Steam: 75 Mio. aktive Konten; Infos zur geografischen Umsatzverteilung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Steam: 75 Mio. aktive Konten; Infos zur geografischen Umsatzverteilung

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Am Eröffnungstag der Steam Dev Days lässt Valve per Pressemitteilung verlauten, Steam komme mittlerweile auf 75 Mio. "aktive Steam-Accounts." Dies sei ein Wachstum von 15 Prozent gegenüber den 65 Mio., die man im Oktober verzeichnet hatte.

Einen eher seltenen Einblick gab es an anderer Stelle: Der Hersteller schlüsselte den 2013 auf Steam insgesamt erwirtschafteten Umsatz geografisch auf.

"In addition, members of the Steam publishing team gave attendees a geographic breakdown of Steam's 2013's sales revenue. While the data showed a virtual tie between North America (41%) and Europe (40%) for the lion's share of Steam's global activity, Russia and Brazil realized the largest year over year growth (2013 vs. 2012) as individual countries, respectively increasing 128% and 75%."




Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

lingonberrypancake schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:Jupp. Linux sieht leider schlechter aus. Wobei ich nicht verstehe, warum spiele die es für den Mac gibt nicht auch unter Linux laufen.
Der Schritt ist nur ein kleiner. Vermutlich rein eine Sache des Supports.
Weil OSX und Linux zwei unterschiedliche Plattformen sind, die erstmals nichts gemeinsam haben - unixoid hin oder her.
tschief schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:Jupp. Linux sieht leider schlechter aus. Wobei ich nicht verstehe, warum spiele die es für den Mac gibt nicht auch unter Linux laufen.
Der Schritt ist nur ein kleiner. Vermutlich rein eine Sache des Supports.
Naja, die meisten Entwickler sehen wohl die (Gamer)Nutzerbasis unter Linux als nicht gross genug an um dafür Aufwand zu betreiben. Das wird sich in Zukunft aber bestimmt ändern (Steam-Machines, Steam-OS und Co.)
Melchiott Bles schrieb am
wieviele von den heuchlerischen drm verweigerern nutzen wohl steam?
bei drm gibts doch immer einen riesen shitstorm - aber das "kleinere übel" wird akzeptiert und unterstützt, weil es auch einen offlinemodus gibt?
Stalkingwolf schrieb am
Jupp. Linux sieht leider schlechter aus. Wobei ich nicht verstehe, warum spiele die es für den Mac gibt nicht auch unter Linux laufen.
Der Schritt ist nur ein kleiner. Vermutlich rein eine Sache des Supports.
casanoffi schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:
bloub hat geschrieben:da denkt man, das in nordamerika pc-gaming tot ist und dann kommt steam mit sowas um die ecke.
Die Masse macht es. Und in den USA haben sehr viele Menschen einen Mac. Und der Markt wächst. Es gibt immer mehr Spiele die auch auf dem Mac laufen.
Jep, ich selbst werde vermutlich irgendwann gänzlich auf den Windows-PC verzichten, wenn das Spiele-Angebot für Mac noch umfangreicher werden wird.
Hardware-technisch hechelt Apple auch nicht mehr so weit hinter dem PC her.
Leider ist halt immer noch der Preis eine große Hürde.
Mittlerweile ist es ja tatsächlich so, dass man sich die Spiele fast über jeden Anbieter plattformunabhängig kaufen kann (was Download-Titel betrifft - bei Retail ist Blizzard seit jeher das einzige Unternehmen, welches die Spiele auf Hybrid-DVDs für beide Systeme zur Verfügung stellt).
Wenn ich allein in meine Steam-Bibliothek schaue, von 150 Spielen stehen mir 65 auch für Mac zur Verfügung, das ist fast schon die Hälfte. Der Großteil wird zwar von Indies abgedeckt, aber immerhin.
schrieb am

Facebook

Google+