ANNO 2205: Letzte Erweiterung "Frontiers" bringt drei Sektoren, neue Angestellte (Synths) und Kämpfe in Stadtsektoren - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Ubisoft Blue Byte
Publisher: Ubisoft
Release:
03.11.2015
Test: ANNO 2205
85

“ANNO 2205 ist ein ausgeklügeltes Aufbaustrategiespiel, das sich mit dem Mut zu Veränderungen unser Gold verdient hat.”

Leserwertung: 50% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

ANNO 2205
Ab 28.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

ANNO 2205: Letzte Erweiterung "Frontiers" bringt drei Sektoren, neue Angestellte (Synths) und Kämpfe in Stadtsektoren

ANNO 2205 (Strategie) von Ubisoft
ANNO 2205 (Strategie) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Für ANNO 2205 ist die letzte Download-Erweiterung "Frontiers" angekündigt und via Steam sowie Uplay veröffentlicht worden. Das DLC-Paket kostet 11,99 Euro und ist nicht im Season Pass enthalten. Frontiers umfasst drei Sektoren inkl. eigenen Aufträgen, neue hochrangige Angestellte (Synthetics) und (optionale) militärische Invasionen in Stadtsektoren. Außerdem wurden viele Balance-Veränderungen vorgenommen, da das Einkommen fortan direkt an die Zufriedenheit der Angestellten gekoppelt ist. Die bereitgestellte Arbeitskraft sowie Güterverbrauch sind ebenso mit der Zufriedenheit der Angestellten verbunden (siehe unten).

"Die Spieler können drei neue Sektoren entdecken, jeder beinhaltet spezielle Sektorprojekte und Herausforderungen. Die Madrigalinseln und das Grünflutarchipel befinden sich in der gemäßigten Erdregion und vermitteln das traditionelle Anno-Flair, indem der Spieler mehrere kleine Inseln besiedeln kann. Einer der beiden Sektoren birgt ein Geheimnis und gewährt den Spielern Zugriff auf die menschengemachten Synths. Diese neuen Angestellten erfordern viele hochrangige Materialien, doch die Spieler, die diese Herausforderung meistern, werden mit vielen effektiven Arbeitskräften und neuen Gebäuden belohnt. Der dritte Sektor - Savik-Provinz - befindet sich in der Arktis-Region und bietet kontinentale Bauflächen. Hier müssen die Spieler Geysire ausgraben, um an neues Land zu gelangen. Die ausgegrabenen Geysire können als Hitzequelle für die umliegenden Schneelager genutzt werden. Es ist nun möglich, kriegerische Konflikte in regulären Sektoren zu spielen. Während dieser optionalen Missionen können die Spieler ihre Flotte rufen, um feindliche Truppen zu bekämpfen und ihre Handelsruten zu schützen. Neben etlichen Verbesserungen erhalten die Spieler eine Handvoll neuer Verzierungen, die ihre Städte nicht nur unterschiedlich aussehen lassen, sondern ihnen auch erlauben, ihre Firmenlogos prominenter in der Spielwelt zu platzieren."

Darüber hinaus hat Ubisoft die Königsedition des Spiels angekündigt. Sie wird am 27. Oktober 2016 erscheinen und umfasst das Hauptspiel sowie alle Updates (Wildwater Bay, Veteran's Pack, Big Five Pack) und Download-Erweiterungen (Tundra, Orbit, Frontiers). Die Königsedition wird digital (49,95 Euro) und im Handel verfügbar sein.

Neue Gratis-Features (für alle)
  • Startsektoren: Von jetzt an könnt ihr die Wildwasserbucht als Startsektor für eine neue Firma auswählen.
  • 20 Neue Firmentitel: Anstatt von 21 gibt es nun 41 einzigartige Firmentitel und ihr könnt mit eurer Firma den Level 300 erreichen. Deren Anordnung und Freischaltepunkte haben sich dementsprechend geändert.

