Steam: Herbstaktion eröffnet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Steam: Herbstaktion eröffnet

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Wie mittlerweile üblich hat Valve zeitnah zum Thanksgiving die offizielle Herbstaktion auf Steam eröffnet. Das Prozedere dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein: Jeden Tag gibt es neben allgemeinen Preissenkungen allerlei neue Sonderangebote. Zum Auftakt hat man u.a. Left 4 Dead 2, Antichamber, Prison Architect, Skyrim, Outlast, The Walking Dead und Sleeping Dogs im Angebot. Auch die Flash-Sales sind wieder am Start.

Wer ein bestimmtes Spiel im Blick hat, kann es zur persönlichen Wunschliste hinzufügen: Sollte es dann im Rahmen eines täglichen Deals oder einer Flash-Offerte noch günstiger verfügbar sein, wird man per Email informiert.

Die Herbstaktion läuft bis zum 3. Dezember.

Letztes aktuelles Video: Big Picture Trailer


Kommentare

De_Montferrat schrieb am
The Ultimate Flash hat geschrieben:
SpoilerShow
Und ja, ist eine Grundsatzdiskussion was Steam und Co. angeht. Aber dennoch: Wie du schon selber schreibst, bei Steam kaufst du für meist wenig Geld Ware. Du kaufst sie. Und du besitzt Sie in dem Sinne auch für immer. Kannst sie überall installieren. Selbst wenn Steam den Bach runter geht gibt es doch Mittel und Wege. Hatte ja auch Steam selbst schon mal verlauten lassen (eine Art Crack eben, siehe jetzt schon die ganzen Raubkopien im Internet). Vor allem bei vergünstig gekauften Retail-Versionen stellt das doch kein Problem sein. Eher problematisch sehe ich das bei nicht gesicherten Download-Titeln. Aber wer sichert die nicht oder brennt ein Back-Up auf DVD/Blue-Ray? Wenn ich 20Gb runterlade, und merke dass das Spiel scheisse ist, naja dann war's das halt,lösche das Spiel und trauere gegebenenfalls um das herausgeschmissene Geld. Wenn das Spiel bockt und ich nicht weis ob ich das Spiel später nochmal spielen will, dann bleibt es doch zumindest auf der Platte (das ich es nicht nochmal laden muss) und kann auch später noch ein BackUp machen, was mir das Spiel quasi sichert.
So ist es ja eben nicht. Rechtlich ist der Download mit seinen Rechten und Pflichten eine Grauzone, die die Industrie für sich einzunehmen versucht und dabei mal mehr, mal weniger aggressiv gegen den Kunden vorgeht. Ich bin deiner Meinung, dass ich ein Spiel, welches ich kaufe, auch besitze. Und ich rede hierbei nicht vom Urheberrecht oder anderen Dingen. Ich rede von dem Recht ein von mir käuflich erworbenes Spiel so zu nutzen, wie es mir gefällt. Das schließt auch einen Steam-Zwang aus. Die von dir angesprochenen Umgehungs- und Aushebelungsmöglichkeiten würde ich hierbei erst einmal außer Acht lassen, da sie vom...
The Ultimate Flash schrieb am
Der Satz hat schon seine Berechtigung, ist aber ein generelles Thema, das Steam bzw. den gesamten digitalen Erwerb von Gütern (oder eher Code) betrifft. Eine Grundsatzdiskussion. Dein Vergleich mit PSN+ hinkt da eher. Schließlich "kaufe" ich bei Steam für einen festen Preis Ware, wohingegen ich bei PSN+ einen Dienst bzw. eine Art "Spiele-Flatrate" erhalte. Du merkst vielleicht, dass mein ursprünglicher Beitrag eher eine Art "Dampf ablassen" war.
Bei den oberen Sachen sind wir uns ja einig, und ja für mich kam das wirklich wie Dampf ablassen rüber. :Vaterschlumpf: Ich denke das vor allem DmC demnächst noch zum Kauf animieren wird. Ich persönlich kaufe nur sehr selten etwas, was überwiegend mit eher langsamen Internet zu tun hat, und ich einfach keine Lust habe weit über 20GB, oder mit der kommenden Generation um die 40GB über das Internet zu ziehen. Aber andere Geschichte.
