Steam: Valve verschärft Regeln für Early Access - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Steam: Valve verschärft Regeln für Early Access

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Zu häufig wurden in letzter Zeit Produktionen eingestellt, in welche Nutzer im Rahmen von Early-Access-Zugängen bereits viel Geld hinein gepumpt haben, um die Entwicklung zu unterstützen - in der Hoffnung, früher oder später ein fertiges Spiel für ihre Investitionen zu bekommen. Eines der prominentesten Beispiele der jüngeren Vergangenheit ist z.B. Spacebase DF-9 von Double Fine, das vorzeitig eingestellt wurde, weil die erhoffte Spieleranzahl ausblieb.

Valve hat jetzt genug davon - sicher auch deshalb, weil durch die verärgerten Nutzer, die bei einer vorzeitigen Einstellung verständlicherweise ihr Geld zurückverlangen, auch das Image der Steam-Plattform leidet. Aus diesem Grund haben die Mannen um Gabe Newell jetzt neue Regeln für Entwickler vorgestellt, die ihre Spiele im Rahmen von Early Access anbieten wollen.

"Early Access soll ein Platz für Spiele sein, die sich in einem spielbaren Alpha- oder Betazustand befinden, einen entsprechenden Gegenwert liefern und bei denen die Entwickler planen, die Entwicklung bis zur Veröffentlichung fortzusetzen", heißt es in dem neuen Dokument, wie Giant Bomb und Eurogamer.net berichten.

Weiter heißt es in den Richtlinien:

"Wenn man ein Spiel im Steam Early Access veröffentlicht, erwartet der Kunde, dass die Entwicklung bis zu dem Punkt weiterverfolgt wird, den man als 'fertiges' Spiel betrachtet. Wir wissen, dass niemand die Zukunft vorhersehen kann und die Umstände können sich immer ändern, was dazu führen kann, dass es ein Spiel nicht schafft, den 'fertigen' Zustand zu erreichen oder die Erwartungen des Kunden auf andere Art und Weise nicht erfüllt. Wir geben uns Mühe, dass dieses Risiko deutlich gegenüber den Kunden kommuniziert wird. Aber wir erwarten gleichzeitig von den Entwicklern, bestimmte Regeln zu befolgen, die dazu dienen und dabei helfen sollen, den Kunden zu informieren und eine angemessene Erwartung festzulegen, wenn er euer Spiel kauft."

Besonders interessant ist folgende Regel im neuen Dokument: "Macht keine genauen Versprechungen bezüglich zukünftigen Ereignissen [...]. Beispielsweise könnt ihr auf keinen Fall genau wissen, wann das Spiel fertig sein wird, ob das Spiel fertig sein wird oder dass eingeplante, zukünftige Zusätze tatsächlich in die Tat umgesetzt werden. Verlangt nicht von euren Kunden, auf die Zukunft eures Spiels zu wetten. Kunden sollten euer Spiel basierend auf dem aktuellen Zustand kaufen und nicht basierend auf dem Versprechen von einer Zukunft, die vielleicht oder vielleicht auch nicht eintritt."

Hier eine Übersicht der neuen Richtlinien im Original-Wortlaut (laut Eurogamer.net):

  • Don't launch in Early Access if you can't afford to develop with very few or no sales.
  • There is no guarantee that your game will sell as many units as you anticipate. If you are counting on selling a specific number of units to survive and complete your game, then you need to think carefully about what it would mean for you or your team if you don't sell that many units. Are you willing to continue developing the game without any sales? Are you willing to seek other forms of investment?
  • Make sure you set expectations properly everywhere you talk about your game.
  • For example, if you know your updates during Early Access will break save files or make the customer start over with building something, make sure you say that up front. And say this everywhere you sell your Steam keys.
  • Don't launch in Early Access without a playable game.
  • If you have a tech demo, but not much gameplay yet, then it's probably too early to launch in Early Access. If you are trying to test out a concept and haven't yet figured out what players are going to do in your game that makes it fun, then it's probably too early. You might want to start by giving out keys to select fans and getting input from a smaller and focused group of users before you post your title to Early Access. At a bare minimum, you will need a video that shows in-game gameplay of what it looks like to play the game. Even if you are asking customers for feedback on changing the gameplay, customers need something to start with in order to give informed feedback and suggestions.
  • Don't launch in Early Access if you are done with development.
  • If you have all your gameplay defined already and are just looking for final bug testing, then Early Access isn't the right place for that. You'll probably just want to send out some keys to fans or do more internal playtesting. Early Access is intended as a place where customers can have impact on the game.