Neue Features: Frontiers DLC
  • Startsektoren: DLC Besitzer können nun jeden Sektor der gemäßigten Zone als Startsektor auswählen. Anders als in der vorherigen Version, könnt ihr nun zusätzlich auch in Wildwasserbucht, oder in einem der zwei neuen Sektoren in der gemäßigten Zone anfangen, die mit dem DLC hinzugefügt wurden.
  • Neuer Sektor: Madrigalinseln - Die Madrigalinseln ermöglichen es euch viele kleinere Inseln in der gemäßigten Zone zu besiedeln und einen verlassenen Raumstation-Protoyp zu vervollständigen.
  • Neuer Sektor: Grünflutarchipel - Auf dem Grünflutarchipel müsst ihr mit kleineren Inseln vorausplanen, um ein mysteriöses und abgeriegeltes Gebäude wieder in Betrieb zu nehmen. Es befindet sich in der gemäßigten Zone.
  • Neuer Sektor: Savik-Provinz - Die Savik-Provinz ist eine große Kontinentalplatte in der Mitte der Arktis. Schlummernde Geysire können für ihre Wärme und Energie angezapft werden.
  • Militärische Invasionen: Die Orbital Watch schlägt zurück! Ruft eure Flotte in euren Sektor und beschützt eure Städte vor den feindlichen Invasionen.
  • Synthetics: Bergt eine verlorengeglaubte Technologie und baut eure Investorengebäude mit Synthetics aus, um eure Arbeitskraft zu revolutionieren.
  • Neue Ornamente: 3 neue Ornamente stehen zur Verfügung: Firmen-Hologramm, Holografische Skulptur, Modell des Sonnensystems.
  • Neue Firmen Logos: Beim Erstellen einer neuen Firma, könnt ihr nun zwischen 4 weiteren Logos wählen.
  • Neue Errungenschaften: 16 zusätzliche Errungenschaften warten auf euch.

Interface-Änderungen (für alle)
  • Firmen-Erstellung: Die Sektorauswahl bei der Firmen-Erstellung wurde überarbeitet.
  • Einstellungsmenü: Zusätzliche Schwierigkeitsoptionen bei den erweiterten Einstellungen hinzugefügt.

Interface-Änderungen: Frontiers DLC
Strategie Karte
  • Neue Sektoren auf der Strategie Karte hinzugefügt
  • Feindliche Invasionen werden nun in der Auftragsliste und Strategie Karte angezeigt

Sektor UI
  • "Flotte rufen" Schaltfläche zu der Sektor UI hinzugefügt
  • Spezial Aktionen (Invasionen) und Flottenübersicht sind nun in den regulären Sektoren verfügbar

Bewohner UI
  • Aktualisierung der Bewohner- und Aufstiegs-Menüs um die Synthetics aufzunehmen

Balancing-Änderungen (für alle)
Das Update beinhaltet viele einschneidende und weitreichende Balancing Änderungen! Während man das Savegame jeder Firma aktualisieren kann, ist es möglich, dass sich eure Wirtschaft nicht erholen wird. Ihr könnt euch dafür entscheiden eine existierende Firma zu aktualisieren, aber vergesst nicht, dass die Herausforderung sehr hoch sein kann. Benutzt die Schwierigkeitseinstellungen, um die Herausforderung an eure Wünsche anzupassen.

  • Einkommen & Zufriedenheit: Euer Einkommen ist nun mit der Zufriedenheit eurer Angestellten gekoppelt. Ihr könnt die Intensität beim Aktualisieren eurer Firma einstellen. Ihr könnt sie auch komplett abschalten.
  • Arbeitskraft/Güterverbrauch & Zufriedenheit: Bereitgestellte Arbeitskraft und Güterverbrauch sind mit der Zufriedenheit eurer Angestellten verbunden. Die Höhe des Einflusses kann in den neuen Schwierigkeitseinstellungen bestimmt werden.
  • Aktienmarkt: Der Aktieneinfluss des Aktienmarkts kann nun verändert werden, um die Herausforderung zu erhöhen.
  • Module: Zum Bau von Modulen werden nun seltene Materialien benötigt (neue/aktualisierte Firmen).

