Steam: Heim-Streaming jetzt für alle verfügbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Steam: Heim-Streaming jetzt für alle verfügbar

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Das, was sich seit einiger Zeit im Beta-Test befand, kann jetzt von allen Steam-Nutzern verwendet werden: Wie Valve mitteilt, lässt man das Heim-Streaming heute offiziell vom Stapel laufen.

Jene Funktion gestattet es, zwei über das heimische Netzwerk verbundene Rechner auch in Steam zu verkoppeln. So kann man dann auf einem System auf dem anderen Spiele installieren, ausführen und dann zum gerade verwendeten PC streamen, um sie dort zu spielen.

Das klassische Anwendungsszenario: Irgendwo im Haushalt befindet sich ein halbwegs potenter Spiele-PC, auf dem die Software läuft. Per Stream lässt diese sich natürlich auch auf einem schwächeren Rechner, z.B. Laptop oder HTPC nutzen. Auch lassen sich so natürlich auf einem Mac oder SteamOS/Linux-System Windows-basierte Spiele konsumieren, so man auf dem Zielsystem den Steam-Client installiert hat und eben noch jenen Windows-PC im Netzwerk hat. Da die Daten nur lokal übertragen werden, soll die Latenz nicht ins Gewicht fallen.

Letztes aktuelles Video: Big Picture Trailer


Kommentare

greenelve schrieb am
Freakstyles hat geschrieben:Gilt Hamachi eigentlich als Heimnetzwerk ^^ ?!

Theoretisch ja, es gilt als Lannetzwerk. Wäre lustig wenn es hier gehen würde. :mrgreen:
Freakstyles schrieb am
Gilt Hamachi eigentlich als Heimnetzwerk ^^ ?!
DaveTheBorrow schrieb am
crimsonidol hat geschrieben:Wenn man die Kontrolle über den ganzen Rechner übernimmt, liest sich das quasi wie ein VNC oder Remote-Desktop für Dummies.

Joa, kann man so sagen, dann aber noch optimiert auf Spieleübertragung :D.
Habs eben mal kurz ausprobiert:
-Beide Geräte in nem WLAN Netz (54 Mbit/s): war iwie nichts :D wollte nicht starten
-Host per LAN (100 Mbit/s) am Router, Client per WLAN (54 Mbit/s): ging ganz gut mMn
Was ich aber bevor ich spielen konnte machen musste war, die Auflösung auf dem Host an den Client erst anzupassen. Von alleine wollte Steam das iwie net machen (zumindest wars bei mir so, habs jetzt nicht ausführlich getestet).
Alles in allem finde ich es en cooles Feature, aber halt ne Spielerei für mich. :D
crimsonidol schrieb am
Wenn man die Kontrolle über den ganzen Rechner übernimmt, liest sich das quasi wie ein VNC oder Remote-Desktop für Dummies.
Hafas schrieb am
Minobert hat geschrieben:funktioniert das auch mit Steam fremden Spielen, die ich der Bibliothek zugefügt habe?

Hab das Feature bisher nicht testen können, aber wenn man die Kontrolle über den ganzen Rechner übernimmt, wie es hier einige behaupten, dann wird man wohl auch Office nutzen können.
schrieb am

Facebook

Google+