Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Steam: X-COM am Start

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Auch wenn diverse Spiele schon versucht haben, in die Fußstapfen von X-COM zu treten - die meisten Fans bevorzugen nach wie vor das Original. Spieler, die die Microprose-Oldies nicht mehr besitzen oder noch nie angespielt haben, werden nun auf Steam fündig. Dort ist die komplette Reihe nämlich seit heute verfügbar. Neben X-COM: Ufo Defense (hierzulande: UFO: Enemy Unknown), X-COM: Terror from the Deep und X-COM: Apocalypse gibt es mit X-COM: Interceptor und X-COM: Enforcer auch die beiden recht erfolglosen Versuche, der Marke ein paar Ableger zu verpassen.

Jedes Spiel schlägt mit jeweils 5 Dollar zu Buche - wer vor dem 11. September ordert, kann allerdings auch alle Spiele zusammen für 13,49 Dollar erwerben.

Kommentare

Scorcher24_ schrieb am
omg-its-style hat geschrieben: Übrigens ist der Titel laut Wikipedia auch als Abandonware inzwischen kostenlos zu erhalten.
Da jemand noch die Rechte besitzt und auch Interesse am Verkauf hat etc, ist das ganze keine Abandonware mehr, da es nicht abandoned ist. Ist also Bullshit was auf Wikipedia steht.
GreCCo schrieb am
Habe damals alle XCOM Teile gespielt, wirklich alle. Habe dann alle NEUEN Teile auch gespielt, afterlife u.s.w. und ich kann mich nur anschliessen...Xcom Extraterrestrials spielt sich fast genauso wie XCOM UFO Defense bzw. Enemy Unknown.
Warte momentan eh auf die Neuerscheinung des XCOM Klassikers...das wird mein Game of the Year.
http://www.xcom.com/enemyunknown/
SonkHawk schrieb am
oberflächlich ist UFO ET zwar schön und gut, aber beim längeren Spielen fehlen soooooo viele liebevolle Details des Vorgängers und es kommt bei mir einfach nicht die Stimmung des alten Teils auf. Ich habe jetzt nach knapp 10h UFO: ET-Spielzeit beschlossen, mit das Original-UFO noch einmal reinzuziehen. Da geht einfach nix drüber (außer dem Nachfolger, der sich aber aufgrund des Meeres-Scenarios irgendwie anders anfühlt.
Edit: ach ja: UFO AI taugt echt nichts... Gebäude und Terrain sind nicht zerstörbar, weil das die Quake2-Engine nicht hergibt...
BetaSword schrieb am
Naja, wer ein wirklich gutes Remake spielen will sollte zu UFO: Extraterrestrials greifen.
Link: http://www.ufo-extraterrestrials.com/
4Players-Seite hierzu: http://www.4players.de/4players.php/spi ... rials.html(Warnung der Test hierrüber Kritisiert auch etliche 1:1-Umsetzungsteile vom X-COM1)
Den Test hier bei 4P kann man allerdings vergessen, da anscheinend das ganze Spielprinzip von 4P kritisiert wird:
hier mal die Contras mit meiner Kritik daran
:verunglücktes Soldatennachschubsystem: - Jaja
:Einschnitte bei Forschung und Produktion: - Wie in X-COM1, nur etwas anderer Baum, Zitat:"Forschungsstoff gibt es reichlich" Ja, seiner eigenen Bewertung widersprechen, Toll gemacht!
:sich wiederholende Karten und Missionsziele: - so schlimm empfand ich das nicht,OK, man hat nicht immer andere Maps, aber bei dan vielen Stunden Spielzeit hatte man das auch bei X-COM1
:zähes Spieltempo: - GENAU WIE IN X-COM1
:fehlende Mini-Karte: - Ja, OK, aber nicht wirklich benötigt
:zu wenig Aliens, kaum Hintergrundstory: - Jain, es könnten mehr sein, aber zu wenig sind es nicht
:haariger Einstieg ohne Tutorial oder Hilfetexte: - GENAU WIE IN X-COM1
:veraltete, detailarme und öde Grafik: - öde?-Nicht wirklich, aber doch schon etwas veraltet
:besonders im Taktikmodus umständliches Interface: - GENAU WIE IN X-COM1
OK, Markus Kleffmann hat hier nicht deren Ziel erkannt, dass sie im Prinzip X-COM1 neuauferstehen lassen wollten, und dabei ein paar teile ändern wollten.
Die Pro-Punkte im Test hier kann man ohne weiteres so stehen lassen.
Also wenn man den Klassiker mochte, dann sollte man sich auch den Kauf von Extraterrestrials stark überlegen, und die Punktezahl kann einem hier auch gestohlen bleiben, da das Spiel teilweise an...
Deracus schrieb am
ChildoftheKoRn hat geschrieben:UFO: Enemy Unknown habe ich geliebt und ein paar andere Jungs anscheinend auch.
Die haben sich die Arbeit gemacht und das urUFO ein bisschen aufgemöbelt grafisch wie auch spielerisch. Am Gameplay hat sich nichts verändert, es ist immer noch ein rundenbasiertes Strategiegame.
Bild
Bild
Wer ein Fan von UFO war, sollte sich diese Neuauflage nicht entgehen lassen.
Natürlich ist das ganze kostenlos!
UFO: AlienInvasion
Danke für den Hinweis. Hatte es in freudiger Erwartung gezogen, leider spielt es sich absolut furchtbar.
Die Steuerung ist grausig...das fängt schon im Optionsmenü an (auf Drop-Downs möchte ich KLICKEN...nicht eine instant-mouse-over-reaktion erleben und dann das spiel auf einmal auf Japanisch eingestellt bekommen)
Das geht weiter in der Basisansicht. Früher konnte man super erkennen, was was war...jetzt hat alles ein Einheitsgraubraun.
Die wirklich wichtigen Informationen wie Forschungszeit und Co erschließen sich nicht auf den ersten Blick.
Das alles wäre aber garnicht so schlimm, wenn die Rundenkämpfe nicht so verhunzt wären.
Die 3D-Grafik ist zwar nett gedacht, sieht aber auf mittlerer Zoomstufe schlechter aus, als das Original. Außerdem ist die Kamera-Steuerung Hypersensibel, die generelle Steuerung aber sehr subuptimal.
Schonwieder krankt es auch daran, dass ich wichtige Werte nicht sofort klar sehen kann und und und....
Sorry wenns so hart klingt...und es tut mir auch Leid für die Fans, die da sicherlich viel Mühe reingesteckt haben...aber da spiel ich ehrlich gesagt noch lieber eines der anderen Remakes, die zwar auch nicht...
schrieb am

Facebook

Google+