Neue Schwierigkeitsoptionen
  • Neue Optionen für die Häufigkeit und Schwierigkeit der Invasionen wurden hinzugefügt.

Neue Balance einiger Militärfahrzeuge
  • Turtle / Glacier / Flare / Monsoon: Erhöhter Schaden pro Treffer bei allen höheren Leveln
  • Turtle / Glacier: Erhöhte Nachladezeit der Raketen bei allen höheren Leveln
  • Flare / Monsoon: Erhöhte Nachladezeit der Raketen bei niedrigeren Leveln
  • Flare / Monsoon: Veringerte Nachladezeit der Raketen bei höheren Leveln
  • Feind: Charger and Bombarder: Erhöhter Schaden pro Treffer
  • Feind: Bombarder: Erhöhte Nachladezeit der Raketen
  • Feind: Eradicator und Eliteeinheiten lassen weniger Benzin und Spezialaktionen fallen

Errungenschaften
  • Punkte der Errungenschaften wurden angepasst, um auf die höhere Gesamtzahl der Errungenschaften gerecht zu werden.

Verbesserungen & Korrekturen (für alle)
Raumhafen
  • Fehler behoben bei dem ein verbesserter Raumhafen sich wie ein Level 1 Raumhafen verhalten hat
  • Verbessern des Raumhafens im Promotion Modus zeigt nicht mehr die Lebenspunkte

Ornamente
  • Ornamente ziehen nun weniger Leute an
  • Das Bauen mehrerer Ornamente auf einmal sorgt jetzt nicht mehr für freie Stellen zwischen den Gebäuden

Benutzeroberfläche (UI)
  • Menüs der Module zeigen nun alle Sektoreigenschaften
  • Leeren Tooltip ausgebessert, der erschien, wenn man mit der Maus über der Scrolleiste im Schnellbaumenü schwebte

Feedback
  • Das Anwählen einer Drainage Pump löst nun die korrekte Charakter-Benachrichtigung aus
  • Sam Beaumont deutet nicht auf das Verschieben von Gebäuden hin, wenn diese Option deaktiviert wurde

Eskortierungs Missionen
  • Das Hinzufügen und Entfernen von Schiffen zeigt nun den richtigen Mauszeiger

Strategie Karte
  • Icons in der Strategie Karte ausgebessert

Lokalisierung
  • Lokalisierungsfehler ausgebessert

Letztes aktuelles Video: Frontiers DLC


Quelle: Ubisoft

Kommentare

HardBeat schrieb am
Müssen wir uns jetzt wirklich über megakonzerne unterhalten die unsere Gesellschaft zu Grunde richten ohne das die es merkt? Ich denke das hier ist dafür die komplett falsche Plattform...
Hier geht es um einen spielehersteller der garantiert keine Katzen für ihre Spiele tötet oder Silikone ins Wasser dafür kippt...und dlcs richten auch nicht die Welt zugrunde!
Verwerflich wäre es nur wenn aus dem 2 angekündigten großen dlcs einer davon auf einmal für die SP Besitzer doch kostenpflichtig geworden wäre...dem ist aber nicht so!
Außerdem anno ist kein MMO wo DLCs zur Pflicht werden um vernünftig weiter spielen zu können , jedem bleibt es überlassen ob er den dlc kauft denn er ist nicht notwendig um anno weiter zu genießen ....
Und anscheinend vergessen viele das Ubi auch kostenlose dlcs gebracht hat wie wildwater bay!
Und nun war es das für mich mit dem Thema.....
JCD schrieb am
HardBeat hat geschrieben:Mein Gott was ist bloß aus der Gesellschaft geworden :evil:
Der SP hatte eine UVP von 19,99 und dafür hat man mehr bekommen als so manch anderer Hersteller in SPs für 29,99 gesteckt hat.
Und jetzt, anstatt sich zu freuen das man noch mehr Spielspaß zum fairen Preis bekommt wird gemeckert und geklagt! Unglaublich, da könnte ich kotzen!
Es gibt genug negativ Beispiele die das Wort dlc komplett missbrauchen wie z.b. Warner...aber die Anno Macher gehören hier sicher nicht dazu...