Letztes aktuelles Video: Big Picture Trailer


Kommentare

Liesel Weppen schrieb am
LePie hat geschrieben:Das Spiel war mit EA-Release kurzzeitig auf der Startseite sichtbar
Ich hab das Spiel vor diesem Thread hier nie gesehen, soooo effektiv kann das also wohl nicht sein.
LePie hat geschrieben: Das wäre der einzige Grund, warum ich mir erklären kann, dass die Entwickler ein fertiges Produkt zunächst als Early Access deklarieren.
Ich vermute einfach, dass sie sich vor der Verantwortung drücken, aber trotzdem ein bisschen Geld abschöpfen wollen.
Ich meine, das Spiel ist kein Paradespiel, egal ob EA oder Final. Jetzt kommt halt langsam die Handy-Minispiel-App-Seuche auch auf dem PC, vermutlich, weil man erkannt hat, dass sich mit extrem vielen Schrottbillig-Titeln, die jeweils nur um die 5-10? kosten, wesentlich mehr Geld verdienen lässt, als mit AAA-Titeln die dann aber 50-70? kosten.
Balmung schrieb am
Naja, da ist dann aber auf die Frage was man unter Early Access verstehen mag. Für mich kann das von einer frühen Alpha bis zu einer späten Beta alles sein. Early Access wäre es ja auch, wenn das Spiel zwar so weit fertig ist, aber doch noch einige Bugs enthält, die man dann zusammen mit den Early Access Käufern finden und fixen will. Wäre ja auch ein Early Access, da man das Spiel vor dem Release erhalten kann. Grenzwertig ist das dann dennoch etwas je mehr es dem Release Zustand am Ende entspricht.
P.S. lol zu dem Spiel.
LePie schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben:
LePie hat geschrieben:Der Sinn der Sache dürfte sein, dass das Spiel auf diese Weise 2x einen Eintrag auf der Steam-Startseite ergattern kann (da 2 Veröffentlichungen, einmal als EA und einmal im normalen Portfolio).
Bei Steam finde ich es nur einmal, und zwar als EA. Es wäre unsinnig ein und dasselbe Spiel als EA und nicht-EA anzubieten, ich glaube, das weiß (und unterbindet) auch Steam.
Da hast du mich wohl missverstanden, denn es war nicht die Rede davon, dass EA und Nicht-EA simultan stattfinden sollen: Das Spiel war mit EA-Release kurzzeitig auf der Startseite sichtbar, und ebendies wird in Zukunft ein zweites Mal passieren, wenn nämlich besagtes Spiel von EA in den Normalzustand übergeht (und damit quasi ein weiteres mal "releast" wird).
Das wäre der einzige Grund, warum ich mir erklären kann, dass die Entwickler ein fertiges Produkt zunächst als Early Access deklarieren.
Liesel Weppen schrieb am
LePie hat geschrieben:Hier ist mal wieder ein perfektes Beispiel dafür, wie Early Access zweckentfremdet wird:
https://www.youtube.com/watch?v=_BZT1dc ... yuNVHDWNOA
Das Spiel ist vollkommen fertig und schon seit langem für Android und Ouya draußen (es war ein Launchtitel für diese gefloppte Konsole). Jetzt ist es auf Steam aufgepoppt - und zwar als "Early Access".
Und, wo liegt das problem? Ich brauch nur stichprobenartig durch das Video scrollen (oder ein beliebig anderes Video dazu auf YT, selbst die Videos auf Steam selbst reichen schon) und weiß, dieses Spiel ist schrott. Also kaufe ich es einfach nicht, denn mit EA kauft man exakt diesen Zustand.
Wenn ich dem Projekt eine gute Weiterentwicklung zugestehen würde (was ich hier ganz und gar nicht tue), dann würde ich das Projekt weiterverfolgen, aber nicht JETZT kaufen.
LePie hat geschrieben: Der Sinn der Sache dürfte sein, dass das Spiel auf diese Weise 2x einen Eintrag auf der Steam-Startseite ergattern kann (da 2 Veröffentlichungen, einmal als EA und einmal im normalen Portfolio).
Bei Steam finde ich es nur einmal, und zwar als EA. Es wäre unsinnig ein und dasselbe Spiel als EA und nicht-EA anzubieten, ich glaube, das weiß (und unterbindet) auch Steam.
LePie schrieb am
Hier ist mal wieder ein perfektes Beispiel dafür, wie Early Access zweckentfremdet wird:
https://www.youtube.com/watch?v=_BZT1dc ... yuNVHDWNOA
Das Spiel ist vollkommen fertig und schon seit langem für Android und Ouya draußen (es war ein Launchtitel für diese gefloppte Konsole). Jetzt ist es auf Steam aufgepoppt - und zwar als "Early Access".
Der Sinn der Sache dürfte sein, dass das Spiel auf diese Weise 2x einen Eintrag auf der Steam-Startseite ergattern kann (da 2 Veröffentlichungen, einmal als EA und einmal im normalen Portfolio).
schrieb am

Facebook

Google+