Steam: Konkurrenz beschwert sich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Steam: Konkurrenz beschwert sich

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Unter den digitalen Distributionsplattformen ist Steam seit jeher der unangefochtene Marktführer. Seit einiger Zeit bietet Valve mit Steamworks außerdem eine Lösung für DRM, Matchmaking, Achievements & Co. an, die von jedem Entwickler genutzt werden kann, auf Nutzerseite allerdings einen Account voraussetzt.

Jene Marktdominanz ist auch den traditionellen Händlern ein Dorn im Auge, die den Konkurrenzdruck immer stärker spüren. Wie das Branchenmagazin MCV berichtet, drohen zwei größere britische Handelsketten jetzt damit, Spiele mit Steam- bzw. Steamworks-Unterstützung aus den Regalen zu nehmen. Schließlich würde man die Kunden damit letztendlich zu Valve schicken und riskieren, dass diese ihren nächsten Einkauf dann direkt auf Steam tätigen. Die Publisher würden "ein Monster erschaffen", heißt es da. Man fordere die Hersteller auf, Steam nicht mehr in ihre Spiele zu integrieren. Der Chef eines anderen, nicht näher benannten Download-Anbieters pflichtet bei und merkt an, dass nur die Retail-Händler noch in der Lage wären, in dieser Hinsicht Druck auf die Publisher auszuüben.

Ein anderer Konkurrent wartet gar mit einer darüber hinausgehenden Behauptung auf: Steam "tötet den PC-Markt". Es sei kein Wunder, dass andere Download-Plattformen Probleme haben oder gar den Betrieb einstellen müssen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Mitbewerber offen beschweren. Im vergangenen Jahr hatten sich einige Anbieter, z.B. Impulse, geweigert, Call of Duty: Modern Warfare 2 anzubieten, da der Shooter auf Steamworks setzt.

Kommentare

saxxon.de schrieb am
john1231 hat geschrieben:ich will nur ein spiel, spielen und nicht irgendwelche formulare ausfüllen - wenn ich das will, gehe ich auf ein amt oder nehme bei einer umfrage teil.
Sorry, trägt nix zur Diskussion bei, aber ich wollt doch mal schnell sagen: Made my day :D
john1231 schrieb am
tschief hat geschrieben: Wie auch immer, mir ging es eigentlich nur um etwas: Steam ist nicht das "pure Böse" wie es hier manche darstellen, sondern kann je nach persönlichen Vorlieben sogar nützlich sein ;).. Andere davon zu überzeugen, Steam sei scheisse ist einfach grenzdebil.. Da überschätzt einfach jemand die Allgemeingültigkeit seiner Meinung :roll: (War jetzt nicht an dich gerichtet ;))
Steam hat Nachteile, das bestreitet niemand, aber ob diese für einen selber zählen oder nicht, muss jeder immer noch für sich selber entscheiden..
steam ist ein wolf im schafspelz!
nur leider durchschauen dies so wenige und ich weiß nicht ob es nicht "grenzdebiler" ist seinen PC in eine konsole mit einem big-brother, bist eh online, hast eh alles original gekauft? kopierschutz zu verwandeln - während piraten den scheiß nicht mal mitbekommen.
ich habe bereits weiter oben gepostet:
wäre steam optional würde ich sofort meine goschn halten und jedem mit steam glücklich werden lassen (wer sich das umbedingt freiwillig antun muss, dem ist eh nicht mehr zu helfen.)
nur leider werde ich dazu gezwungen diesen scheiß zu nutzen weil ihr euch spiele damit kauft! - was bleibt mir den eigentlich anderes über als zu versuchen andere zu überzeugen es auch zu lassen?
edit: und bitte nicht mit dem es zwingt dich ja keiner argument kommen, ist echt schon ausgelutscht.
klar, ich kann auch aufhören computerspiele zu spielen, nur ist es halt mMn nicht sinn und zweck des ganzen.
tschief schrieb am
dobpat hat geschrieben:
Worrelix hat geschrieben:
dobpat hat geschrieben:Ich habe GTA IV nicht, aber scheint ja ein extremes Negativbeispiel zu sein. Bei den anderen Spielen heist es setup.exe, danach noch weiter bei Ordnerauswahl und fertig.
... und Nutzungsbedingungen akzeptieren und ...
... ggfalls optionale Features auswählen und ...
... die "Ich bin fertig mit Installieren" Meldung mit "OK" wegklicken.
Was du teilweise auch alles bei Steam klicken musst. wie gesagt, Haarspalterei und KEIN VORTEIL bei Steam :)
Aber auch kein Nachteil :P
Wie auch immer, mir ging es eigentlich nur um etwas: Steam ist nicht das "pure Böse" wie es hier manche darstellen, sondern kann je nach persönlichen Vorlieben sogar nützlich sein ;).. Andere davon zu überzeugen, Steam sei scheisse ist einfach grenzdebil.. Da überschätzt einfach jemand die Allgemeingültigkeit seiner Meinung :roll: (War jetzt nicht an dich gerichtet ;))
Steam hat Nachteile, das bestreitet niemand, aber ob diese für einen selber zählen oder nicht, muss jeder immer noch für sich selber entscheiden..
dobpat schrieb am
Worrelix hat geschrieben:
dobpat hat geschrieben:Ich habe GTA IV nicht, aber scheint ja ein extremes Negativbeispiel zu sein. Bei den anderen Spielen heist es setup.exe, danach noch weiter bei Ordnerauswahl und fertig.
... und Nutzungsbedingungen akzeptieren und ...
... ggfalls optionale Features auswählen und ...
... die "Ich bin fertig mit Installieren" Meldung mit "OK" wegklicken.
Was du teilweise auch alles bei Steam klicken musst. wie gesagt, Haarspalterei und KEIN VORTEIL bei Steam :)
Worrelix schrieb am
dobpat hat geschrieben:Ich habe GTA IV nicht, aber scheint ja ein extremes Negativbeispiel zu sein. Bei den anderen Spielen heist es setup.exe, danach noch weiter bei Ordnerauswahl und fertig.
... und Nutzungsbedingungen akzeptieren und ...
... ggfalls optionale Features auswählen und ...
... die "Ich bin fertig mit Installieren" Meldung mit "OK" wegklicken.
schrieb am

Facebook

Google+