ja was ist bloß aus ihr geworden? aus der Gesellschaft, die der stimme von loreal jedes jahr glaubt, das sie jetzt die neue verbesserte formel haben und diesmal nur 5 Milliarden katzen dafür sterben mussten damit du wieder massenweise silikone ins wasser kippen kannst.
eine Gesellschaft die scheisse frißt und denkt es wäre Brot.
nun, einen Season pass anzubieten, scheint mir mittlerweile gängig zu sein. alles gut soweit, eine Möglichkeit für ein unternehmen Geld zu schäffeln und natürlich weiterhin produktiv zu sein.
aber zu sagen hier kauft den Season pass damit ihr die kommenden dlc´s gleich dazu habt und dann eines zu machen und dann doch noch extra Geld zu verlangen, das ist kaka. zu sagen, mit dem Season pass habt ihr dann gleich noch die kommenden 2 dlc´s dazu alles was danach kommt geht extra, ist auch ok, weil es ja vorher angekündigt wird und jeder soweit entscheiden kann ob ihm dieses geschäftsmodel liegt aber so nun wieder. wer war das jetzt? ubisoft? ROFL
ronny_83 schrieb am
Ich find es richtig, dass sich gegen doiese Politik gewehrt wird. Season Pass zu verkaufen, dann aber für zusätzlichen Inhalt trotzdem noch Geld zu verlangen ist genauso dreist wie Ultimate Editions von Spielen im Vorfeld zu verkaufen, die 100? und mehr kosten und dann nicht mal alle DLCs enthalten.
HardBeat schrieb am
Mein Gott was ist bloß aus der Gesellschaft geworden :evil:
Der SP hatte eine UVP von 19,99 und dafür hat man mehr bekommen als so manch anderer Hersteller in SPs für 29,99 gesteckt hat.
Und jetzt, anstatt sich zu freuen das man noch mehr Spielspaß zum fairen Preis bekommt wird gemeckert und geklagt! Unglaublich, da könnte ich kotzen!
Es gibt genug negativ Beispiele die das Wort dlc komplett missbrauchen wie z.b. Warner...aber die Anno Macher gehören hier sicher nicht dazu...
Kasmo schrieb am
Es wurde nie gesagt das nach dem season Pass nichts mehr kommt...von daher alles richtig!

1. haben wir extra 1000 mal gefragt ob alles im Season Pass enthalten sein wird und die offizielle Ubi aussage war: Gold Edition ist für das komplette Anno.
The season pass was originally labelled as "[...] unlock the upcoming additional content, including the Tundra and the Orbit [...] ". "including" =/= "limited to". This wording deliberatly implys buyers would receive ALL future additional content.

It is designed for any fans and newcomers who want the most complete game experience on Anno 2205?.

https://steamcommunity.com/app/375910/d ... 140826268/
https://steamcommunity.com/app/375910/d ... 141193651/
Soviel dazu. Klagen in den USA sind schon unterwegs und auch in den UK geht was hab ich gehört.
Was Ubi hätte machen können. den 3. DLC Add on nennen. Dann würds passen. Denn Add ons müssen nicht unbedingt in einen Season Pass. Und ein Season Pass wo nur 2 Maps drin sind und dann ein paar Monate später 3 weitere Maps erscheinen die nicht enthalten sind, hat die Beschreibung "Season Pass" nicht verdient.
Hätten wir gewusst das es einen 3. DLC gibt der nicht enthalten sein wird, hätten wir niemals gekauft. Leute die nun das Game zurück geben sind also zu verstehen.
Ich hab das übrigens schon kommen siehen Tag 1. Weil mir die Formulierung des Season Passes zu schwammig war und bei "the Crew" haben die das ja schon mal...
schrieb am

Facebook

Google+