Steam: Early Access im Weltraum - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Steam: Early Access im Weltraum

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Steam hält in seinem Early-Access-Bereich einige interessante Spiele bereit. Wir haben für die Weltraum-Jünger unter euch ein paar Titel zusammengefasst, mit denen sich die Wartezeit auf Star Citizen, Elite: Dangerous und Co. verkürzen lässt.

Besonders gespannt sind wir auf den geistigen Nachfolger von Total Annihilation und Supreme Commander. Das Echtzeitstrategie-Projekt Planetary Annihilation war auf Kickstarter ein großer Erfolg und befindet sich mittlerweile in der Beta-Phase. Im Spiel werden ganze Sonnensysteme zu Schlachtfeldern; Planetenhopping, Asteroiden-Bomben und interstellare Trägerraketen inklusive.


Das Artdesign ist sichtbar an Supreme Commander angelehnt

Ebenfalls für Strategen interessant: Die Rundenstrategie Horizon. Hier lässt sich in typischer 4X-Manier die ganze Galaxis erobern, Handel und Diplomatie betreiben. Wer lieber auf kleinerem Maßstab taktiert, kann sich in der X-Com-Hommage Xenonauts in Rundenkämpfe gegen fiese Aliens stürzen oder mit Spacebase DF-9 den Aufbau einer eigenen Raumstation in Angriff nehmen.


Horizon verspricht viel Erkundung, Eroberung, Ausbeutung und Vernichtung

Wer es gerne etwas konstruktiver hat, der kommt mit Space Engineers auf seine Kosten. Bei diesem, von Minecraft inspirierten Baukasten, können aus quadratischen Bauteilen in der Schwerelosigkeit kleine und große Raumschiffe erstellt werden. Wem das zu abstrakt ist, kann mit Kinetic Void ebenfalls unter die Raumschiffbastler gehen und sich aus hunderten Bauteilen ein Schiff zusammenstellen, mit dem die Tiefen der Galaxis erforscht werden können. Wenn es noch etwas komplexer sein darf, kann auf Kerbal Space Program zurückgegriffen werden. Die Physik-Simulation erlaubt das Entwerfen eines Weltraumprogramms, inklusive Trägerraketen, Orbitalstationen und Mars-Rovern., die auch bei Take On Mars im Vordergrund stehen.



Erstaunlich einladend: Die unendlichen Weiten von Kinetic Void

Etwas mehr Action gefällig? Mit der Raumschiff-Simulation Starpoint Gemini 2 kann die Kontrolle über ein einzelnes Raumschiff übernommen werden. Ähnlich wie beim seligen Starfleet Command müssen Subsysteme und Crew gemanaged werden, während man wie in Freelancer durch die Galaxis streift. Wer es noch direkter mag, kann im Shooter Interstellar Marines auf Alienjagd gehen: Zwar ist der Titel noch in einer sehr frühen Alpha, erste Level lassen sich aber bereits spielen.


Starpoint Gemini 2 macht den Spieler zum Raumschiff-Käpt'n

Skurriles zum Schluss: Das Taktik-Strategiespiel Steam Marines wird als "squadbasiertes Roguelike" beschrieben, das auf einem Steampunk-Raumschiff stattfindet. Passend dazu ist das Ganze in pixeliger Retro-Optik gehalten und kann mit Rollenspiel-Elementen aufwarten.


Steampunk im Weltraum: Steam Marines wirkt recht skurril

Kommentare

Jazzdude schrieb am
Planetary Annihilation auf Gog für 30 ? gekauft, gefreut über den anständigen Preis und die gerine Installationsgröße und verärgert, weil es beim Start crasht.
Bin nicht der einzige mit diesem Fehler. Sowas ist bei einer Alpha nicht schlimm, aber eine Beta sollte zumindest (für die Allgemeinheit) spielbar sein. Sonst ist es keine Beta.
paulisurfer schrieb am
Deine Frage ist beantwortet worden. Lesen, denken, verarbeiten :wink:
greenschranke schrieb am
Vielen Dank für die Antworten zu den an die Kickstarter-Preise angepassten Steam-Preisen, nach denen ich überhaupt nicht gefragt habe. Aber egal.
schrieb am

Facebook

Google+