Pro Evolution Soccer 2016: PC-Magazin beklagt Informationsmangel und falsche Angaben seitens Konami - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fussball
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
17.09.2015
17.09.2015
17.09.2015
17.09.2015
17.09.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2016
59
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2016
80
Test: Pro Evolution Soccer 2016
77

Leserwertung: 85% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Pro Evolution Soccer 2016
Ab 27.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Pro Evolution Soccer 2016: PC-Magazin beklagt Informationsmangel und falsche Angaben seitens Konami

Pro Evolution Soccer 2016 (Sport) von Konami
Pro Evolution Soccer 2016 (Sport) von Konami - Bildquelle: Konami
Unter PC-Kickern gewinnt Konami derzeit keine großen Fans, denn wie aus einem Artikel bei PC Invasion hervorgeht, gibt der japanische Publisher immer noch keine konkreten Informationen oder nur in Ausnahmefällen PC-Testcodes für die Fußballsimulation Pro Evolution Soccer 2016 heraus, die wieder ein Hybrid aus alter sowie neuer Technologie werden und damit de facto technisch in einer schwächeren Liga spielen soll als auf Xbox One und PS4.

Neben vagen Aussagen von Brand Manager Adam Bhatti wurde PC-Spielern außerdem eine Demo verwehrt, mit der man sich - wie auf den Konsolen - schon im Vorfeld hätte ein Bild machen können. Immerhin bekommt der PC-Spieler noch pünktlich zur morgigen Veröffentlichung die Chance für ein Testspiel.

Noch viel schlimmer wiegt für das Magazin die Tatsache, dass auf der Steam-Seite zum Spiel offenbar Bilder gezeigt werden, die aus der PS4-Version stammen und demnach nicht repräsentativ für die abgespeckte PC-Umsetzung sein dürften. Darüber hinaus werden bei der Spielbeschreibung Features aufgelistet, die möglicherweise in der PC-Version gar nicht enthalten sind. So beklagt z.B. ein polnisches Magazin in einem der wenigen Tests zur PC-Fassung, dass das dynamische Wettersystem fehle. Laut Steam-Angaben müsste es dagegen enthalten sein. Allerdings weist PC Invasion schon mal vorsorglich darauf hin, dass man vom Rückgaberecht bei Steam Gebrauch machen könne und fragt sich außerdem, warum die hauseigene Fox Engine im Fußballbereich offenbar so stark am PC schwächelt, während sie erst kürzlich bei Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain bewiesen hat, welche Power in ihr steckt - hier überflügelte die PC-Umsetzung technisch sogar PS4 und Xbox One.

