Steam: Sommer-Sonderverkauf - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Steam: Sommer-Sonderverkauf gestartet

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Dass die Steam-Seite derzeit nicht immer zuverlässig erreichbar ist, dürfte einen Grund haben: Valve hat den Startschuss für die diesjährige Sommer-Sonderverkaufsaktion gegeben. Neben diversen Publisher- und Spielepaketen gibt es wie üblich Tagesdeals.

Zum Auftakt gibt es z.B. Bit.Trip Runner (2 Euro), The Elder Scrolls IV: Oblivion GotY (6.80 Euro), The Witcher 2 (33,49 Euro), Back to the Future (12,49 Euro) und Borderlands GotY (12,50 Euro).

Außerdem kann man sich einmal mehr mit dem Erreichen von speziellen Achievements eventuell noch ein paar Spiele verdienen - insgesamt 100 Nutzer werden dann ausgelost, die die Spiele in den Top 10 ihrer Steam-Wunschlisten spendiert bekommen. Je mehr Achievements man erreicht hat, desto mehr Lose hat man im Rennen.

Wer sich nicht durch die einzelnen Kategorien wühlen will, findest hier (via RPS) eine Übersicht in Listenform - die Preise sind allerdings in Pfund angegeben.

**Update: 10. Juli 2011 - 19:00 Uhr**
Heute endet die Sommer-Sonderverkaufsaktion mit folgender "Best-of-Auswahl" der bisherigen Angebote:

-Assassin's Creed: Director's Cut Edition (6,79 Euro)
-Assassin's Creed: Brotherhood (24,99 Euro)
-Assassin's Creed 2 Deluxe Edition (10,19 Euro)
-Assassin's Creed Collector Pack (27,19 Euro)
-Battlefield: Bad Company 2 (7,50 Euro)
-Battlefield: Bad Company 2 Vietnam (4,42 Euro)
-Battlefield: Bad Company 2 Pack (9,99 Euro)
-Borderlands: Game of the Year Edition (12,49 Euro)
-Fable III (19,99 Euro)
-Fallout: New Vegas (14,99 Euro); (DLCs: Dead Money und Honest Hearts für je 2,99 Euro)
-Grand Theft Auto IV: Complete Edition (8,74 Euro)
-Just Cause (3,24 Euro)
-Just Cause 2 (4,99 Euro)
-Magicka (3,39 Euro)
-Portal 2 (24,99 Euro)
-Sanctum (3,75 Euro)
-Terraria (4,99 Euro)
-The Witcher 2: Assassins of Kings Digital Premium Edition (33,49 Euro)
-Total War: Shogun 2 (23,99 Euro)
-Two Worlds II (13,60 Euro)
-Warhammer 40,000: Dawn of War II: Retribution (7,49 Euro)
zur Steam-Website

Kommentare

Isterio schrieb am
Geht es hier nicht eigentlich um STEAM?
Jedenfalls ist die Sommeraktion nun vorbei. Das ist auch gut so, denn ich habe für 5 tolle Spiele 90 Euro ausgegeben. Und ich will ja bald Deus Ex kaufen ... Mann o Mann ... Ich komm ja garnicht nach mit spielen. Bis Deus Ex schaffe ich vermutlich nur Fallout New Vegas und Portal 2 durch.
Neben Deus Ex werde ich mir nur noch Star Wars The Old Republic kaufen und damit sollte ich dann genug Spiele für dieses und das nächste Jahr haben. Juhui!
sourcOr schrieb am
greenelve hat geschrieben:
sourcOr hat geschrieben:
green%elve hat geschrieben:Worauf ich eigentlich hinaus wollte:
Ist es notwendig, dass ein Shooter Blut braucht um Spaß zu machen? Muss eine Pistole eine blutende Wunde hinterlassen, weil das in der Realität auch so ist? Müssten dann Spiele mit Schwerten nicht ebenso Blut enthalten, da ein scharfes Schwert ebenso wie eine Pistole offene Wunden hinterlässt?
Ganz ehrlich, mir ist egal, wie viel Gewalt die Entwickler in ihr Game eingebaut haben, sei es überhaupt nichts oder übertrieben viel. Hauptsache, das Game liegt so im Laden, wie Entwickler und Publisher sich das vorstellen und nicht ein Prüforgan, das eigentlich nur für eine Alterskennzeichnung sorgen soll. Und wenn es dann heißt "ab 18", dann muss das gefälligst auch seinen Grund haben :)
Nur darf die USK nicht vorschreiben was rausgenommen werden muss. Das muss der Publisher/Hersteller zum Großteil selber herausfinden. Inhalte entfernen machen sie dann selber, wenn sie der Meinung sind, dass sie auf den Markt nicht verzichten wollen (Bulletstorm) oder sie ändern nichts und das Spiel erscheint nur im Ausland (Gears of War).
...die USK verfälscht aber genau das. SO sollten die Games eben ursprünglich nicht auf den Markt. Was nachträglich geändert wurde, soll dem Willen anderer entsprechen. Darauf wollte ich hinaus :wink:
Ugchen schrieb am
Wenn die "Gewaltaktionen" in WoW für dich kein "Ab 12" wert sind, müssen Jump&Runs usw. auch erst ab 16 oder gar 18 sein.
Und "Schusswaffen sollen realistisch sein, Nahkampfwaffen nicht" hast du wieder einfach so hinzugedichtet, obwohl es niemand gesagt hat...
greenelve schrieb am
Also Schusswaffen sollen realistisch sein, Nahkampfwaffen nicht? Ok das hatte ich anders verstanden. Und mit WoW ab 18 ( :roll: ) meinte ich nicht den Suchtfaktor, sondern tatsächlich die von dir angesprochene Gewaltszenen, welche an einer an 12 Wertung kratzen.
schrieb am

Facebook

Google+