Und ja, ist eine Grundsatzdiskussion was Steam und Co. angeht. Aber dennoch: Wie du schon selber schreibst, bei Steam kaufst du für meist wenig Geld Ware. Du kaufst sie. Und du besitzt Sie in dem Sinne auch für immer. Kannst sie überall installieren. Selbst wenn Steam den Bach runter geht gibt es doch Mittel und Wege. Hatte ja auch Steam selbst schon mal verlauten lassen (eine Art Crack eben, siehe jetzt schon die ganzen Raubkopien im Internet). Vor allem bei vergünstig gekauften Retail-Versionen stellt das doch kein Problem sein. Eher problematisch sehe ich das bei nicht gesicherten Download-Titeln. Aber wer sichert die nicht oder brennt ein Back-Up auf DVD/Blue-Ray? Wenn ich 20Gb runterlade, und merke dass das Spiel scheisse ist, naja dann war's das halt,lösche das Spiel und trauere gegebenenfalls um das herausgeschmissene Geld. Wenn das Spiel bockt und ich nicht weis ob ich das Spiel später nochmal spielen will,...
Solon25 schrieb am
De_Montferrat hat geschrieben:Aber meine favorisierten Titel (RE 6, Re: Revelations, DmC) dürfen ruhig noch erscheinen. Komischerweise sind die Titel allesamt von Capcom. Vielleicht sind auch die hier das Problem und man scheint hier weniger "rabattfreudig" zu sein als es bei anderen Herstellern der Fall ist.
Es gab erst vor nicht allzu langer Zeit einen Capcom Weekend Sale wo alle Titel runtergesetzt waren. Evtl. liegt es daran und sie machen erst zum Winter sale wieder Angebote :)
De_Montferrat schrieb am
The Ultimate Flash hat geschrieben: Naja, ein bisschen verwöhnt bis du dadurch eben schon, meinst du nicht? :wink:
Mh... Ne, meine ich immer noch nicht. :wink: Hat aber wie unten ausgeführt mit meiner Auffassung von und dem daraus resultierenden Umgang mit Steam zu tun.
Weil ehrlich gesagt hat sich nichts geändert, nur das eben du jetzt schon fast alle Titel bestitzt. :D Das ein frisch erschienenes AC 4 oder was weis ich natürlich nicht für unter 5 Euro angeboten wird, sollte auch klar sein und war auch noch nie so. Aber zumindest ein 33% Deal könnte drin sein. Zu den anderen genannten Titeln von dir denke ich, dass auch diese noch im Sale (spätesten im Wintersale) definitv vergünstigt angeboten werden. Ich will aber nicht abstreiten dass der Grad der Rabattierung mit dem Publisher zusammen hängt. Ich persönlich habe das Gefühl dass zb. Spiele von Activision nicht wirklich viel springen lassen. Wobei das neue Blacklist jetzt "immerhin" auch nur noch 24,99 kostet. Für activistische Verhältnisse sehr gnädig. :Blauesauge:
Wie gesagt, da gebe ich dir recht. Activision ist ohnehin ein Sonderfall, wenn man sich deren COD-"Rabatte" anschaut.
Zu deiner Mietpreise für Mietrechte Phrase sag ich mal nichts, außer, dass ich diesen Satz eher für nicht ganz richtig und übertrieben halte. Das würde ich vielleicht doch eher, wenn denn überhaupt, von PSN+ behaupten.
Der Satz...
The Ultimate Flash schrieb am
De_Montferrat hat geschrieben: Ich kann dir sagen, woraus mein Eindruck resultiert: Vieles wiederholt sich ständig, vieles interessiert mich nicht und auf manches warte ich, dass bis jetzt noch nicht angeboten wurde. Wenn man sich die bisherig stattgefundenen Sales-Angebote der letzten Zeit anschaut, finde ich schon, dass sie ein wenig ernüchternd sind. Das kann natürlich auch daran liegen, dass es bei wiederholtem Male halt auch weniger zu kaufen gibt, quasi eine Sättigung stattgefunden hat oder auch, dass man sich an die Rabatte gewöhnt hat. Das mag sein. Trotzdem hält sich mein Eindruck. Zu verwöhnt, wie du zumindest annimmst, bin ich jedenfalls nicht. Ich zahle nur für Mietrecht auch nur Mietpreise. :wink:
Naja, ein bisschen verwöhnt bis du dadurch eben schon, meinst du nicht? :wink: Aber das klingt auch schon ganz anders als oben. Du bist eben übersättigt und hast viele Titel schon aus anderen Sales mitgenommen. Wie vermutlich viele Spieler da draußen. Und es kommt eben nicht allerhand nach, was angeboten werden könnte. Ich fand nur deine Haltung von wegen "mickrige Angebote und Deals werden schlechter" irgendwie komisch. Weil ehrlich gesagt hat sich nichts geändert, nur das eben du jetzt schon fast alle Titel bestitzt. :D Das ein frisch erschienenes AC 4 oder was weis ich natürlich nicht für unter 5 Euro angeboten wird, sollte auch klar sein und war auch noch nie so. Aber zumindest ein 33% Deal könnte drin sein. Zu den anderen genannten Titeln von dir denke ich, dass auch diese noch im Sale (spätesten im...
schrieb am

Facebook

Google+