Valhalla Hills: Das prozedurale System im Aufbauspiel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Aufbau-Strategie
Entwickler: Funatics
Publisher: Daedalic
Release:
02.12.2015
02.12.2015
02.12.2015
kein Termin
kein Termin
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Valhalla Hills
68

“Weder Fisch noch Fleisch: Valhalla Hills fehlt es trotz gelungener Aufbau-Ansätze an Vielfalt, Tiefgang und Abwechslung.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Valhalla Hills
Ab 18.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Valhalla Hills - Das prozedurale System im Aufbauspiel

Valhalla Hills (Strategie) von Daedalic
Valhalla Hills (Strategie) von Daedalic - Bildquelle: Daedalic
In dem Aufbauspiel Valhalla Hills von Funatics und Daedalic Entertainment werden bestimmte Spielinhalte mit einem prozeduralen System erstellt. Der Hersteller erklärt das System wie folgt: "Schauplatz des Titels sind Inseln, große wie kleine, jede einzigartig und unterschiedlich von Spieler zu Spieler, von Spiel zu Spiel. Die Inseln werden von Level zu Level komplexer, jeder Sieg schaltet für die nächste Insel neue Waren- und Landschaftstypen frei. Im Endspiel, nahe den Toren von Walhalla selber, werden die Inseln aus 24 Landschaften und 25 Ressourcen erzeugt, das ergibt schier endlose Kombinationsmöglichkeiten. Das gleiche gilt für die Wikinger selber: Das Spiel kann mehr als 2.000.000 unterschiedliche Charaktere erzeugen, in einem normalen Spiel sieht kein Wikinger aus wie der andere. (...) Dieses System passt gut zum Roguelike-Ansatz des Spiels, bei dem der Spieler auf dem Weg nach Walhalla ununterbrochen auf neue und gefährliche Herausforderungen trifft. Das sorgt für dauerhaften Wiederspielwert, aufgehoben in einer klaren Levelstruktur - wobei ein genretypisches Endlosspiel auch möglich ist."

Das Spiel wird am 24. August 2015 als Early-Access-Titel (unterschiedliche Varianten ab 19,99 Euro) für PC erscheinen und Ende des Jahres startklar sein. Das auf der Unreal-4-Engine basierende Spiel soll von klassischen Titeln wie "Die Siedler 2" oder "Cultures" inspiriert worden sein. Die Entwickler beschreiben ihr Vorhaben folgendermaßen: "Der Spieler muss seine verstoßenen Wikingerhelden hoch auf den Gipfel eines Berges führen, wo ein magisches Portal den Weg nach Valhall weist. Doch dazu müssen die Wikinger zunächst eines: überleben! Hierbei sehen sie sich mit den Herausforderungen und Gefahren der unwirtlichen Berglandschaften konfrontiert. Da die Wikinger in den Bergen nicht lange überleben würden, muss sich der Spieler um deren Schutz, um Nahrung und um warme Kleidung kümmern und ihnen dabei helfen, sich gegen geisterhafte Bergbewohner und wilde Bestien zu verteidigen. Da die Wikinger ihren eigenen Kopf haben und für ein leckeres Horn Met auch mal alle Fünfe grade sein lassen, ist dies kein einfaches Unterfangen. Und von hoher See naht schon die nächste Bedrohung... Valhalla Hills kommt mit einer indirekten Steuerung daher. Man steuert keine einzelnen Figuren, sondern gibt übergreifende Befehle. Diese sollten gut durchdacht sein, da die Protagonisten ihren eigenen Kopf und ihre eigenen Bedürfnisse haben, denen sie nachgehen wollen. neue Herausforderungen und Abwechslung."

Screenshot - Valhalla Hills (PC)

Screenshot - Valhalla Hills (PC)

Screenshot - Valhalla Hills (PC)

Screenshot - Valhalla Hills (PC)

Screenshot - Valhalla Hills (PC)

Screenshot - Valhalla Hills (PC)

Screenshot - Valhalla Hills (PC)

Screenshot - Valhalla Hills (PC)

Screenshot - Valhalla Hills (PC)


Quelle: Funatics und Daedalic Entertainment

Kommentare

DerGerechte schrieb am
In Zeiten von tausenden generic-rougelike-indies ist das nun wirklich nichts außergewöhnliches, sondern eher Standard. Das Spiel macht mich trotzdem sehr neugierig.
schrieb am

Facebook

Google+