Pro Evolution Soccer 2016: Werden negative Bewertungen der PC-Version bei Steam mit einem Trick verschleiert? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fussball
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
17.09.2015
17.09.2015
17.09.2015
17.09.2015
17.09.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2016
59

“Warum wird der PC-Fußballer so lieblos abgefertigt? Sorry Konami, aber zum Vollpreis will man auch das volle Spielerlebnis - wir sind von Kulisse und fehlenden Inhalten ernüchtert!”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2016
80

“Pro Evolution Soccer 2016 zelebriert richtig guten Fußball, aber stagniert bei Präsentation, Karriere & Co.”

Test: Pro Evolution Soccer 2016
77

“Pro Evolution Soccer 2016 zelebriert richtig guten Fußball, aber stagniert bei Präsentation, Karriere & Co.”

Leserwertung: 85% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Pro Evolution Soccer 2016
Ab 27.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Pro Evolution Soccer 2016: Werden negative Bewertungen der PC-Version bei Steam mit einem Trick verschleiert?

Pro Evolution Soccer 2016 (Sport) von Konami
Pro Evolution Soccer 2016 (Sport) von Konami - Bildquelle: Konami
Die PC-Version von Pro Evolution Soccer 2016 kommt bei Steam nicht allzu gut an. Von 822 Nutzerreviews sind aktuell 43 Prozent "positiv" - offenbar zu wenig für Konami. Die meisten Spieler beklagen technische Unterschiede zu den Versionen für PlayStation 4 und Xbox One, falsches Bild- und Videomaterial in der Produktbeschreibung und allerlei Probleme beim Online-Modus. Erst kürzlich tauchte dann das "Pro Evolution Soccer 2016 Digital Exclusive Bundle" bei Steam auf - ein Bundle, das ausschließlich Pro Evolution Soccer 2016 enthält und sonst gar nichts. Die Frage ist: Welchen Sinn ergibt solch ein Bundle mit nur einem Spiel? Bei Reddit ist man sich jedenfalls einig und geht davon aus, dass Konami dieses Bundle dazu verwendet, um die negativen Nutzerreviews zu verschleiern, da Bundles bei Steam nicht bewertet werden können. Durch dieses Bundle sind die negativen Bewertungen nicht mehr direkt auf der Hauptseite sichtbar, sondern erst wenn man auf das enthaltene Produkt klickt.

Das
Das 'Pro Evolution Soccer 2016 Digital Exclusive Bundle' umfasst nur ein Spiel und zwar Pro Evolution Soccer 2016. Bundles können bei Steam wiederum nicht von Nutzern bewertet werden.


Letztes aktuelles Video: Video-Fazit


Quelle: Steam, Reddit, Imgur

Kommentare

Sephiroth1982 schrieb am
Sehr geil. Werden ja immer mehr auf meiner Liste. Nach ?lectronic Farts und Noobie$oft, jetzt auch noch Klonami.
BigEl_nobody schrieb am
Man muss es Konami zumindest lassen... sie sind durchaus kreativ :mrgreen:
Dr. Fritte schrieb am
Nummer2 hat geschrieben:Wenn man doch nur die ganze Energie in eine ordentliche Umsetzung gesteckt hätte anstatt in die Verschleierung einer schlechten...
Exakt zu 100% genau DAS ist mir durch den Kopf gegangen, als ich diese News gelesen habe. :roll:
Ich weiß noch die SNES-Zeiten, als man von geilen Spielen ausgehen konnte, wenn Capcom, Konami usw. auf den Hüllen stand.
Heute sind das die Logos, bei denen ich das Spiel sofort links liegen lasse. Eigentlich SEHR traurig, dass man heutzutage lieber zu EA anstatt zu Konami/Capcom greift. 8O
Sir Richfield schrieb am
Soweit so nachvollziehbar.
Allerdings hätte ich ohne die Meldung nicht mal vom Spekulatius bei Reddit erfahren. Und ich bin dort ziemlich häufig und relativ aktiv.
Usul schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:Ich vermute das einzige was man in der News dann hätte ergänzen können. Konami hat hierzu keine Stellung bezogen oder Erklärung abgegeben.
Konami Deutschland hat eine Pressestelle, deren Kontaktinformationen nicht nur per Google zu finden sind, sondern vermutlich den Spieleredaktionen bekannt sind. Also meldet man sich dort, gibt an, daß man einen News-Beitrag dazu veröffentlichen wird und bittet um eine zeitnahe Stellungnahme zu den Vorwürfen.
Falls keine Stellungnahme erfolgt, ergänzt man dies in dem Beitrag.
Falls eine erfolgt, fügt man sie dem Beitrag an.
Ergebnis: Eine alte "News" wird zumindest etwas durch eigene, absolut einfache Recherchearbeit aufgewertet und ist nicht einfach nur ein Wiederkäuen von Forenspekulationen.
schrieb am

Facebook

Google+