Bounty Train: Achtes Early-Access-Update finalisiert die Spielmechaniken und verbessert die Kampagne - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Corbie Games
Publisher: Daedalic
Release:
16.10.2016
Test: Bounty Train
60

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Bounty Train
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Bounty Train: Achtes Early-Access-Update finalisiert die Spielmechaniken und verbessert die Kampagne

Bounty Train (Strategie) von Daedalic
Bounty Train (Strategie) von Daedalic - Bildquelle: Daedalic
Für Bounty Train von Corbie Games und Daedalic Entertainment ist das achte Early-Access-Update veröffentlicht worden. Die Entwickler wollen viele Änderungen auf Basis des Feedbacks der Spieler vorgenommen haben. Neben Anpassungen an den Spielmechaniken, neuen Inhalten und Fehlerbehebung haben sie ebenfalls an der Spielerführung und der Benutzbarkeit gearbeitet, um das Spiel leichter zugänglich zu machen. Weiter heißt es: "Mit Update 08 werden wir unsere grundlegenden Spielmechaniken finalisieren - also ist euer Feedback von entscheidender Bedeutung für die weitere Entwicklung! Bitte lasst uns wissen, was ihr über die neuen Anpassungen denkt, wir freuen uns von euch zu hören! Mit dem folgenden Update werden wir uns auf weitere Spielinhalte, Fehlerbehebung und Balancing konzentrieren, um die Mechaniken ideal nutzen zu können und die Kampagne zu erweitern."