Letztes aktuelles Video: Neymar Launch-Trailer


Quelle: PC Invasion, Steam

Kommentare

Grauer_Prophet schrieb am
Das meine These nicht kompletter Blödsinn ist beweißen doch einige Interviews von Spielentwicklern die wortwörtlich sagen das sich eine PC Umsetzung Wirtschaftlich nicht rentiert und das ihnen Raubkopien das Geschäft vermiesen.
Ich wollte aber nicht den PC schlecht reden etc.Ich hab auch selber einen und Kaufe die wenigen Spiele die mir gefallen Original.Und das Ding mit den Raubkopien bezieht sich nicht nur auf meine Freunde das war in der Schule-beim Heer-und eigentlich Überall wo ich mich mit Leuten über Spiele unterhalten habe Gang und Gebe alles zu saugen.Online spielen taten die wenigsten aber alle Lan.In meinen Ort gibt es einen PC Club wo Lan Partys gemacht werden und von diesen ca 50 Mitglieder hatten bsw CC Alarmstufe Rot 2? (der neuste Teil ) niemand Original.Und das Turnier wurde trotztem gespielt.
Alter Sack schrieb am
JackyRocks hat geschrieben:Ihr dürft mal alle 2 Sachen nicht vergessen. Zig Spiele, siehe Pro Evo und NBA 2k kommen noch auf den alten Konsolen raus. Ich bezweifle, dass die Anzahl der PS4's und XBOX's alleine wegen Preis und Spielauswahl mittlerweile die Zahl der Vorgängerkonsolen hinter sich gelassen hat. Dazu kommt der Fakt, dass es ne Menge Spieler gibt die sich 2 Versionen besorgen alleine weil die PC Version sonst wie spät kommt bzw. die PC Version dann schon als Volledition mit Allem Drum und Dran erschienen ist.
Was auch oftmals vernachlässigt wird bei den Zahlen die digitale Käufe nicht mit einberechnen ist, dass kaum noch Jemand eine Retailverkauf tätigt weil gerade die großen Spiele dir nix mehr außer den Code reinpacken oder wenn, dann maximal ne schicke Hülle mit ner DVD haben und du trotzdem 40 GB ziehen müßt... was bringts dir also? Dazu darf man auch nicht vergessen, dass gerade Spiele wie GTA normaler Weise Spiele sind die auf dem PC ne sehr lange Lebensdauer haben, vor Allem, wenn sie in 1-2 Jahren für 15 Euro bei Steam in den Sale kommen. Alleine dadurch kannst du deinen Arsch drauf verwetten verdoppel oder dreifachen sich die Zahlen noch mal.
Ubisoft ist ein reichlich beschissenes Beispiel. Die haben effektiv nur Müll rausgebracht und der Müll war dann auch noch verpflichtend über Uplay zu aktivieren, wohl die schlimmste digitale Plattform aller Zeiten. Kein Franchise wie Fifa oder NBA 2k verzichtet auf den PC, auch ein Dragon Age, Telltale usw. nicht. Also muss ja was dran sein, das machen die ja nicht zu ihrem wirtschaftlichen Schaden und gerade jetzt wo die Entwicklung eines PC Spiels und eines Next Gen Spiels quasi auf dem selben System läuft hast du nicht mal mehr die hohen Portierungskosten... insofern.
Keine Sorge. Keiner will dir deinen PC wegnehmen.
JackyRocks schrieb am
Ihr dürft mal alle 2 Sachen nicht vergessen. Zig Spiele, siehe Pro Evo und NBA 2k kommen noch auf den alten Konsolen raus. Ich bezweifle, dass die Anzahl der PS4's und XBOX's alleine wegen Preis und Spielauswahl mittlerweile die Zahl der Vorgängerkonsolen hinter sich gelassen hat. Dazu kommt der Fakt, dass es ne Menge Spieler gibt die sich 2 Versionen besorgen alleine weil die PC Version sonst wie spät kommt bzw. die PC Version dann schon als Volledition mit Allem Drum und Dran erschienen ist.
Was auch oftmals vernachlässigt wird bei den Zahlen die digitale Käufe nicht mit einberechnen ist, dass kaum noch Jemand eine Retailverkauf tätigt weil gerade die großen Spiele dir nix mehr außer den Code reinpacken oder wenn, dann maximal ne schicke Hülle mit ner DVD haben und du trotzdem 40 GB ziehen müßt... was bringts dir also? Dazu darf man auch nicht vergessen, dass gerade Spiele wie GTA normaler Weise Spiele sind die auf dem PC ne sehr lange Lebensdauer haben, vor Allem, wenn sie in 1-2 Jahren für 15 Euro bei Steam in den Sale kommen. Alleine dadurch kannst du deinen Arsch drauf verwetten verdoppel oder dreifachen sich die Zahlen noch mal.
Ubisoft ist ein reichlich beschissenes Beispiel. Die haben effektiv nur Müll rausgebracht und der Müll war dann auch noch verpflichtend über Uplay zu aktivieren, wohl die schlimmste digitale Plattform aller Zeiten. Kein Franchise wie Fifa oder NBA 2k verzichtet auf den PC, auch ein Dragon Age, Telltale usw. nicht. Also muss ja was dran sein, das machen die ja nicht zu ihrem wirtschaftlichen Schaden und gerade jetzt wo die Entwicklung eines PC Spiels und eines Next Gen Spiels quasi auf dem selben System läuft hast du nicht mal mehr die hohen Portierungskosten... insofern.
VanRay schrieb am
Man kann sich ja die Umsatzanteile der Hersteller ansehen, dabei sind sowohl Retail- wie auch Digital-Verkäufe berücksichtigt. Siehe z.B. Ubisoft (habe ich nur beispielhaft benutzt, weil börsennotiert und daher Zahlen leicht verfügbar):
http://de.statista.com/statistik/daten/ ... attformen/
Dabei ist der Anteil des PC am Umsatz zu vernachlässigen. Letztes Jahr bei 12% und seit 2008 nie höher als 15%. Bei Konami wird das nicht anders sein, die verkaufen wahrscheinlich eh nur einen Bruchteil von Pro Evo auf dem PC und entsprechend behandeln sie diese Version auch.
Alter Sack schrieb am
Sn@keEater hat geschrieben:
Alter Sack hat geschrieben:
Finsterfrost hat geschrieben: Woa, geht dieses Schwachsinnsargument immer noch um? Wieviele Publisher sollen denn noch ihre Zahlen offenlegen die belegen, dass sich in der Regel alles über die Plattformen aufteilt?
Hat Konami nicht auch die One Version total verschissen? Der Laden ist eh nix mehr wert, Spielautomaten sind doch deren Zukunft! :lol:
Und genau das tut es nicht wenn man sich die Zahlen, soweit vorhanden, der Publisher ansieht. Das ist extrem Spielabhängig. Es gibt Spiele die laufen auf den Konsolen wie geschnitten Brot und andere auf dem PC. Und gerade die Fussballsimulationen sind extrem Konsolenlastig. Die Verteilung je nach Spieleart ist da extrem unterschiedlich. Eines der besten Beispiele ist doch GTA 5. Da kratz die PC-Version so eben an den 10% des Gesamtabsatzes. Bei Mobas und MMOs siehts aber umgekehrt für den PC hervorragend aus.
Das ( und wie bei vielen anderen PC games) bezieht sich nur auf die Retail Fassung. Und Retial Fassungen auf dem PC sind immer schwach weil hier in gegensatz zur der Konsole Digital Käufe an erster Stelle stehen. Ist halt schneller und bequemer schnell über Steam und co wa szu kaufen als im handel die Disk Fassung zu kaufen. Und Download Spiele werden leider nur ganz selten in den Verkaufs Statistiken aufgenommen.
Nein in diesem Fall bezieht es sich auch auf die digitalen Verkäufe und die habe ich noch zu Gunsten des PCs gewertet.
http://www.4players.de/4players.php/spi ......
schrieb am

Facebook

Google+