Steam: Tauschbasar offiziell gestartet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Steam: Tauschbasar offiziell gestartet

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Valve gibt bekannt, dass die Beta-Phase abgeschlossen und der im August angekündigte Tauschbasar auf Steam ab sofort offiziell geöffneet ist.

Hier lassen sich u.a. geschenkte Spiele sowie Gegenstände aus Portal 2, Team Fortress 2 sowie Spiral Knights innerhalb der Steam-Community tauschen - gebrauchte Spiele fallen nicht darunter. Derzeit spricht Valve mit weiteren Herstellern, damit die Funktion auch in zukünftigen Spielen unterstützt wird.

Weitere Informationen rund um den "Trading Service" gibt es hier.

Quelle: Pressemitteilung Valve

Kommentare

Gamer433 schrieb am
Scorcher24 hat geschrieben:Man muss ja nicht mit Hinz und Kunz handeln. Ein wenig Hirn einschalten wäre angebracht.

Das sowieso!
Aber Du handelst doch nicht ausschließlich mit ausgewählten Leuten, oder?
Ich meine, "kennen" und "kennen" sind noch immer zwei verschiedene Paar Schuhe.
Es wäre allerdings für mich kein Problem das Thema endlich abzuhaken. ;)
Scorcher24_ schrieb am
Gamer433 hat geschrieben:
Scorcher24 hat geschrieben:Das ist wieder nur die Hälfte der Wahrheit.
Neue Accounts dürfen 3 Monate nach dem ersten Kauf nicht handeln. Was dafür sorgt, dass bis dahin alle Möglichkeiten einer Rückbuchung ausgeschlosen sind. Erst danach wird man zum trusted account und darf handeln.

Klar finde ich es an sich 'ne richtig geile Idee von Steam., aber dennoch sehr beunruhigend, wenn jemand den Deal nachträglich platzen lassen kann.

Man muss ja nicht mit Hinz und Kunz handeln. Ein wenig Hirn einschalten wäre angebracht.
Gamer433 schrieb am
Scorcher24 hat geschrieben:Das ist wieder nur die Hälfte der Wahrheit.
Neue Accounts dürfen 3 Monate nach dem ersten Kauf nicht handeln. Was dafür sorgt, dass bis dahin alle Möglichkeiten einer Rückbuchung ausgeschlosen sind. Erst danach wird man zum trusted account und darf handeln.

Klar finde ich es an sich 'ne richtig geile Idee von Steam., aber dennoch sehr beunruhigend, wenn jemand den Deal nachträglich platzen lassen kann.
Scorcher24_ schrieb am
Gamer433 hat geschrieben:
Lumilicious hat geschrieben:Tjo, so toll ich Steam-Trading finde, so bescheuert finde ich die Änderung der "ToS" (Steam Trading Policy).
Während Steam-Trading noch Beta war, war es so, dass bei einem Scam (Nicht bezahltes Spiel als Trade), der "Trade" rückgängig gemacht wurde und der Scammer wurde aus Steam verbannt (Account deaktiviert) und der verarschte hat seine Items/Spiele wieder bekommen.
JETZT wo Steam-Trading Live ist, wurde die "ToS" in sofern geändert, dass der verarschte GAR NIX wieder bekommt, aber man soll den Scammer melden, damit gegen den vorgegangen werden kann.
Gibt es schon nen schönen Thread im Steamforum zu:
http://forums.steampowered.com/forums/s ... ?t=2102698
Das grenzt die Leute, mit denen man einen Trade eingehen würde auf ein extremes minimum ein. Ich werde keinen Trade mit Leuten außerhalb meiner Friendslist starten. Und selbst wenn sie drauf sind, dann nur mit einer Handvoll davon. Narf... hab mich schon darauf gefreut, relativ einfach an Uncut Versionen von Spielen ranzukommen, bzw Spiele die es nicht bei uns im Steamstore gibt (Max Payne ._.).

Ha! Also doch Risiko! Scorcher!!! :P
Ist auf alle Fälle SEHR beunruhigend zu wissen ... 8O
Übrigens hatte ich gerade ein 4-Pack von einem Spiel gekauft gehabt, doch hatte ich am Ende keine 4, sondern 7?! ;)

Das ist wieder nur die Hälfte der Wahrheit.
Neue Accounts dürfen 3 Monate nach dem ersten Kauf nicht handeln. Was dafür sorgt, dass bis dahin alle Möglichkeiten einer Rückbuchung ausgeschlosen sind. Erst danach wird man zum trusted account und darf handeln.
Gamer433 schrieb am
Lumilicious hat geschrieben:Tjo, so toll ich Steam-Trading finde, so bescheuert finde ich die Änderung der "ToS" (Steam Trading Policy).
Während Steam-Trading noch Beta war, war es so, dass bei einem Scam (Nicht bezahltes Spiel als Trade), der "Trade" rückgängig gemacht wurde und der Scammer wurde aus Steam verbannt (Account deaktiviert) und der verarschte hat seine Items/Spiele wieder bekommen.
JETZT wo Steam-Trading Live ist, wurde die "ToS" in sofern geändert, dass der verarschte GAR NIX wieder bekommt, aber man soll den Scammer melden, damit gegen den vorgegangen werden kann.
Gibt es schon nen schönen Thread im Steamforum zu:
http://forums.steampowered.com/forums/s ... ?t=2102698
Das grenzt die Leute, mit denen man einen Trade eingehen würde auf ein extremes minimum ein. Ich werde keinen Trade mit Leuten außerhalb meiner Friendslist starten. Und selbst wenn sie drauf sind, dann nur mit einer Handvoll davon. Narf... hab mich schon darauf gefreut, relativ einfach an Uncut Versionen von Spielen ranzukommen, bzw Spiele die es nicht bei uns im Steamstore gibt (Max Payne ._.).

Ha! Also doch Risiko! Scorcher!!! :P
Ist auf alle Fälle SEHR beunruhigend zu wissen ... 8O
Übrigens hatte ich gerade ein 4-Pack von einem Spiel gekauft gehabt, doch hatte ich am Ende keine 4, sondern 7?! ;)
schrieb am

Facebook

Google+