Change-Log:
  • Überarbeitete Kampfsteuerung: Wir haben die Steuerung im Kampf modifiziert, so dass sie Links und Rechtsklicks unterstützt. Jetzt kannst du deine Crew wie in den meisten anderen Strategiespielen kontrollieren, nämlich indem du mit der linken Maustaste einen Charakter auswählst und mit der Rechten Aktionen ausführst.
  • Postmissionen: Von Zeit zu Zeit hast du die Gelegenheit Briefe von verschiedenen Charakteren anzunehmen. Diese Aufträge sind völlig optional und dafür gedacht, die Geschichte des Spiels etwas zu ergänzen.
  • Schwierigkeitsstufen: Du kannst das Spiel mit verschiedenen Einstellungen beginnen. Jetzt gibt es oben drauf auch eine Vielfalt an Optionen zur Auswahl, damit du das Spiel so erleben kannst, wie es dir am besten passt.
  • Gegnerverhalten im Kampf: Feine haben jetzt einen neuen Status: Moral. Moral wird als blauer Balken über der roten HP Anzeige dargestellt. Jedes Mal, wenn ein Gegner eine volle Moralanzeige hat, wird er versuchen in deinen Zug zu gelangen. Die Moral von Gegnern sinkt, wenn sie Schaden nehmen, oder wenn auf sie geschossen wird.
  • Ticketschalter: Du kannst den Ticketschalter am Bahnhof aufsuchen und so Fahrgäste aus einer Liste auswählen, die mit dir fahren. Diese Änderung wird es einfacher machen, die Passagiersituation zu kontrollieren und nicht ausversehen ein gutes Geschäft zu verpassen.
  • Eine neue Stadt wurde hinzugefügt: Jacksonville ist jetzt auf der Karte freigeschaltet.
  • Fahrzeugrotation im Depot: Der zum Verkauf angebotene Fuhrpark ist jetzt nicht mehr permanent. Anzahl und Typ der Wagen und Züge ist jetzt gemischt und hängt vom Ingame-Datum ab.
  • Söldnerrotation: Charaktere, die sich anheuern lassen, werden jetzt nicht mehr permanent in ihren Heimatorten bleiben. Sie ziehen nun von Stadt zu Stadt. Außerdem gibt es jetzt noch mehr Arten von käuflicher Hilfe.
  • Wirtschaftliche Änderungen: Manchmal wird in Städten die Produktion von Gütern angeworfen oder gestoppt. Angebot und Nachfrage kann daher ab jetzt variieren.
  • Überarbeitetes Tutorial & Hinweise: Wir haben das eigenständige Tutorial aus dem Spiel entfernt. Stattdessen gibt es jetzt Ingame-Hinweise und Tipps, die Spielmechaniken erklären, während man das Spiel spielt.
  • Auto-Quick-/Manual-saves wurden optimiert: Jedes Mal, wenn eine Stadt besucht wird, wird nun automatische gespeichert. F5 ist nun der Quicksave-Hotkey, F9 ist für Quickload. Wir haben die Neustartfunktion aus Kampfszenarios entfernt. Man kann nun Laden wann immer man will. Das sollte euch als Option sehr helfen.
  • Änderungen in der Kampagne: Das Ziel der Kampagne bleibt das selbe: Es müssen 51% der Aktienanteile gesammelt werden. Statt eines festen Zeitlimits, muss man jetzt allerdings einfach die Anteile zusammenbekommen, bevor eurem Gegenspieler das gelingt. Es gibt auch neue Nebenquests, so dass man grundsätzlich eine größere Auswahl hat. Und das ist noch nicht alles. Wir arbeiten weiter am Spielinhalt und bauen die bereits verfügbaren Storylines aus.
  • Questanzeige: Die Hauptanzeige für Quests wurde überarbeitet. Anstatt Ereignisse und Quests zusammenzumischen, haben wir sie in zwei eigenen Anzeigen getrennt. Die Anzeigefeldgröße wurde ebenfalls reduziert. Jetzt müsst ihr sie nicht mehr so oft aufrufen wie früher.
  • Abnutzung: Fahrzeuge haben jetzt eine bestimmte Abnutzung. Die Distanz, die der Zug im Einsatz verbringt, hat jetzt einen Einfluss auf die Chance, dass Material sich abnutzt und eventuell Schaden nimmt. Diese Chance kann durch Aufwertung der Haltbarkeit und/oder der Züge und Lokomotive verringert werden.
  • Quests von Gesuchten Passagieren wurden verbessert: Wenn du einen verdächtigen reisenden bei Nacht an Bord des Zuges holst, solltest du im Hinterkopf behalten, dass er in manchen Städten vielleicht gesucht wird.
  • Verbesserte Gefängnisaufenthalte: Wenn Walter von Gesetzeshütern erwischt wird, wird er in das nächstliegende Gefängnis geworfen. Verhaftet werden ist nicht das Ende der Welt. Es kostet nur etwas Zeit, Geld und Reputation.
  • Neue Battle-Maps verfügbar: Es gibt neue Kampfplätze in Bounty Train! So wird die derzeitige Umgebung besser eingebunden und im Allgemeinen die Szenariovielfalt erhöht. Zusätzlich werden Barrikaden jetzt zufällig bestimmt und ändern sich mit jedem Kampf.
  • Reputation und Einfluss wurden verbessert: Das Reputationssystem wurde nachhaltig geändert. Es gibt jetzt zwei Arten von Reputation: Fraktionsreputation und Stadtreputation. Diese beiden Arten sind gleichzeitig voneinander getrennt, aber auch miteinander verbunden. Wenn zum Beispiel die Union euch nicht leiden kann, betrifft dies alle Union-Städte. Wenn man in einer Unionstadt beliebt ist, heißt das aber wiederum nicht, dass man überall der Held der Union ist. Dieser Ruf muss sich in jeder Stadt einzeln erworben werden. Der Ruf in einer Stadt beeinflusst eine Menge Dinge. Angefangen damit, ob Passagiere mit einem reisen, bis hin zu Geschäftsverträgen und Auktionen, die einem sonst vielleicht verschlossen bleiben.
  • Heilungs und Reparaturlimits: Charaktere mit Heilungs oder Reparaturfähigkeiten profitieren nun von Level-Skalierung. Das heißt im späteren Spielverlauf werden sie sehr stark, sind zu Beginn aber etwas schwächer. Wir haben außerdem einen stufenabhängigen Maximalwert für Heilung und Reparaturwerte eingeführt.
  • Charakterstatus (UI Verbesserung): Wir haben Teile der Statusanzeige von Charakteren verbessert. Jetzt sollten Fähigkeiten und andere Werte besser verständlich sein und generell besser lesbar sein. Die Gesamtzahl von Fähigkeiten pro Charakter wurde von 5 auf 3 reduziert. Vorteile, die durch Stufenaufstieg erworben wurden werden nun auch im Charakterstatus angezeigt.
  • Depot und Marktansicht: Wir haben diverse optische Verbesserungen am Depot und am Markt vorgenommen, so dass man leichter Waren und Fahrzeuge einsehen und verwalten kann.
  • Mechaniken für Schmuggelware: Städte verfügen jetzt über verschiedene Einschränkungen und Verbote für bestimmte Waren. Diese Einschränkungen können sich durch geschichtliche Ereignisse oder Quests im Laufe des Spiels ändern.

Bugfixes:
  • Geschützsteuerung
  • Banditen-Reputation
  • Boote auf der Karte bewegen sich
  • Feuer auf der Karte, wenn eine Stadt brennt
  • Stadtlist im Wirtschaftsfenster erweitert
  • Diverse Zug-Soundfixes
  • Fehlendes Startkapital - fixed
  • Angeheuerte Söldner sollten nicht mehr verschwinden
  • Zeitsprung-Optionen wurden modifiziert
    Wirtschaftsbalance angepasst

Letztes aktuelles Video: Developer Video - Update 5 Vehicle Upgrades


Quelle: Daedalic Entertainment

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+