemand eine idee hat wie man etwas besser machen könnte oder anders? jetzt holen die sich schon vor release ein bekanntes modder team ins boot um zu release gleich nen mod rauszuschmeißen der das spiel anders amcht doer besser doer wie?! komishc.

Mods sind ein USP für das Spiel.
Es gab beim Vorgänger eine beliebte Mod, die Langlebigkeit gewährleistet und neue Zielgruppen (eher Hardcore orientiert) erschlossen hat.
Man engagiert das Mod Team, um den USP zu verstärken und die Zielgruppe der alten Mod vom ersten Tag an zu bedienen, ohne dabei die Massenmarkttauglichkeit des unveränderten Spiels zu verlieren.
Ich sehe nicht, wie das komisch ist. Es ist absolut konsequent und logisch.

sie hätten das spiel dann langlebiger machen sollen?! :)
ein mod wäre doch so oder so gekommen wie beim vorgänger auhc der unerwartet gut war nur man konnte ihn bedeutend besser machen. ich hoffe das sie daraus gelernt haben was die spieler wollten nachdem sie das spiel gespielt hatten und haben diese anreize in den 2. teil uebernommen.wer den ersten teil mit oder ohne long war mod gespielt hat und das spiel für gut befand wird sich den zweiten teil auch holen. sie haben die spieler die das spiel mögen mit dem ersten teil gebunden, jetzt muessen sie wieder abliefern. ;)
10 gb day one patches, wichtiger content als dlc, day one mods. heutzutage finde ich allerdings einiges komisch.
Sir Richfield schrieb am
Captain Obvious hat geschrieben:Man engagiert das Mod Team, um den USP zu verstärken und die Zielgruppe der alten Mod vom ersten Tag an zu bedienen, ohne dabei die Massenmarkttauglichkeit des unveränderten Spiels zu verlieren.
Ich sehe nicht, wie das komisch ist. Es ist absolut konsequent und logisch.

Und günstiger für alle Beteiligten kann ein Day 1 DLC ja wohl nicht sein. ;)
Thunder exiled schrieb am
Spiele den Vorgänger grad wieder, ohne eine Mod installiert zu haben.
Finde es immer noch sehr spaßig, vor allem durch die Optionen der zweiten Welle.
schrieb am

Facebook

Google+